Habe mal eine Frage zur BEL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shiningstar 03.03.11 - 09:41 Uhr

Guten Morgen :)

Gestern habe ich hier in einer Antwort zu einem Beitrag gelesen, dass die Kleinen öfter mal in BEL liegen und sich wieder drehen können. Dass es aber unwahrscheinlich sei, wenn sie längere Zeit in BEL liegen... (also dass es dann einen Grund für die BEL gibt, kurze Nabelschnur oder so...)?!

Entweder war es zu den US-Terminen Zufall, aber mein Kleiner liegt seit der 19. SSW bei jedem US-Bild in BEL -bin jetzt in der 32. SSW...
Aber er hat noch genügend Zeit sich zu drehen oder?! #gruebel

Danke und einen schönen Tag euch :)

Beitrag von alabama1077 03.03.11 - 09:45 Uhr

Hallo!
Bei mir war es ähnlich... In der 23. SSW schon BEL. Das hat sich bis heute (38+5) nicht geändert und am Dienstag wird sie geholt :-(
Wir haben alles probiert: indische Brücke, Glöckchen, Taschenlampe, Vierfüßlerstand, moxen, gut zureden... aber nichts hat geholfen.

Ich habe wenigstens alles versucht und es ist nun, wie es ist. Vielleicht verrät sie uns ja nächste Woche, warum sie lieber sitzt ;-)

LG und viel Glück
Alabama

Beitrag von jwoj 03.03.11 - 09:46 Uhr

Ja, er hat noch Zeit sich zu drehen. Viele drehen sich bis zur 37.SSW noch hin und her.

Aber mal die andere Seite: die Kinder suchen sich ihre Lage aus und das hat meistens Gründe für die Kinder (wie du schon selbst geschrieben hast ist eine zu kurze Nabelschnur nur einer davon). Ich halte es für sehr seltsam, dass BEL zu solchen dramatischen Kaiserschnittraten führen. Wenn du dich mal in einem KH beraten lässt, die auch in BEL spontan entbinden wirst du erstaunliche Dinge erfahren. In sehr wenigen Fällen ist es so, dass ein Kind nicht in BEL entbunden werden kann - meistens ist es aber dann auch so, dass es auch nicht in SL entbunden werden kann, nur merkt man dies erst während der Geburt, weil man sich nicht vorher darum gekümmert hat bzw., das sind dann die Zangen- oder Saugglockengeburten.

Ich bin sehr froh, dass ich schon seit eh und je von Frauenärzten und Hebammen betreut werde, die mir noch nie wegen BEL "Angst" gemacht haben und es als völlig natürliche Geburtslage eines Kindes verstehen.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von alabama1077 03.03.11 - 09:51 Uhr

Da hast Du Recht!!! Ich habe auch einen regelrechten Marathon hinter mir und war TOTAL verunsichert.
Wenn die Möglichkeit besteht, würde ich es auch spontan versuchen!

Beitrag von meandco 03.03.11 - 09:51 Uhr

meine große hat das auch so gemacht #liebdrueck lag daran dass sie us gehasst hat und das us nun mal von unten am bauch angesetzt wird. daraus hab ich geschlossen, dass sie den schallkopf nicht direkt auf den kopf bekommen wollte ... denn zwischen den untersuchungen lag sie immer vorwiegend in sl ...

wo spürst du denn normalerweise die tritte? und die wahrscheinlichkeit sich zu drehen sinkt erst gegen ende der ss ... #pro

lg
me

Beitrag von shiningstar 03.03.11 - 10:14 Uhr

Bisher spüre ich die Tritte immer unten.
Letzten Sonntag ganz stark rechts, und meine Mama sagte auch der Bauch sieht aus als würde er quer liegen #schock
Abends kamen die Tritte dann wieder unten... Vielleicht war es ein Drehversuch?!
Bin morgen bei der Hebi zur VU, sie soll nochmal schauen wo er jetzt genau liegt...

Beitrag von katharinchen75 03.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo!

Bei mir war es auch so dass mein kleiner Mann im Bauch eigentlich von Anfang an mit dem Köpfchen nach oben gessesen ist.... Da ich persönlich da kein Risiko eingehen wollte wg. Nabelschnur und so war es klar für mich falls er sich nicht dreht - wird ein Kaiserschnitt gemacht. Also hab ich mich damit abgefunden und am Dienstag hatte ich bei meinem FA den Termin zum KS ausmachen (37. SSW) und siehe da ER HAT SICH DOCH NOCH UMGEDREHT!!!!! DAs war eine Freude - ich hab das drehen nicht bewusst gespürt (viele berichten dass das sehr schmerzhaft sein kann wenn sich so ein Riesenbaby dreht). ALSO denk DIr nix - Alles ist offen. Mein FA und die Hebamme meinten übrigens auch dass sich das Baby eher nicht mehr dreht weil er ja schon sooo lange in der sitzenden Position war.....
DAnn wünsch ich Dir Viel Glück bei allem.
Gruß Anita

Beitrag von evelina89 03.03.11 - 10:07 Uhr

Hi,
bei mir liegt der kleine auch in der BEL,
der arzt meinte das er sich nicht mehr drehen würde und deswegen krieg ich nächsten dienstag einen KS. es kann bei dir schon noch sein das er sich dreht aber eher schwer!!!

lg evelina89 36ssw

Beitrag von zuckerpups 03.03.11 - 10:13 Uhr

Mein Kind hat sich seit der 30. SSW noch mind. 5x gedreht (und liegt aktuell wohl richtig rum. Wobei, bei dem Rumoren letzte Nacht ist wieder alles offen... *hehe*)
Ich hab keine Drehung wirklich mitbekommen. Es war einfach immer viel los im Bauch.