Urinsticks - unterschiedliche Werte. Warum?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von woogie 03.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte vor einigen Tagen mit einer Blasenentzündung zu kämpfen und musste 7 Tage Antibiotika nehmen.
Heute hat ein Urinstick mit Morgenurin dann ergeben, dass der Nitrit viel zu hoch ist (geht bis rosa auf der Skala, wurde aber pink) und der Proteinwert war auch auffällig.

Nun habe ich am Mittag noch mal getestet und der Nitrit ist nun absolut unauffällig, wärend Preotein gleich geblieben ist und nun auch Leukos anschlagen.

Wie kann es denn zu solchen Unterschieden kommen?

LG Stephie die dann morgen mal wieder zum Doc rennt (30. SSW)

Beitrag von myimmortal1977 03.03.11 - 11:52 Uhr

Die Antwort ist ganz einfach. Der erste Morgenurin ist immer am konzentriertesten! Du solltest die ersten Sekunden vom ersten Toilettengang immer verwerfen und dann den Mittelstrahl nehmen!

Der Mittagsurin ist schon so gut durchspült, dass die Werte wenig aussagen, ob noch was drin steckt, oder nicht.

Dir alles Gute, Janette

Beitrag von woogie 03.03.11 - 12:01 Uhr

Hey,

dass der Morgenurin konzentrierter ist, ist klar, aber wie kann es sein, dass dann keine Leukos angezeigt werden? Und wie kann Nitrit von so doll auf vollkommen negativ fallen?
Zwischen den Tests habe ich nur wenige Schlucke getrunken (kein Glas voll).

Den Mittelstrahl nehme ich immer.

LG Stephie

Beitrag von chnander 03.03.11 - 18:31 Uhr

Huhu!Ich bin Laborantin (MTA)!Ich kann dir sagen die Teststreifen sind eher ungenau also Pie mal Daumen wenn du es genau nimmst sollest du immer ein Sediment angucken unter dem Mikroskop!
Die Zeigen manchmal Dinge an die du gar nicht glauben kannst!tttDie Ärzte nehmen die auch und ich bin echt erschrocken wie ungenau die oft sind !
Gerade bei Nitrit wenn viel drin ist sollte man eine Urinkultur anlegen und ermitteln welche Bakterien du hast und bei Protein kann man auch eine Quantitaive Eiweißbestimmung machen!Wir benutzen se in unserem Labor auch aber kombiniert mit einem Messgerät .Sollten Leukos und Bakterien angezeig werden müssen wir immer durch ein Urinsediment bestätigen ob es stimmt.

UND DA KOMMEN OFT SEHR ANDRE eRGEBNISSE RAUS!

Sorry für die Schreibfehler meine Tastatur ist putt aber ich wollte dir wenigsens schreiben!

Liebe GRüße Andrea

Beitrag von myimmortal1977 03.03.11 - 22:09 Uhr

Der Körper nimmt nicht nur durch trinken Wasser auf.

So wie meine Vorschreiberin schon richtig sagte, sind die Teststicks nicht immer sehr genau. Auch die Marken sind qualitativ unterschiedlich.

Es reicht schon, wenn Du binnen 3 Stunden 2 Mal auf der Toilette warst, dann ist nach 3 Stunden die Blase schon durchspülter. Am Sichersten ist immer der Mittelstrahl vom Morgenurin.

LG Janette