Gold versenden?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nixfrei 03.03.11 - 10:31 Uhr

Hallo an alle :-)

Ich habe mal ein Frage an euch.
Hat einer schon mal Gold an so eine Goldankaufsfirma geschickt?

Wie läuft das genau ab?
Wie weise ich nach, was ich versendet habe?
Sonst könnte ich doch 3 Stücke hinsenden und die behaupten einfach, es sind nur 2 Stück angekommen oder?
Der Versand kommt mir so unsicher vor...

LG

Beitrag von nadeschka 03.03.11 - 11:36 Uhr

Nein, aber ich habe im TV schonmal einen Test zu diesen Anbietern gesehen und man hat da immer nur einen Bruchteil des tatsächlichen Wertes für das Gold bekommen.

Also so im Rahmen von €6,50 statt 60 Euro.

Beitrag von nixfrei 03.03.11 - 11:41 Uhr

Naja wir haben ein bißchen 999er Feingold, da sind die Preise eigentlich recht transparent.
Mir gehts eigentlich nur um den Transport. Ich kann da ja 5 Teile in den Umschlag stecken und die behaupten dann, es kamen nur 4 Teile an. Wie beweise ich, was ich versendet habe? Das ist mein Problem #gruebel

LG

Beitrag von 280869 03.03.11 - 11:46 Uhr

Warst du mal beim Juwelier? Es kaufen doch fast alle an und auch ga gibt es Preisunteschiede.

VG 280869

Beitrag von kathi.net 03.03.11 - 11:47 Uhr

Die können sogar behaupten, der Beutel war leer #schock

Genau genommen kannst du nur durch Zeugen beweisen, WAS du versendet hast. Da hilft dir auch kein Einschreiben oder dergleichen.

Und 999er Feingold würde ich nicht solchen Firmen anvertrauen.

Beitrag von nixfrei 03.03.11 - 11:50 Uhr

Das Problem ist, dass es von einer bestimmten Firma ist und nur diese Firma kauft es zu ihrem (hohen) Preis zurück. Alle anderen bezahlen viel weniger, weil die Prägung von der anderen Firma drauf ist.
Ich hätte schon gern den hohen Preis, aber dazu muss ich es verschicken. Um mal eben vorbeizufahren, ist es zu weit #schmoll

Beitrag von 280869 03.03.11 - 11:54 Uhr

Das ist verständlich.
Am besten alle Teile fotografieren und unter Zeugen einpacken.

VG 280869

Beitrag von nixfrei 03.03.11 - 11:59 Uhr

das wäre ne Idee :-)
Ich hoffe ja noch, ne Versand-Firma zu finden, die vorher aufnimmt, was versendet wird. Hab ich aber leider noch nicht...

Beitrag von 280869 03.03.11 - 11:43 Uhr

Meine Oma wollte das mal machen. Sie bekam ein Tütchen zugeschickt wo dafür groß Werbung drauf war, und jeder der das Tütchen(kein neutraler Umschlag) in den Händen hielt wußte was drin ist.

Wer weiß ob das je angekommen wäre.
Bedenken hätte ich auch, wie will man beweisen wieviel Gold verschickt wurde und der Goldpreis ändert sich ja auch täglich.


VG 280869

Beitrag von nixfrei 03.03.11 - 11:45 Uhr

ja eben, das frage ich mich auch, wie will man es beweisen...? #gruebel

Beitrag von ppg 03.03.11 - 12:08 Uhr

Geh zu einer Scheideanstalt vor Ort, die zahlen am besten.

Und denen ist auch wurscht, welche Prägung auf dem Gold ist, denn sie schmelzen es eh ein.

Ute

Beitrag von nixfrei 03.03.11 - 12:22 Uhr

Hm, hab grad mal gegoogled, bei uns scheint es keine Scheideanstalten zu geben :-(

Ich nehme an, dass die Herstellerfirma auch nur soviel bezahlt, weil sie es unbearbeitet weiterverkaufen können...

Schwierig das Ganze

Beitrag von tigaluna 03.03.11 - 17:28 Uhr

Frag einfach bei mehreren Juwelieren nach. Viele kaufen auch an. Erkundige dich eben vorher über den aktuellen Kurs, damit du merkst, wenn du über den Tisch gezogen wirst.

Beitrag von pulishman 03.03.11 - 18:51 Uhr

http://www.goldankauf123.de/gold123.html

da habe ich letzten Herbst was hingeschickt - ist, finde ich, der einzige seriöse Ankäufer im Netz - habe dort mehr bekommen als von 5 verschiedenen Juwelieren!

p.

Beitrag von kitty1979 03.03.11 - 22:10 Uhr

Hallo!

Ich habe vor 2 Wochen Gold per Post verschickt, und wesentlich mehr bekommen, als ich vom Juwelier bekommen hätte: http://www.goldankauf-weber.de/ Ich habe den aktuellen Goldkurs bekommen.

Der Kontakt war super, ich wurde sofort informiert als das Päckchen ankam. Ich habe es mit DHL verschickt, höher versichert, von außen war nicht zu erkennen, dass dort ewas wertvolles drin war. Die Überweisung ging auch schnell und problemlos!

Lg Nicole