Wer hat umgebaut mit Kleinkind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 03.03.11 - 13:23 Uhr

Hallo!

Wir haben uns ein Haus gekauft und sind seit ein paar Wochen am renovieren. Es ist sehr viel arbeit. Unseren Sohn (16 Monate) können wir zur Zeit noch nicht zum arbeiten mit nehmen, da gerade alles rausgeschlagen wird und es mächtig staubt. Entweder bleibe ich mit ihm zu Hause oder er geht zur Oma. Allerdings hat er ein riesen Problem: Er vermisst seinen Papa so schrecklich. Das tut mir richtig leid.
Wie war es denn so bei euch? Wie lange habt ihr umgebaut und wie haben eure Mäuse das verkraftet?

Lg hopelove

Beitrag von englchen 03.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo hopelove,

wir sind Nov/Dez. 2010 umgezogen und sind 2 Monate parallel gefahren, weil wir die neue Wohnung (100 qm) komplett neu renovieren mussten. Wir haben 2 Kinder (5 & 2). Ich habe mich auch hauptsächlich mit den Kindern zu Hause oder draußen beschäftigt, während Papa die neue Wohnung renoviert hat. Die Kinder haben ihn auch total vermisst. Es ging gute 4-5 Wochen, wo Papa nur renoviert hat. Aber Weihnachten haben wir endlich wieder gemeinsam unterm Baum gesessen und hatten die Renovierung und den Umzug hinter uns.

Wir sind immer jeden Tag während er Renovierungszeit kurz vorbeigefahren und haben geguckt, was Papa alles wieder gemacht hat und wie es schon aussieht - meistens nur für 5-10 Minuten. Ich hab den kindern immer erzählt das Papa das alles nur für sie so schön macht und das es bald ganz toll aussieht und dann waren sie meist beruhigt.

Alles Gute

Beitrag von jessy-77 03.03.11 - 13:34 Uhr

Hallo,

wir fangen jetzt an ein Haus zu bauen und ich bin in der 32 Woche SS. Ich hab auch noch keinen Plan wie ich das meistern werde. Momeentan arbeitet mein Mann am Grundstück um alles vorzubereiten. Dann hatte er noch einen Jobwechsel! Ich sehe ihn eigentlich nur wenn er nach Hause kommt nen Kaffee trinkt und dann abends wenn er von der Baustelle kommt!
Noch schaffe ich es ganz gut mit dem großen 27 Monate. Hoffe nur das wir bald für Ihn einen Kindergartenplatz bekommen. Nicht weil ich ihn los werden will, eine weil ich merke das er Gesellschaft braucht. Und ich leider nicht mehr so mit ihm toben und spielen kann, wie ich gern würde!
Den Papa vermisst unser Sohn auch ganz dolle, wir machen es mittlerweile so, das der Papa den kleinen Mann zusammen mit mir Bettfertig macht und er ihn dann ins Bett bringt, so haben sie ihre Zeit zusammen!


Lg jessy-77

Beitrag von midget83 03.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo, hopelove,

ich weiß, dass ist eine sehr schwere Zeit... wir haben dass erst hinter uns.

Wir haben im April 2010 begonnen unser Haus zu "renovieren". Haben auch viele Wände raus und neue wieder reingemacht... sprich, ziemlich viel Dreck auf der Baustelle. Luisa war auch etwa im Alter Deines Kleinen.

Auch Luisa hat während dieser Zeit ihren Papa eher selten gesehen. Er war am Abend nur sehr selten da um mit uns zu Essen und die Kleine ins Bett zu bringen. Ich bin aber mit Luisa / Tag min. 1x zur Baustelle gefahren, damit sie ihren Papa wenigsten sieht. Samstags war sie immer bei Omi, damit auch ich helfen konnte und Sonntags haben wir versucht (zumindest alle 2 Wochen) vormittags oder nachmittag zusammen was zu unternehmen.

Alles in Allem wirklich hart. Wir waren alle ziemlich ausgepowert und man hat auch richtig bemerkt, dass Luisa einfach nicht mehr an Papa gewöhnt war. Der durfte nix mehr machen, sie hat kaum nach ihm gefragt usw.! War schlimm für mich und meinen Mann. Aber mittlerweile hat sich alles wieder einigermaßen beruhigt.

Ich will Dir damit keine Angst machen, aber ihr müsst Euch darüber im Klaren sein, dass diese Zeit kein Zuckerschlecken ist. Es sei denn, ihr habt keinen Zeitdruck...

Ach ja, wir haben im April 2010 mit dem Umbau begonnen und sind Ende September 2010 umgezogen.

Ich wünsche Euch gaaaanz viel Kraft für die kommende Zeit!

LG Midget

Beitrag von mamasweet 03.03.11 - 14:41 Uhr

Hallo ,

wir haben uns auch 2008 ein haus gekauft und sind auch seid dem am umbauen .
Jetzt stehen wir vor dem letzten Raum dem Wohnzimmer !
Also im Juni schon 3 Jahre .
Zwischendurch war ich auch noch schwanger und habe unser 2tes bay bekommen .
Es klappt aber das Familie sein hat in dem Zeitpunkt kaum eine Chance .
Entweder wird am haus gearbeitet oder die Familie ist zusammen !
Aber schätze im Juni haben wir alles Geschafft ! #winke
Dann lachen wir drüber !!!!

Liebe grüsse aund weiterhin toi toi toi :-D
Mamasweet
Jacinta 2oo6
Nelia 2oo9