Beschäftigungsverbot von wem bekomme ich mein Geld?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 3.belly 03.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo!
Ich arbeite in einer ambulanten Alten- und Krankenpflege und da mir meine Chefin keinen Arbeitsplatz am Schreibtisch anbieten konnte, sollte ich mir ein BV ausstellen lassen.

Seit 01.02. gilt nun das vom FA ausgestellte BV.

Wir sind ein kleiner Betrieb von nur 8 Mitarbeitern.

Eigentlich hätte Ende Feb. mein Gehalt auf dem Konto sein müssen - wars aber nicht.

Wer zahlt also bei so ner kleinen Firma das Gehalt weiter?
Die KK direkt an mich, oder die Chefin an mich und sie bekommt das Geld dann von der KK?

Meine Chefin ist immer sehr langsam, wenns mal etwas außer der Reihe zu beantragen oder bearbeiten gibt.#nanana

Ich möchte mich auch nicht von ihr hinhalten lassen - wenns denn an ihr liegt.

Was kann ich also tun?#gruebel

Liebe Grüße

3.belly

Beitrag von -paula- 03.03.11 - 10:00 Uhr

huhu...

...ich habe seit 1.3. ein bv....

.....ich bekomme mein geld vom arbeitgeber....der hat aber auch das bv ausgestellt und nicht der fa....


paula 10ssw #ei + #ei

Beitrag von fortuna-baby 03.03.11 - 10:01 Uhr

Also ich habe mein BV vom Betriebsarzt ausgesprochen bekommen und mein Arbeitgeber zahlt weiterhin.
Vielleicht fragst du mal deinen FA, denn der hats doch ausgesprochen.
Aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Arbeitgeber zahlen muss!
Liebe Grüße#winke

Beitrag von ida-calotta 03.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo!

Dein AG muss dir ganz normal dein Gehalt weiterzahlen und es sich von der KK zurückholen.

LG Ida

Beitrag von pmkatrin 03.03.11 - 10:04 Uhr

ich meine so hab ich das auch gehört! ....

lg katrin

Beitrag von maigloeckchen83 03.03.11 - 10:02 Uhr

Dein AG muss dein Gehalt weiterzahlen und kann es sich dann ganz oder teilweise bei der berufsgenossenschaft (soweit ich weiß) wiederholen.

Du hättest aber ganz normal weiter Gehalt kriegen müssen!!!

Beitrag von sternschnuppe215 03.03.11 - 10:03 Uhr

ich bin auch im BV

der AG erhält das Geld "rückwirkend" Anfang des neuen Monats von der KK erstattet...

ich kann mir nur vorstellen, dass Dein AG "auch" wartet ... bis er die Kohle hat und dann an Dich weiterleitet (macht meiner leider so) :-[

Beitrag von eisrose1 03.03.11 - 10:18 Uhr

Ich hab auch ne BV. Dein Arbeitgeber muss dir dein Gehalt ganz normal auszahlen und kann dann die Erstattung bei der KK benatragen.

Nix von wegen warten .. so ein blödsinn

Beitrag von susannea 03.03.11 - 10:40 Uhr

Das ist leider kein Blödsinn, sondern viele Ag probieren es, wennn sich der AN nicht wehrt. Damit sie dann nicht in Vorleistung gehen müssen. Rechtens ist es natürlich nicht!