Hund bis zu 10 Stunden allein

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von hellmi 03.03.11 - 12:59 Uhr

Hallo Zusammen


Also es geht um folgendens und vielleicht weiß jemand Rat.

Die Nachbarn meiner Eltern haben eine ca. 10 Jahre alten Mischling. Der Hund ist bis zu 10 Stunden alleine daheim. #schock ohne das jemand mal nach Ihm schaut. Nun weint der die ganze Zeit bis Herrchen oder Frauchen nach Hause kommen. Meine Mutter hat schon mehrmals mit den Besitzern geredet, sich an den Vermieter gewandt aber nix ist passiert. Bei der letzten Unterredung hat Er dann angekündigt das Er dem Hund so ein Halsband kauft welches Strom abgibt wenn er bellt. :-[

So da sich ja mit den Leuten nicht reden läßt; können wir bei Tierheim (hab ich guten Draht hin) oder beim Ordnungsamt anrufen damit der Hund da raus kommt? Und vor allem Dingen machen die auch was???

Danke euch schon mal

Lg Kerstin

Beitrag von cherymuffin80 03.03.11 - 13:07 Uhr

Hallo,

also vom Ordnungsamt werden alle Nachbarn erstmal ein Bellprotokoll bekommen welches ausgefüllt werden muss, ist daraus ersichtlich das der Hund durch Dauerbellen belästigt werden die Besitzer angeschrieben das zu unterbinden mit androhung von Strafgeldzahlungen (bis zu 1000€).
Das weiß ich aus meiner Nachbarschaft, mehr machen die da erstmal nicht und das zieht sich.

Ich würde wenn, mich direkt an den Tierschutz wenden wenn ein persöhnlicher Kontakt nur noch mehr Tierquälerei (Strohmhalsband) ergeben hat und es den Vermieter auch nicht kümmert.

LG

Beitrag von d4rk_elf 03.03.11 - 13:08 Uhr

Hallo,

ich würde das ganze beim Tierheim melden und auch beim Ordnungsamt. Dazu könnten Deine Eltern natürlich die Polizei einschalten. Wenn der Hund nun wirklich 10 Std. lang jault und bellt ist es ja auch eine Belästigung.

Ob die den Hund allerdings sofort raus holen bezweifle ich. Die werden sicher erstmal mit den Besitzern sprechen und die werden wahrscheinlich Besserung geloben. Aber ein versuch ist es erstmal wert.

LG
d4rk_elf

Beitrag von hellmi 03.03.11 - 13:12 Uhr

Hallo

Danke euch. Und er Hund bellt nicht nur der Weint richtig. Es haben auch schon andere Nachbarn versucht mit den Leuten zu reden, aber ohne Erfolg.
Bin morgen eh beim Tierschutz und werd die Mädels da mal fragen.

Lg Kerstin

Beitrag von risala 03.03.11 - 13:19 Uhr

Hi,

getan wird in sofern etwas, dass die Besitzer angeschrieben werden mit Androhung eines Bußgeldes.

Aber mal eine andere Frage:

Der Hund ist ja schon älter und Deine Eltern scheinbar zu Hause - wäre es nicht möglich, dass Deine Eltern sich stundenweise um das Hundchen kümmern? Bei meiner Freundin klappt das super - und auch bei ihrem früheren Hund war das so gut geregelt. Vielleicht wissen die Besitzer sich nicht anders zu helfen? Lebenssituationen ändern sich ja auch mal.

LG
Kim

Beitrag von solania85 03.03.11 - 13:23 Uhr

Ja das hört sich gut an, vor allem ist 10 für nen Hund nicht mehr gerade jund und so Tiere können schwer vermittelt werden. Wäre für den Hund ja auch schade die restlichen Jahre im Tierheim zu verbringen.

LG Solania

Beitrag von hellmi 03.03.11 - 13:24 Uhr

Hi

Stimmt so nicht. Bei uns im Tierheim sind in letzter Zeit ziemlich viele "alte" Hunde vermittelt worden.

LG

Beitrag von solania85 03.03.11 - 13:54 Uhr

Ich kenns von unserem Tierheim so.... Die meisten wollen halt doch noch ein wenig von ihrem hund "haben".

Ich persönlich find es auch nicht schlimm ältere Hunde zu holen. Unsere 1. Hündin vom Tierheim war auch 9 als wir sie geholt haben.

Beitrag von hellmi 03.03.11 - 14:04 Uhr

Hi

Die letzen die vermittelt wurden waren 12 Jahre, 12 Jahre, 9 Jahre und 8 Jahre. Die ganzen Jungen sitzten noch drin. Und gerade in den letzten Tagen wurden nur Hunde mit 6 Monaten bis 1,5 Jahre abgegeben. Ich verstehe einfach nicht wie ich mir einen Hund holen kann und dann merk ich hab für das Tier keine Zeit. #augen

Wir hätten auch gern einen aber da wir beide Arbeiten kommt das nicht in Frage. Möchte dem Tier das nicht antuen.

Lg Kerstin

Beitrag von solania85 03.03.11 - 14:11 Uhr

Wir haben bis vor Weihnachten nen schnauzer/briardmix gehabt. Und da ich jetzt vieeeel zeit habe um noch bissl erziehung zu lesiten haben wir uns dann noch nen 2. dazu geholt. seit wir die 2 haben geht alles einfacher. Selbst unser alter Sturkopf wendet sich zum guten. Könnte keinen der 2en wieder hergeben.

Wenn man sich für ein Tier entscheidet muss man sich mit den kosequenzen die daraus entstehen einfach auch anfreunden. Ist eben nicht immer einfach und nur toll.

LG und ich hoff dass sich ne lösung für den Hund findet

Beitrag von hellmi 03.03.11 - 13:23 Uhr

Hi

Der Tipp ist ja nicht schlecht. Nur meine Eltern haben Katzen. Somit kann der Hund nicht in Wohnung. Und meine Mam ist nicht so gern in fremden Wohnungen. Wenn was fehlt war es Sie, davor hat Sie Angst. Aber ich werd es Ihr nochmal sagen.

Danke Dir

LG Kerstin

Beitrag von risala 03.03.11 - 13:36 Uhr

Hi,

vertragen sich die Katzen nicht mit Hunden oder der Hund nicht mit Katzen?

vielleicht kennt ihr aber jemanden, der sich dem Hund annehmen würde? Wenn hir gute Verbindungen zum Tierschutz habt, kann man da vielleicht was machen. Wäre doch schade um den Hund! vielleicht sind die Nachbarn nur noch nie darauf gekommen einen Hundesitter für nachmittags zu holen?

LG
Kim

Beitrag von hellmi 03.03.11 - 14:01 Uhr

Hi

Die Katzen meiner Eltern sind reine Wohnungskatzen. Somit haben die noch nie eine Hund gesehen. ;-) Die beiden sind aber ziemlich eigen. Das mit einem Hundesitter können Sie sich nicht leisten-sagen Sie. Obwohl ja beide Berufstätig sind. #augen Wenn ich nicht arbeiten würd, ich würd sofort auf das Tier aufpassen und zwar ohne Bezahlung. Ich versteh halt nicht warum ich mir überhaupt einen Hund anschaffe ,wenn ich eh keine Zeit habe.

Aber vielleicht wissen die vom Tierschutz wenn der das unentgeldlich machen würd.

Lg Kerstin

Beitrag von redrose123 03.03.11 - 13:35 Uhr

Das Halsband ist in Deutschland verboten richte Ihm das aus, wenn er sowas ranmacht zeigt Ihn an.

Versuch es ich denke mal aber nicht das die viel tun können oder werden.