Wie handhabt das euer Kiga mit dem Zähneputzen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von blauauge27 03.03.11 - 12:45 Uhr

Hallo, #liebdrueck

meine Frage steht ja schon oben, der Kiga möchte aus hygienischen Gründen das Zähneputzen abschaffen, wie solls auch sein, jetzt laufen einige Eltern Amok!

Was ich auch auf einer Seite nachvollziehen kann, aber ich auch die Sichtweise der Leitung nachvolziehen kann!

Ich finde das nicht schlimm, da ich der Meinung bin, ich als Mutter bin dazu angehalten meinen Kindern das Putzen zu lernen und nachzuputzen.

Jetzt bitte nicht mit Steinen werfen!#zitter

Jetzt bin ich mal gespannt wie ihr das handhabt!

lg Kerstin

Beitrag von annie31 03.03.11 - 12:49 Uhr

Hi,

also mein Sohn ist bis 14 Uhr im Kiga, also mit Essen.

Nach dem Essen müssen alle Kinder Zähneputzen gehen und das finde ich eigentlich auch sehr wichtig. Leider werden die Kinder einfach alle alleine zum Zähneputzen geschickt, so dass mir schon mehrfach aufgefallen ist, als ich meinen Sohn abgeholt habe, dass manche Kinder einfach so da stehen und die Zahnpasta ablecken.

Ich bin der Auffassung, dass wenigstens eine Person ein Auge darauf werfen sollte. Natürlich sind sie nicht dafür da, den Kindern das Zähneputzen richtig beizubringen, aber sie sollten schon gucken, dass nicht einfach nur die Zahnpasta abgeleckt wird.

Aus diesem Grund putzen wir zu Hause einfach nochmal die Zähne.

LG
Annie

Beitrag von berry26 03.03.11 - 12:52 Uhr

Hi,

bei uns im Kiga werden keine Zähne geputzt. In der Krippe ja aber im Kiga nicht mehr. Ich persönlich finde das 2x täglich anständig Putzen ausreichen. Daheim putz ich ja auch nicht nach jedem Apfel..

LG

Judith

Beitrag von clementine80 03.03.11 - 12:52 Uhr

Hallo Kerstin,

als ich meine Tochter im Kindergarten angemeldet habe, hab ich das Thema Zähneputzen nicht mal angesprochen und mich auch nicht gewundert dass es nicht angesprochen wurde - ich bin einfach davon ausgegangen dass in jedem Kindergarten die Zähne geputzt werden. Weiß nicht, vielleicht weil ich damit aufgewachsen bin? Bei mir wurde es damals so gemacht, und in zwei Praktika die ich im Kindergarten absolvierte auch.

Aber dann stellte sich heraus dass dort nicht die Zähne geputzt werden. Ganz ehrlich... ich finde es nicht schlimm! Zu Hause putzen wir auch nicht nach jeder Mahlzeit... und ehrlich gesagt putze ich meiner Tochter auch nicht sofort die Zähne, wenn sie mal ein zwei Gummibärchen gegessen hat oder ein Stückchen Kuchen.

Wir putzen fleißig seit dem ersten Zähnchen, morgens, abends und bei Bedarf zwischendurch. Meine Maus macht das ganz toll, wir putzen hinterher. Das reicht! Ich sehe es so wie du: wir als Eltern sind dazu angehalten, unsern Kinder das putzen zu lernen - nicht der Kindergarten.

LG

Beitrag von katharina1 03.03.11 - 12:53 Uhr

Hi,
in unserem Kiga werden die Zähne geputzt. Allerdings stehen die Bürsten und die Zahnpasta nicht in Reichweite der Kinder. Das Zähne putzen findet auch unter Aufsicht Statt.
Grüße
Katharina- die sich als Zahnarzthelferin auch über so was aufregen würde.

Beitrag von orchi-dee 03.03.11 - 12:55 Uhr

hi

mein sohn puzt zuhause morgens die zähne.Dann in der kita nach dem frühstück und dem mittagessen.Und soweit läuft das auch ganz ok in der kita .

lg

Beitrag von raleigh 03.03.11 - 12:57 Uhr

Bei uns im Kiga werden keine Zähne geputzt. In unserem alten Kiga war das üblich, da war auch der Waschraum entsprechend ausgestattet, aber im jetzigen eben nicht, weil dort die Räumlichkeiten dafür nicht geeignet sind.

Bei der Gruppengröße, wäre gründliches Putzen ohnehin nicht gewährleistet, Kinder in dem Alter schaffen das einfach noch nicht alleine. Das ist jetzt kein Argument gegen das Zähneputzen, kann einem aber den Abschied von so einem durchaus nützlichen Ritual vielleicht erleichtern.

