wie schafft ihr das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moisling1 03.03.11 - 10:24 Uhr

guten morgen ihr lieben

wie schafft ihr den haushalt?
meine kleine 4 monate weint viel am tage und abneds bin ih deswegen zu ko was zu machen!
ich kann es hier nicht verdrecken lassen!
mir wäscht momentan alles übern kopf!
meine große fühlt sich vernachlässigt!
ich könnte den ganzen tag weinen!

Beitrag von jumarie1982 03.03.11 - 10:27 Uhr

Hast du es mal mit einem Tragetuch oder einer geeigneten Trage versucht?

Und es MUSS nicht alles wie geleckt aussehen. Mach das NÖTIGSTE und den Rest kannst du dir am WE mit dem Mann teilen.

LG
Jumarie

Beitrag von lilly7686 03.03.11 - 10:28 Uhr

Hallo!

Hast du schon mal versucht, deine Kleine ins Tragetuch zu geben?
Meine hatte zu Beginn oft so Phasen, wo sie sehr unzufrieden war und viel geweint hat. Dann hab ich sie ins Tuch gebunden und mit ihr zusammen HH gemacht.

Auch mit der Großen beschäftigen geht so leichter. Die Kleine schläft im Tuch ein und dann hatte ich Zeit, mit der Großen Hausaufgaben zu machen, oder ein Buch zu lesen. Oder auch mal ein Brettspiel.

Liebe Grüße!

Beitrag von moisling1 03.03.11 - 10:34 Uhr

ich habe ne trage aber damit kann ich mich nicht so gut bewegen!und sie mag es nicht!
es ist im moment nicht einfach beim papa schreit sie auch nur

Beitrag von mayababy 03.03.11 - 10:37 Uhr

Meine weint beim Papa auch meistens. Scheint also auch "normal" zu sein.
Aber ist schon auch anstrengend.#zitter

mayababy

Beitrag von lilly7686 03.03.11 - 10:40 Uhr

Darf ich fragen, welche Trage du hast?

Beitrag von mayababy 03.03.11 - 10:35 Uhr

Hallo,

bei mir siehts nicht anders aus. Meine wird morgen 14 Wochen alt und fordert mich auch sehr im Moment. Versuche sie viel in der Manduca zu tragen und mir nicht alzu viel Druck wegen Haushalt zu machen. Durchsaugen und Wäsche machen, muss dann auch mal reichen.

Versuch locker zu bleiben, es geht wieder vorbei.

Grüße,

mayababy#winke

Beitrag von bine0485 03.03.11 - 10:38 Uhr

Das ist bestimmt nur ne Phase! Ich hab ca. 4 Monate gebraucht, bis ich überhaupt akzeptiert hab, das nun eben alles nicht mehr nach meinem, sondern nach ihrem Plan geht ;-)
gibt Tage, da schaffe ich gar nichts... ich konnte dann auch einfach nur heulen. Und dann gibts wieder Tage, an denen spielt die Kleine ganz friedlich allein und ich kann in Ruhe haushalten. Mitterweile kann ich damit besser umgehen... aber dennoch versteh ich dich vollkommen! Ich bin ja als "Einfach-Mama" schon manchmal überfordert!!!

Kopf hoch, wird schon! #liebdrueck

PS: hab grad ganz fiese Wollmäuse im Flur entdeckt!! Aber da die Kleine grad nur auf meinem Arm schlafen will, müssen die eben noch warten! Hätte im ersten Moment aber auch am liebsten geheult ;-)




Beitrag von nayita 03.03.11 - 12:13 Uhr

Unsere Maus war auch die ersten Monate recht schwierig und hat sehr viel geweint. Sobald sie dann endlich mal geschlafen hat, bin ich wie eine blöde durch die Wohnung und hab das nötigste gemacht.

Abends hatte sie dann der Papa mal für ein paar Minuten, damit ich wenigsten eine Mahlzeit im Sitzen zu mir nehmen konnte.

Tragen helfen wirklich. Mein Problem dabei war nur, dass wir in Spanien leben und es im Sommer sowohl drinnen als auch draussen viel zu heiss für jegliche Tücher oder Rucksäcke ist (haben Manduca und das Leichte von Hoppediez und nach maximal 10 Minuten war sowohl ich als auch die Kleine pitschnass).

Noch ein Lösungsvorschlag: vorübergehend eine Putzhilfe einstellen?

Beitrag von nine-09 03.03.11 - 12:34 Uhr

Hallo,

also ich muss sagen das mein Sohnemann (6Monate) auch sehr anstrengend ist. Er weint viel,schläft wenig und ist am liebsten auf meinem Arm. Was es schwer macht zu Hause alles hin zu bekommen.
Dazu habe ich noch zwei Mädels,die ihre Mama zwischendurch auch mal brauchen. Nun ist es so,das ich den Kleinen dann meinen noch Freund gebe und dann im schnell Tempo sauber mache.

Ganz ehrlich,ich freu mich auf die Zeit wo er sich selbst bewegen kann.

LG Janine