Erfahrungen mit PCO???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katl88 03.03.11 - 11:21 Uhr

Hallo Mädels,


ich komme eben vom FA, nach dem Bluttests siehts nun so aus das ich PCO habe :-( Nächste Woche habe ich wieder Termin und wir werden dann besprechen was ich nun für eine Behandlung bekomme.

Naja, eben bin ich etwas down - weil mir halt bewusst wurde das ich wohl nicht von heute auf morgen schwanger werde.

Gibts denn hier Frauen mit dem PCO -Syndrom?!

Danke und Gruß
Katl

Beitrag von sweetbeat 03.03.11 - 11:24 Uhr

Klar gibts die hier.
Ich mach mal Clubwerbung :-)
http://www.urbia.de/club/PCOler+Austauschecke

Beitrag von katl88 03.03.11 - 11:26 Uhr

dankeschön

Beitrag von javi78 03.03.11 - 11:25 Uhr

Oh ja, ich glaube da gibts eine Menge mittlerweile von. Ich bin eine der Vielen. Kannst ja mal in meiner VK lesen. Das heisst aber nicht, dass es dir genauso gehen muss. Ich habe eine sehr ausgeprägte Form und es gibt bei PCO genug Möglichkeiten der Hilfe, aber es dauert. Das merke ich gerade selber zu gut.....

Beitrag von gypsi1978 03.03.11 - 11:27 Uhr

kannst Du mir mal sagen was da für ein Bluttest bestimmt worden ist.
Also ich habe auch regelmäßig während des Zyklus Zysten am Eisterock, die aber verschwinden sobald ich meine Regelblutung hab. mein Arzt hat mir noch nie von so einem PCO Syndrom erzählt? Wenn ich das hier aber alles so lese, macht mich das schon ein wenig nervös?

Was hat er denn bei Dir festgestellt?

Also ich habe diese Zysten schon immer mal wieder gehabt und bin vor 9 Jahren gleich im zweiten Zyklusversuch schwanger geworden. Ich hoffe nicht das das pures Glück war, denn ich würd gern wieder schwanger werden...... mein Gyn weiß das auch und hat mir zu den Zysten diesbezüglich nichts gesagt.....

LG

Beitrag von sweetbeat 03.03.11 - 11:30 Uhr

lies doch mal hier: www.pco-syndrom.de

PCO sind keine richtigen zysten.
PCO sind viele kleine Eibläschen in den Eierstöcken die sich nicht weiter entwickeln, deshalb kommt es selten zu einen ES. Oft auch in Verbindung mit Hormonstörungen.

Beitrag von gypsi1978 03.03.11 - 11:34 Uhr

danke werd ich mal lesen. Er hat nur beim letzten Mal gesagt das ich auf dem re. Eierstock mehrere kleine Zysten hab, da dachte ich es sähe aus wie auf dem Bild mit den kleinen Eibläschen. MEin Zyklus war ohne Pille sonst immer regelmäßig, jetzt hatte ich ihn durcheiannder gebracht weil ich die Pille drei mal hintereinander vergessen hatte und dadurch eine BLlutung ausgelöst hatte.
Ach, man kann sich auch verrückt machen, ich sowieso ;-)
Hoffe mein Arzt hätte mir dazu was gesagt wenn es dem PSO treffen würde.
Vielen Dank für die Info

Lg

Beitrag von katl88 03.03.11 - 11:31 Uhr

mir wurde ganz normal Blut abgenommen und dann auf all meine Hormone untersucht, dabei wurde eben festgestellt das ich zuviel männliche Hormone habe. Alles weitere bekomme ich nun am Montag gesagt...

Ja und um den Eierstöcken habe ich eben viele kleine Zysten - diese typische Perlenkette.

Beitrag von sweetbeat 03.03.11 - 11:34 Uhr

genau- typisch PCO.

Bei mir ist es z.b so, das ich "nur" die typischen Perlenketten habe, meine Hormone hingegen alle in Ordnung sind. Zumindest waren sie das im November.
Ich wollte gerne jetzt wenn meine Mens wieder kommt nochmals einen Hormonstatus machen lassen..

Kannst gern den Club beitreten, da sind einige die auch Ihre Geschichte erzählt haben..

Beitrag von katl88 03.03.11 - 11:42 Uhr

danke, habe die Mitgliedschaft schon beantragt und warte noch auf bestätigung :)

Beitrag von ceres86 03.03.11 - 11:28 Uhr

Wie stark sind dein Hormonwerte denn verschoben? Habe auch PCOS mit eigentlich allem was dazu gehört, aber nur meine männlichen Blutwerte sind "leicht" verschoben. Ich habe jetzt mit OvariaComp doch tatsächlich einen Zyklus.#huepf

Beitrag von katl88 03.03.11 - 11:41 Uhr

was meine Werte anbetrifft könnte ich dir jetzt nicht mal genaue Werte sagen...war gleich etwas geplättet als sie mir das mit PCO versucht hat zu erklären.... ich hab ja schon alle Bäche davonschwimmen sehen.... :-(
Mein erster Gedanke war, "dass wars jetzt mitm Kinderwunsch"

naja und dann kam "zuviele männliche Hormone" ich bin keine richtige Frau. Ich weiß das ,dass Irrsinn ist aber so hab ich mich gefühlt...

Wie gesagt habe am Montag morgen gleich Termin, bis dahin habe ich mich wieder etwas beruhigt und man kann mit mir reden *lach*

Beitrag von dinchen7 03.03.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

ich kann Dich gut verstehn, dass Du jetzt down bist, ging mir vor etwa 2,5 Jahren auch so, als ich erfahren habe, dass ich PCO habe. Wir sind dann in eine KIWU KLinik, da Clomifen nichts gebracht hat und dort wurde ncohmal alles getestet und festgestellt, dass ich eine recht leichte Form habe und (so die Aussage des Arztes) "nur einen Schupfser brauche" um Schwanger zu werden.
Tja und wir hatten wirklich Glück, denn im ersten Behandlungszyklus hat es gleich geklappt und unser kleiner Sonnenschein ist jetzt 14 Monate alt #verliebt.

Ich wollte dir damit sagen, dass es trotz PCO auch schnell gehen kann SS zu werden, auch wenn es genug gibt die lange darauf warten müssen.

Ich drück die ganz fest die Daumen, dass es bald klappt.

Lg Dinchen mit Jonas (22.12.2009)