Beitrag von line81 03.03.11 - 13:02 Uhr

Hi,

bei uns gibt es auch immer wieder viel Gerede ums Putzen oder nicht. Grundsätzlich ist es so, dass es den Erziehern überlasssen ist. Wir haben 15 Gruppenund jede Regelt das für sich selbst.
Mein Großer putzt, aber wenn es nicht so wör, würd ich jetzt auch nichts sagen. Schließlich putzen wir zu Hause auch nicht nach dem Mittagessen die Zähne.

LG Line

Beitrag von peachii 03.03.11 - 13:05 Uhr

Hallo,

bei uns wir aus hygienischen Gründen auch NICHT mehr geputz, ich finde das gut so!!!!!

Zwei Mal täglich putzen reicht laut Zahnarzt völlig aus und direkt nach dem Essen zu putzen wäre sowieso mehr schädlich als hilfreich...

Von der Hygiene mal ganz zu schweigen.... Ausser es steht immer ine Erzieherin beim putzendem Kind, was wohl dann drei Stunden dauer würde...

Also von mir #pro#pro#pro

Grüße
Peachii

Beitrag von bofan 03.03.11 - 13:06 Uhr

Hi,

nach dem Mittagessen geht jedes Kind zur Erzieherin und bekommt dort seinen Becher und die Zahnbürste ausgehändigt,dann gehen die Kinder in Gruppen Zähne putzen und bringen die Sachen der Erzieherin wieder zurück.
Die stehen oben in einem Schrank, wo die Kinder nicht rankommen.

LG Samira

Beitrag von fibia 03.03.11 - 13:07 Uhr

Bei uns im Kiga ist das auch immer wieder ein Thema.
Momentan läuft es so: die Kinder, derren Eltern unbedingt auf das Zähneputzen nach dem Mittagessen bestehen, die können eigenverantwortlich, also ohne Aufsicht der Erzieher putzen, aber die Erzieherinnen betonen immer, dass man nicht kontrollieren kann, wo die Zahnbürsten so landen, ob auch jeder seine eigenen Bürste nimmt usw...

Also meiner Meinung nach reicht 2x gründlich Zähne putzen am Tag vollkommen aus und dafür sind die Eltern zuständig, wenn die Erzieherinnen jetzt noch 25 Kinder beim Zähneputzen betreuen sollen - mal abgesehen von dem Platzbedarf (dauert halt doch länger als Hände waschen), dann nimmt das wieder wertvolle Zeit weg.

Also Fazit: nett gedacht aber in der Praxis schwer umsetzbar, deshalb unnötig.

LG
Fibia

Beitrag von sissy1981 03.03.11 - 13:08 Uhr

Bei uns wurde es mittlerweile auch abgeschafft, was mir persönlich sehr recht ist.

Zum einen wurde die halbe Stunde seltenst eingehalten zum andren brachte in der Masse das putzen eh nicht so viel und die Bürste wurde wesentlich intensiver zum fechten benutzt statt zum putzen.

Wir putzen morgens und abends gründlich, das langt

Beitrag von kruemlschen 03.03.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

bei uns wird nicht Zähne geputzt und ganz ehrlich, ich finde das auch echt lächerlich.

Es ist völlig ausreichend 2x täglich die Zähne zu putzen, ich selbst kenne auch keinen Erwachsenen der sich nach dem Mittagessen die Zähne putzt.

K.

Beitrag von crystall 03.03.11 - 18:49 Uhr

#pro

Beitrag von estragon 03.03.11 - 13:12 Uhr

Hallo Kerstin,

bei uns wurde das Zähneputzen vor ca. 2 Jahren auch abgeschafft. Natürlich sind auch hier einige Eltern auf die Barrikaden gegangen. Es wurde dann gesagt, wenn die Eltern unbedingt darauf bestünden, dann sollen sie ihren Kindern halt Zahnbürsten mitgeben und die Kinder werden dann nach dem Essen zum Putzen geschickt. Diese Regelung gilt allerdings nur für die Elementarkinder, die Krippis putzen nicht. Tja, nun stehen da 4 oder 5 Zahnbürsten...

Wir putzen zu Hause morgens und abends, warum sollen die Kinder denn in der Kita öfter putzen ?

Also, ich sehe das ganz entspannt und meine Kinder haben alle tadellose Zähne. :-D

LG Grith

Beitrag von schullek 03.03.11 - 13:20 Uhr

hallo,

bei usn wird zähne gputzt. die erzieher kennen das gar nicht anders, die räumlichkeiten sind dafür ausgestattet. jedes kind hat seinen eigenen zahnputzhalter, becher und zahnbürste drin, unten dann das eigene handtuch und ne bürste.
nach dem essen gehen die kinder nach und nach alle in den waschraum, sie dürfen nach dem essen aufstehen, wenn sie fertig sind. dazu kommt dann die erzieherin und passt auf, verteilt die zahnpasta udn die kinder fangen an. klar ist das nicht so gründliches putzen, wie zu hause, aber so haben die kinder übung. die erzieher helfen auch mal mit oder zeigen es richtig.

ich finde es gut so und wenn es so wie bei uns h´gehandhabt wird, gibts auch keine probleme mit der hygiene.

lg

Beitrag von inajk 03.03.11 - 14:34 Uhr

Bei uns wird nicht geputzt. Laut unserer Zahnaerztin ist 2x taeglich Putzen prima, und daran halten wir uns.

