Was kriegen eure kleinen zu Ostern?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evegirl 03.03.11 - 10:12 Uhr

Gibt es es bei euch was großer?
Oder eher nur eine kleinigkeit?

Möchte meinem Sohn etwas mit Autos schenken er ist so verrückt nach Autos und bin am überlegen ihm eine Parkgarage zu kaufen. Er ist zwar erst 17 Monate alt hat damit aber schon wunderbar gespielt bei meiner Cousine.
Könnt ihr denn eine empfehlen. Sollten nur eine kleine sein keine große evtl. mit Link wäre nett. Oder ein Buch mit vielen Autos.

Beitrag von lorelei_fv 03.03.11 - 10:24 Uhr

Hallöchen..Marie bekommt einen Smartie-Schokihasen,eine Mischung von Kinderschoki (Ü-Eier),bunte Eier,ein paar neue Schuhe und eine Eintrittskarte für den nahegelegenden Tierpark ;-)

..war ja erst Weihnachten,das reicht!

LG Nicole #winke

Beitrag von maria1987 03.03.11 - 10:26 Uhr

eine parkgarage zu ostern??? ist das nicht etwas "viel" bzw. groß ??

ich finde, zu ostern, reichen kleinigkeiten! ne parkgarage ist eher was zu weihnachten oder zum geburtstag!!

meine kleine (2 jahre) bekommt ein osternest mit ostereiern also schokolade oder so... hm und noch vllt ne kleinigkeit!!! aber wirklich ne KLEINIGKEIT

lg maria

Beitrag von -juli-20 03.03.11 - 10:29 Uhr

Is bei uns auch so. Zu Ostern gibts nur ne Kleinigkeit, halt so viel wie in das Nestchen passt . Schoki, vl ein Buch, oder kleine Spielsachen, Gummitiere oder so was.

lg, Juli

Beitrag von piepmatz306 03.03.11 - 10:31 Uhr

Von uns gibt es eine Zeichentafel und von IKEA das Stoffgemüse/-obst.

Und von den Großeltern Puppenplastegeschirr und Bettwäsche.

Ich finde das reicht und es kommt bestimmt noch was von Tante und Co dazu was wir nicht wissen;-)


lg

Beitrag von maruti 03.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo

Also Kilian bekommt vom Osterhasen hier zuhause

von Kinderüberraschung son set das ist ein kleiner Plüschhase mit drin
und eine kleinigkeit von Siku denke einen Trecker

denn er ist auch ein totaler autofreak aber soeine Parkgerade bekommt er erst wenn er größer ist , wegen kleinteilen und ich glaube die haben sie in dem alter eher kaputt als man gucken kann ....


und von Oma Osterhase gibts bestimmt auch noch was süßes und ne Kleinigkeit zum Spielen :)


LG

Beitrag von flammerie07 03.03.11 - 10:37 Uhr

Mein Sohn bekommt aller Wahrscheinlichkeit nach ein Laufrad. Er ist dann 2 J. 8 M. Ansich sind wir auch eher der Auffassung, dass zu Ostern etwas Kleines genügt, allerdings sehen wir es auch so, dass er so das Laufrad noch den ganzen Sommer und Herbst nutzen kann. Im August fänden wir es zu spät, da er im winter mit den dicken Klamotten nicht so gerne seine "Fahrgeräte" nutzt. Von daher schon zu Ostern, aber es ist dann auch das einzige größere Geschenk.

Flammerie07

Beitrag von heimchen82 03.03.11 - 11:36 Uhr

Bei uns auch so #pro

Louis wird im September 3 Jahre. Witterungsbedingt finde ich das auch zu spät für ein Laufrad.
Darum bekommt er eins zu Ostern. Die Frage ist nur welches #kratz Müssen ihn mit seinen 100 cm erst aml Probesitzen lassen ;-)

LG

Beitrag von paula179 03.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo!

Meine Kleine (2) bekommt eine Brotbox für den Kindergarten und einen kleinen Schokihasen.


