Warum ein Sommerkind?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von meohmy 03.03.11 - 12:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade einen Beitrag etwas weiter unten gelesen, in dem sich einige geäussert haben, dass sie am liebsten ein Sommerkind hätten. Warum?
Geht es euch um die Kindergeburtstage, die man draussen feiern kann?
Reines Interesse meinerseits.
Ich war z.B. schwanger, leider FG, das Baby wäre im August gekommen, und alle haben mich um mein Sommerkind beneidet.
Ich finde es eigentlich völlig egal, wann die Kleinen kommen.
Freue mich über Antworten.
Schönen Tag an euch alle und das es bald "schnaggelt";-)
LG, Meohmy

Beitrag von shiningstar 03.03.11 - 12:47 Uhr

Früher habe ich auch so gedacht, lieber ein Sommerkind als ein Winterkind. Irgendwann ist es einem egal... Jeder Mensch hat 1x im Jahr Geburtstag :)

Jetzt bekommen wir ein Maikäferchen und finde es gut, weil mein Mann und ich im August bzw. September Geburtstag haben und so ein wenig mehr Verteilung auf das Jahr kommt ;)

Beitrag von igelchen26 03.03.11 - 12:48 Uhr

hallo

ja das frage ich mich auch. mein großer ist ein sommerkind was auch super ist aber es war nicht geplant das es ein sommerkind werden soll. mein kleiner ist ein winterkind ist im januar geboren was ich auch super finde.

die hauptsache ist doch die kleinen sind gesund und munter der rest ist doch völlig egal!!!

lg

Beitrag von brina00 03.03.11 - 12:48 Uhr

Mir ist das auch egal ob Sommer oder Winter auch im Sommer regnet es
:-)
Mein Sohn ist ende Oktober gekommen war mir egal hauptsache er ist gesund und nun beim zweiten kind is mir das auch egal hauptsache es klappt bald ganz egal wann es zu welt kommen wird.
Ich bin ein Sommerkind aber vorteile habe ich auch nicht.....

Beitrag von littlehands 03.03.11 - 12:49 Uhr

Eigentlich ist es egal.Ich selbst habe 2 Herbstkinder bzw.Spätsommer (September) und nach meiner Erfahrung ist es halt nicht so toll für die Kleinen,wenn es dann kalt wird.Ist doch sicher im Sommer angenehmer,wenn man sie nicht so einpacken muß.
Mein drittes wird ein Sommerkind.Es kommt im Juli.Allerdings war es nicht bewußt so geplant,weil es mir persönlich auch nicht wichtig ist UND weil die Kinder eh dann entstehen,wann sie es wollen.
LG littlehands

Beitrag von sanny18877 03.03.11 - 12:50 Uhr

Hallo,

habe auch den Beitrag gelesen, dass viele gerne ein Sommerkind hätten.

Ich hätte mein Baby im September bekommen, wenn ich keine FG gehabt hätte, und es wäre schön gewesen. Bin auch ein Sommerkind (mein Schatz uach) und finde es einfach schön im Sommer Geburtstag zu haben aber mittlerweile ist es mir egal wann es kommt, Hauptsache es kommt nicht wieder zur FG und es ist dann gesund.

Ich wünsche Dir auch, dass es bald wieder schnaggelt.

Liebe Grüße

Sandra mit #sternchen 5. SSW im #herzlich

Beitrag von sweatheart83 03.03.11 - 12:55 Uhr

Also ich hatte mir auch ein Sommerkind gewünscht.....
allerdings nur deswegen weil meine beiden Kinder im November geboren sind (14. u. 17. )....also 2 Winterkinder hab ich schon. Ich selbst auch Winter.....
Da wäre es schön gewesen mal ein Sommerkind zu bekommen, damit auch ein bisschen zeit zwischen den Geburtstagen liegt.

Naja hätte auch geklappt....ET wäre der 02.09 gewesen, nur leider musste ich mein kleines zu den Sternen ziehen lassen.
Da wir es jetzt weiter versuchen wollen, wird es dann wohl wieder ein Winterkind :-)

Lg sweatheart83

Beitrag von kleene-fee 03.03.11 - 12:58 Uhr

Also mir war es von anfang an egal...
abgesehen davon kann man soweit nicht planen!!
wir haben über zwei jahre gehibbelt, geplant gemacht und getan und siehe meins kommt im oktober!

wollen die damen und herren nur september bis dezember poppen oder wie...

Beitrag von mina-1903 03.03.11 - 13:04 Uhr

Hi,

also ich habe ein Sommerkind und finde es eigentlich gar nicht schön.
Er hat immer in den Sommerferien Geburtstag entweder sind wir im Urlaub oder seine Freunde, dementsprechend müssen wir immer nach den Ferien nachfeiern dann ist sein Geburtstag aber schon fast ein Monat rum.......

Würde jetzt aber nicht sagen das das nächste Kind kein Sommerkind werden soll! Egal was es wird und egal wann es kommt......

