Wie kann ich es ändern?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von flipsa 03.03.11 - 09:48 Uhr

Guten Morgen zusammen,

heute muss ich auch mal was in die Runde fragen.
Unsere große Tochter ist nun knapp 21 Monate alt.
Jeden Morgen wacht sie weinend auf..egal ob ausgeschlafen oder nicht.
Dann wird sie fertig gemacht für den Tag sprich waschen, anziehen.
Und jedes Mal jammert sie dabei und weint teilweise.

Wir versuchen sie abzulenken, Spaß zu machen, zu ignorieren, Fragen was denn los ist, sie umarmen...nichts hilft, sie jammert und jammert.

Dann beim Frühstück jammert sie auch...wenn ihr Trinken nicht schnell genug kommt, das Essen nicht fix da ist und sie auf ihren Kakao warten muss. Dauer es ein bisschen länger weint sie direkt los und zeig mit dem Finger dahin was sie will und ruft immer da da da......so labge bis sie es hat.
Warum jammert sie ständig. Sie kennt doch die Abläufe, sie weiß doch, dass sie alles immer bekommt.

Aber diese ständige jammern ist echt belastend...zumal wir noch ein Baby zu Hause haben.

Das Baby ist nicht der Grund für ihr Gejammere...sie hat schon lange vor dem Baby damit angefangen.

Wir würden gern fröhlich in den Tag starten. Habt ihr Tips was wir anders machen können oder ausprobieren sollen damit sie nicht immer jammert?

Lg

Beitrag von lieka 03.03.11 - 09:52 Uhr

Vielleicht ist sie einfach ein kleiner Morgenmuffen.

Beitrag von flipsa 03.03.11 - 10:19 Uhr

Hm...kann gut sein.
Denn sobald sie gefrühstückt und ihren Kakao getrunken hat, jammert sie auch nicht mehr.

Beitrag von jumarie1982 03.03.11 - 09:59 Uhr

Huhu!

Hast du mal versucht es 1. langsamer angehen zu lassen und 2. sie mehr mit einzubeziehen?

Dieses Jammern gibt es bei uns nur, wenn der Morgen recht hektisch ist. Wenn wir gleich nach dem Aufwachen aufstehen und nicht erst ein wenig Quatsch im Bett machen und kuscheln.

Und dann will der Herr gefordert sein ;-)
Wenn er ungeduldig wird beim Frühstück, bitte ich ihn, schonmal das Besteck auf den Tisch zu bringen, die Becher rüber zu tragen, die Wurst hin zu stellen.
Damit ist er dann ja sooooo wichtig und meist zufrieden.

LG
Jumarie

Beitrag von flipsa 03.03.11 - 10:17 Uhr

Wir starten den Tag eigentlich ganz gemütlich.
Im Bett wird noch ne Weile gekuschelt...aber sie will immer gleich aufstehen.
Aber das mit dem Tisch decken werden wir mogen früh gleich mal ausprobieren.

Danke für den Tip!!

Beitrag von jumarie1982 03.03.11 - 10:19 Uhr

#klee

Beitrag von -juli-20 03.03.11 - 10:27 Uhr

Hallo!

Ganz klare Sache: deine Kleine hat in der Früh einfach nen riesen Hunger und deswegen kann auch nichts schnell genug gehen. Ich würd mal ausprobieren ihr gleich nach dem aufstehen zum kuscheln schon mal nen Kakao zu geben, vl wirds dann ja besser beim Frühstück.

Lg, Juli (die auch immer nen riesen Kohldampf morgens hat! )

Beitrag von flipsa 03.03.11 - 10:33 Uhr

hm,....also noch im Bett bevor wir aufstehen?

Klar, einen Versuch ist es alle Male wert.

Danke dir!

Beitrag von eine-mama 03.03.11 - 11:55 Uhr

huhu

also für mich hört sich das bisschen nach trotzphase an..bin grad auch mittendrin mit meinem kleinen (21M) und es ist schon ganz schön anstrengend..

stehst du denn morgens mit ihr auf oder schon vor ihr?

also ich steh schon ne stunde früher auf, kann dann in ruhe meinen #tasse trinken und in ruhe wach werden..(ich bin total der morgenmuffel..das kann ich meinen kindern nicht antun..hihi#schein)

nach meinem kaffee richte ich dann schon mal das frühstück für meine zwei..ich find das viel schöner dann ohne stress auf zu stehen.

oder versuch doch echt mal sie noch ne weile ins bett zu holen wenn sie aufwacht..vielleicht bringts ja was(bei mir klappts aber auch nicht immer)

wünsch dir viel energie und geduld

#winke eine.mama

Beitrag von flipsa 03.03.11 - 12:58 Uhr

Meist ist sie noch vor uns wach (zwischen halb 6 und halb 7).
Halb 7 müssen wir eh raus (mein Mann zur Arbeit, die Große in die Krippe und das Baby will seine Milch).

Sie kuschelt gern und verteilt immer fleißig Küsschen...aber bei ihr muss alles fix gehen. Ausgedehntes Kuscheln ist nicht drin, mal eine Minute oder auch 2. Aber wir holen sie dennoch jeden Morgen zu uns ins Bett.

Lg und einen schönen Tag

Beitrag von -vivien- 03.03.11 - 12:00 Uhr

morgens wenn unser kleiner wach wird gehts erstmal mit zu uns ins bett und er trinkt seine milch. danach wird noch ein paar minuten gekuschelt und dann fang ich an ihn und mich fertig zu machen. waschen, umziehen etc.

danach gehen wir runter und es gibt frühstück.

unser kleiner ist dadurch morgens immer sehr gut gelaunt. beim waschen wird gelacht, gekitzelt etc.

ich brauche morgens auch erst meine zeit.

lg