LG Paula

Beitrag von jumarie1982 03.03.11 - 10:50 Uhr

Huhu!

Ich denke es wird ein Buch oder ein Schleich-Tier und ein WENIG Süsskram sein.
Etwas zum Suchen halt ;-)

Parkgarage find ich auch etwas übertrieben für Ostern.

LG
Jumarie

Beitrag von wolke151181 03.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo!

Unsere Große bekommt ein Osternest.
Unsere Kleine ein Buch.

Der Osterhase kann doch nicht so viel schleppen. Der Arme! Hat das Christkind schon so viel gebracht. Das liegt jetzt mit Rückenschmerzen beim Orthopäden und lässt sich kurieren, damit es im Dezember wieder einsatzfähig ist! ;-)


Liebe Grüße,

Claudia

Beitrag von nebneru 03.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo.
Meine Maus bekommt einen Sandkasten.
Ist schon ein großes Geschenk, aber zu Weihnachten oder zu ihrem Geburtstag (Februar) eignet sich so ein Geschenk nicht.
Von ihrer Oma bekommt sie Kinder Gartensessel und Tisch.

Aber prinzipiell braucht der Osterhase meiner Meinung nach nicht immer so große Geschenke bringen...
Wenn er Autos so gern hat, schenk ihm welche... Ich kann dir nur leider keinen Link empfehlen

lg

Beitrag von crystall 03.03.11 - 11:00 Uhr

Hi,

nachdem meine Jungs Herbst/Winter Kinder sind wird Ostern immer was für draussen geschenkt.

Alex kriegt ein bobbycar und Paul ein neues Rad.
Natürlich auch Eier und Süßkram.

Bei uns wirds immer zu Ostern größere Sachen geben, wenn sie gebraucht werden. Mir ist völlig egal ob es für diesen Anlass zuviel ist.

Soll ich vielleicht eine Woche vor oder nach Ostern erst das neue Rad schenken?Das wär lächerlich

lg

Beitrag von kruemlschen 03.03.11 - 11:24 Uhr

"Soll ich vielleicht eine Woche vor oder nach Ostern erst das neue Rad schenken?Das wär lächerlich"

Also mein Sohn glaubt an den Osterhasen. Da finde ich es keinesfalls lächerlich wenn er vom Osterhasen ein Osternest bekommt und dann irgendwann später oder früher von MIR ein Bobbycar oder ein Rad weil ich der Meinung bin er braucht eins.

Mit solch großen Geschenken zu Ostern oder auch zum Nikolaus kommt es leicht zu einer Erwartungshaltung bei den Kindern und wenn es dann im Jahr später doch mal nur eine angemessene Kleinigkeit gibt, dann ist das Geschrei groß bzw. sein wir doch ehrlich auch wenn das Kind dann eigentlich nichts großes brauchen würde, wird trotzdem was großes Geschenkt damit man eben kein Geschrei hat und die Kinder nicht enttäuscht sind.

Beitrag von evegirl 03.03.11 - 11:30 Uhr

Ist doch jedem selbst überlassen.

Dann muss man den kleinen klar machen das es letztes Jahr was großes bekommen hat und dieses dann etwas kleiner. Außerdem merken die sich das nicht. und wir haben auch immer was großes zu Ostern bekommen und als wir größer waren dann natürlich nicht mehr.

Beitrag von crystall 03.03.11 - 11:35 Uhr

Bei uns gibts immer große oder mehrere Sachen zu den diversen Anlässen.Wir haben eine große Familie und jeder möchte den Kindern was schenken.
ich versuche es weihnachten und zum geburtstag ein bisschen zu steuern und er bekommt auch immer gutscheine.

Übrigens hatten wir noch nie ein theater, von wegen erwartungshaltung....ist doch blödsinn, außerdem weiß mein sohn sehr genau dass es nicht immer große sachen gibt und nicht jeder wunsch automatisch erfüllt wird
Und ja den Standard kann ich halten;-)

der osterhase versteckt bei uns nur die Eier und die süßen Sachen, der Rest ist von uns und das weiß mein Sohn

Beitrag von evegirl 03.03.11 - 11:37 Uhr

#pro#pro#pro

Hat ja was mit Erziehung zu tun was bei vielen dran vorbei läuft....