Beitrag von x-janina-x 03.03.11 - 13:28 Uhr

Es gibt an jedem Datum was Gutes und auch Nachteile ... Letztendlich isses eigentlich wurscht.
Was ich persönlich nicht so schön fände, wäre in der Weihnachtszeit, weil dann nie jemand Zeit hat mit einem Geburtstag zu feiern. Da sind einfach immer zu viele Veranstaltungen gleichzeitig ;-)
Andererseits habe ich Mitte August oft in den Sommerferien gehabt und fand das als Kind saublöd, weil alle immer im Urlaub waren ... #augen

Also ist es wohl wirklich latte, obwohl ichs wenn ichs mir aussuchen könnte auch einen ET zwischen April und Juni wählen würde. #hicks Aber das Leben ist kein Wunschkonzert und ich würde mir keine Gedanken machen, wenns ein anderer Zeitpunkt wird. Haupstache bald ... #schein#rofl

Beitrag von amy-lea 03.03.11 - 13:31 Uhr

Huhu

Also ich find es auch total egal wann man ein baby bekommt hauptsache gesund:)
Aber ich war mit meinem Sohn über Sommer schwanger und es war teilweise echt hart da kämpft man eben mehr mit Wassereinlagerungen, Kreislauf undso allerdings kann man jeden Tag baden fahren und das tut dem Rücken gut*g*
Mit meiner Tochter war ich über Winter schwanger und ich persönlich fands angehm weil ich kaum Beschwerden hatte, mal abgesehn von davon das die Größe S Winterjacke gegen eine XL ausgtauscht wurde *schmuzel*

Mal schaun wenns diesen Monat geklappt hat kommt (nach kalender) das Baby am Geb meiner Omi und da find ich auch ganz toll:)

LG

Beitrag von meliscomback 03.03.11 - 13:53 Uhr

Hallo,

Also als ich mir sicher war das ich Kinder haben möchte hab ich auch gesagt am liebesten ein Sommerkind.Man kann einfach schön Geburtstag feiern und man muss es auch nicht so dicke einpacken.Muss sagen hatte Glück und meine Tochter wurde ein Sommerkind.Das war aber nicht so geplant.Da ich jetzt versuche auch wieder schwanger zu werden,wirds wohl ein Winterkind und ich bin gespannt wie das dann werden wird.Ich Selber bin im April und mein Mann im März geboren und wir konnten eigendlich nie draussen unsern Geburtstag feiern.Ich mochte das als Kind nie,es gab auch geburtstage an den es geschneit hat.

Lg melli

Beitrag von 69bine 03.03.11 - 14:33 Uhr

Mein Großer ist Anfang März geboren. Meine Bekannten meinten damals alle wie schön es doch wäre, dass sie selbst alle Sommerkinder haben. Da kann man ja den Geb. draußen feiern und wir können nur drin. :-[
Die Kleine ist Ende August geboren und die ss war die Hölle. Hochschwanger bei fast 40 Grad, das ist kein Zuckerschlecken! Gut, den Bauch kann man schön zeigen, aber ich habe es nie eingesehen viel Geld für tolle ss Klamotten auszugeben...
Und wegen dem Geb.. Theoretisch kann man draußen feiern, aber man braucht auch immer einen Ersatzplan für einen regnerischen Tag. Im März weiß ich gleich wie ich zu planen habe. ;-)
und für Nr. 3, ich will nur ENDLICH ss werden, ganz egal wann nmt ist! #liebdrueck

Beitrag von palomita 03.03.11 - 14:41 Uhr

ich wollte immer ein Sommerkind, weil ich selbst im November Geburtstag habe und das voll blöd finde, drinnen zu feiern. Dazu kommt noch, dass man als Mama so schön im freien stillen kann, keine extra XXL-Jacke für die SS braucht, das Kind nach der Geburt nicht umständlich dick einpacken muss und auch am Anfang, wo die eh wachsen wir Unkraut, nicht ständig tausend neue Sachen braucht, sondern nur bodies und Hosen. fertig.
Meine Tochter ist im Juli 2008 geboren (Zufall, haben nicht geplant) und ich genieß das so sehr, mit ihr im Sommer feiern zu können, die Zeit nach der Geburt bis in den Herbst hinein draußen sein zu können...
Unser 2. Kind wäre ein Ende April/ Anfang Mai-Kind geworden (auch ungeplant), ist aber leider zu den STernen gegangen. Jetzt ist es mir herzlich egal, wann das 2. Kind kommt (ok, Weihnachten fänd ich ungünstig, aber werde deswegen nicht den nächsten Zyklus verstreichen lassen), Hauptsache gesund. Obwohl ich dann natürlich viele Sachen neu kaufen müsste, weil LiLus Baby-Sommersachen einem sechsmonatigen Kind nicht passen dürften... Aber EIN Sommerkind wollt ich wenigstens haben ;o). Aber ein Winterbaby kann im Sommer/Spätsommer erste Krabbelversuche im Park unternehmen, das ist auch schön.
LG, palomita