LG
Ina

Beitrag von 221170 03.03.11 - 14:39 Uhr

Ich werfe nicht mit Steinen sondern mit Zahnbürsten.....

Spaß beiseite.

Bei uns wird im Kiga nicht geputzt und das ist gut so. Die Zahnbürsten werden verwechselt, die Bürsten fallen runter....ein Riesengedönse wenn alle Kinder Zähne putzen.....Nee.

Es ist Sache der Eltern nach den Zähnen zu schauen und wenn mittags nach dem Essen nicht geputzt wird faulen auch keine Zähne.

Beitrag von angelinchen 03.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo
bei uns werden gar nicht Zähne geputzt. Meiner Meinung nach ok, denn so geht noch mehr Zeit drauf, die sie eh schon nicht haben bei uns.

Ich finde auch, Zahnpflege MUSS zu Hause funktionieren. Wir frühstücken morgens, danach werden die Zähne geputzt und Gesicht nochmal gewaschen, und dann gehts ab in den Kiga. Und abends werden nochmal gründlich die Zähne geputzt. Meine Kinder haben beide super Zähne (waren erst letzte Woche Mittwoch beim ZA)

Mittags putzen wir übrigens auch zu Hause nie...

LG Anja

Beitrag von kathrincat 03.03.11 - 14:44 Uhr

sowas gibt es bei und im kiga nicht, wäre ja echt schlimm und unhygienisch

Beitrag von tweety12_de 03.03.11 - 15:03 Uhr

in unserer kita werden nach dem mittagessen zähne geputzt

Beitrag von fiori_ 03.03.11 - 15:24 Uhr

Hallo,


anfangs fand ich das auch schlimm, das die keine Zähne putzen...aber jetzt finde ich es einfach gut und natürlich auch logisch!

Meine Kids putzen sich zu Hause die Zähne, morgens und abends das ist völlig ausreichend.

Oder putzt sich hier jemand auch noch auf Arbeit die Zähne?

Es ist richtig dies aus hygienischen Gründen abzuschaffen.

LG

Beitrag von silkes. 03.03.11 - 15:28 Uhr

Hallihallöle...

Meiner Meinung nach kann kein Kindergarten -es sei denn Elterninitiative mit einem phönomenalen Erzieher- Kindschlüssel- richtig mit einer Kindergruppe Zähne putzen.

Da geht es in der Praxis darum, dass jeder SEINE Zahnbürste hat, diese auch im Mund landet, jedes Kind genau gleich viel Zahncreme hat und die dann genüsslich abgelutscht wird. Dann wird noch ein bisschen auf der Bürste rumgekaut und der Rest Zahncreme mit einem ordentlichen Schluck Wasser runtergeschluckt.
Ob das den Kindern, die zu Hause nicht richtig Zähne putzen, genau dieses beibringt ist mir fraglich.

Es ist Stress für alle. Den Kindern bringt es nichts, weil die Erzieher eben nicht allen 25 Kindern nachschrubben können... warum in den 15 Minuten nicht lieber ein Buch vorlesen?

Zähne gehören morgens und abends geputzt und das reicht. Am Wochenende werden die Zähne nämlich auch nicht nach jeder Mahlzeit geputzt- was ja auch erwiesenermaßen sinnlos ist.

Grüssle Silke, die gegen "Zähneputzen" in der Kita ist

Beitrag von cazie71 03.03.11 - 17:00 Uhr

Hallo.

In unserem Kiga war und ist das Zähneputzen noch nie eingeführt gewesen. Ich finde das auch nicht weiter schlimm. Man putzt doch den Kleinen morgens und abends die Zähne selber bzw. putzt nach. In den Ganztagsschulen bringen die Kinder ihre Zahnbürsten doch auch net mit, oder??? Belehrt mich, wenn es denn anders ist. ;-)

Beitrag von tragemama 03.03.11 - 17:10 Uhr

Bei uns werden die Kinder nach dem Frühstück allein zum Putzen geschickt. Nette Sache, aber eh nicht effektiv. Mir wäre also egal, wenn sie das abschaffen würden. Nachdem wir noch nie drei mal, sondern nur morgens und abends geputzt haben und putzen, kümmere ich mich darum gern selbst. Da hab ich auch im Blick, wie gründlich ich nachputze...

Andrea

  • 1
  • 2