Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine8106 03.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wann würdet ihr denn in MuSchu gehen, wenn ihr auf 400,-€-Basis arbeitet. Ich dürfte da ja auch in der Schutzfrist von 6 Wochen vor ET arbeiten, oder bin ich da falsch informiert?

Vielen Dank für eure Antworten

LG
Bine

Beitrag von lunes 03.03.11 - 10:03 Uhr

grundsaetzlich muss man nicht in den mutterschutz gehen. nur weiss ich nicht wie das mit dem versicherungsschutz ist...

je nach dem was du beruflich machst ist das wohl ok....frag doch deinen chef mal ob das fuer ihn auch ok ist......

Beitrag von bine8106 03.03.11 - 10:06 Uhr

Ah, ok. Dann werd ich mich mal schlau machen.
#danke

Beitrag von jwoj 03.03.11 - 10:07 Uhr

Ja, du kannst arbeiten laut §3 Mutterschutzgesetz:

http://bundesrecht.juris.de/muschg/__3.html

#winke

Beitrag von bine8106 03.03.11 - 10:08 Uhr

#danke

Beitrag von kati543 03.03.11 - 10:35 Uhr

Du darfst in den 6 Wochen vor der Geburt arbeiten, musst es aber nicht. In den 8 Wochen nach der Geburt darfst du hingegen nicht arbeiten.

Beitrag von susannea 03.03.11 - 10:38 Uhr

Das hängt davon ab, wie du versichert bist. Wenn du familienversichert bist, dann würde ich wohl so lange wie irgend möglich vor der Geburt arbeiten.