Beitrag von crystall 03.03.11 - 11:47 Uhr

Mir kommts langsam so vor als ging es gar nicht nur um es mit den Geschenken nicht zu übertreiben weil Ostern kein Konsumfest ist, sondern als wäre es gerade modern die Kinder möglichst "unverwöhnt" zu erziehen ( blödes wort, mir fällt aber grad kein besseres ein)



Beitrag von evegirl 03.03.11 - 11:50 Uhr

Also ich verwöhne mein Kind gern das geb ich auch zu.

Beitrag von athlon 03.03.11 - 11:57 Uhr

Hallo
Also meine Schwester und ich sind von meinen Eltern schon ziemlich verwöhnt worden, was Spielsachen angeht.
Wir haben bei jeder Gelegenheit was bekommen und hatten wirklich Unmengen.
Es war aber auch nie so, dass wir dann schlimm waren und böse waren und geschrien haben, wenn wir was nicht durften.
Auch haben wir vom Osterhasen mal was größeres bekommen und im nächsten Jahr "nur" Schokolade und Eier und haben uns trotzdem gefreut.
Das hängt dann auch mit der Erziehung zusammen.
Meine Mutter hat im Nachhinein schon gemeint, ein bisschen weniger Spielzeug hätte auch gereicht.
Ich Schenke meiner Tochter gerne Spielsachen, versuche es aber in einem "sinnvollen" Rahmen zu lassen.
Warum sollte man nicht zu Ostern auch mal was größeres Schenken.
Deswegen werden Kinder nicht notgedrungen zu kleinen Monstern, die nur noch Spielzeug einfordern.
lg

Beitrag von evegirl 03.03.11 - 12:04 Uhr

#pro

Beitrag von kruemlschen 03.03.11 - 12:50 Uhr

Siehst Du, da fängts schon an.

Das Wort welches Du suchst nennt sich: BESCHEIDENHEIT

Geht immer mehr unter in unserer Gesellschaft.

Beitrag von crystall 03.03.11 - 18:13 Uhr

na aber sicher nicht bei uns.

warum sollten wir uns bescheiden zeigen wenn wir mit unserem geld für unser kinder etwas kaufen????

und es kommt ja immer auf die finanziellen Umstände an.

Beitrag von sonne_1975 03.03.11 - 11:38 Uhr

Das stimmt überhaupt nicht. Wie sollen sich 2-3 jährige Kinder daran erinnern, was sie letzten Ostern bekommen haben? Das ist doch Quatsch.

Die Interessen mit 1-2-3-4 Jahren ändern sich noch so schnell, warum muss man bis zu irgendeinem Anlass warten, bis man ihnen etwas Neues kaufen kann?

Und ja, bei uns gibt es Ostern immer viel, obwohl mein grosser Sohn am 1.Mai Geburtstag hat. Eben deswegen, da werden die Geschenke etwas verteilt und kommen nicht gleich an einem Tag.

Mein Kleiner hat Weihnachten Geburtstag, soll er jetzt das ganze Jahr warten auf Geschenke? Natürlich nicht, deswegen bietet sich Ostern wunderbar an um etwas zwischendurch zu schenken, gerade Fahrzeuge für draussen z.B.

Meine Kinder bekommen aber auch zwischendurch viel, wenn ich der Meinung bin, dass es jetzt passt. Und nein, sie sind nicht verwöhnt und freuen sich auch über eine Kleinigkeit von 1 EUR Wert. Woher sollen sie es überhaupt wissen, wieviel ein Geschenk gekostet hat?

Beitrag von evegirl 03.03.11 - 11:42 Uhr

#pro#pro#pro
Ich schenke auch viel zwischendurch...