Vom Regen in die Traufe? Thomas de Maizière

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von holy_cow 03.03.11 - 14:04 Uhr

Hola

Und das ist nun unser neuer Verteidigungsminister?

http://netzwerkb.org/2011/03/03/thomas-de-maiziere-sachsensumpf-vertuschung-von-kinderschandung/

Saludos

Beitrag von zeitblom 03.03.11 - 14:23 Uhr

da soll wohl das Glamouroese durch einen serioeseren Anschein ausgetauscht werden....

Beitrag von nobility 03.03.11 - 14:28 Uhr

Vielen Dank für deinen Link.

Ja, da fragt man sich was wiegt schwerer. Schlimm ist beides. Besonders schlimm ist es wenn Kindesmißbrauch im Spiel ist. Ich glaube, je weiter ein Politiker nach oben schwimmt, desto korrupter muss er sein. Ich kann mir bei der verlogenen Politik nicht vorstellen, dass ein ehrlicher Politiker jemals eine Chance nach oben hätte.

Beitrag von holy_cow 03.03.11 - 14:37 Uhr

Das habe ich mich auch entsetzt gefragt.

Was nicht sein kann, was nicht sein darf - von Ch. Morgenstern aus "Die unmoegliche Tatsache "
( bevor mir jemand unterstellt ich zitiere ohne Quellenangabe )

Saludos

Beitrag von wasteline 03.03.11 - 15:18 Uhr

Die Kontraste-Sendung stammt aus 2007.
Der RA Klaus König hat also bereits davor eine Strafanzeige gegen de Maizière gestellt. Was ist daraus geworden?

Beitrag von holy_cow 03.03.11 - 15:42 Uhr

Keine Ahnung.
Daher kann sich kaum jemand daran erinnern. Damit ist es leider nicht aus der Welt und ich finde das schon ziemlich harter Tobak.

Werde aber mal versuchen es zu ergoogeln. Ich habe den link selber ueber FB gepostet bekommen.

Aber wenn es unter den Tisch gefallen ist, finde ich sicher nichts mehr.

Beitrag von fraukef 03.03.11 - 19:55 Uhr

nein anders herum - so ist es wildes drauf rumgehacke...

Herr de Maiziere ist unschuldig / hat als unschuldig zu gelten bis das Gegenteil bewiesen wurde.

Wenn bereits in 2007 (also vor 4 Jahren) Strafanzeige gestellt wurde, gibt es ein Urteil oder das Verfahren wurde eingestellt. Das sollte herauszufinden sein. So lange da nichts gefunden wird, ist der Rest Geschwätz - evtl Verleudmungen - definitiv nicht ernst zu nehmen.

Beitrag von wasteline 03.03.11 - 20:11 Uhr

#pro

Beitrag von holy_cow 04.03.11 - 01:19 Uhr

"Herr de Maiziere ist unschuldig / hat als unschuldig zu gelten bis das Gegenteil bewiesen wurde. "

Stimmt, der Meinung bin ich auch.
Aber kritisch nachfragen darf doch sicher erlaubt sein, da der Fall ja noch nicht abgeschlossen ist.
Ich habe niemanden veurteilt, das ueberlasse ich anderen.

http://mephisto976.uni-leipzig.de/nachrichten/anzeigen/untersuchungen-zum-sachsensumpf-werden-fortgesetzt.html

"Am Dienstag muss sich de Maizières Nachfolger, Innenminister Albrecht Buttolo (CDU), vor dem Ausschuss erklären."

Beitrag von ong_xa 03.03.11 - 16:35 Uhr

Es gab damals einen Untersuchungsausschuss, der nichts Greifbares herausgefunden hat. Die Geschichte war wohl von den Medien ziemlich aufgebauscht worden. Der liebe Herr König hatte damals nicht zum ersten
Mal Strafanzeige gegen TdM gestellt. Das scheint eine private Feindschaft zu sein.

http://www.welt.de/politik/article3429681/Sachsen-Sumpf-De-Maiziere-verteidigt-sich.html#

Viel mehr beunruhigt mich die Terror-Paranoia von Herrn dM sowie seine grundsätzliche Haltung, Alles und Jeden überwachen zu wollen. Vermutlich wird die Feldpost der Soldaten zukünftig gewohnheitsmässig geöffnet. Es dient ja der Sicherheit und schliesslich hat ja Keiner etwas zu verbergen.

Beitrag von holy_cow 03.03.11 - 17:20 Uhr

Danke fuer den link.

Ich hatte davon gelesen dass er eine "Terror-Paranoia" hat und die sicherlich in so einem Amt zum tragen kommen kann.

Beitrag von minnie73 04.03.11 - 10:27 Uhr



Der Job als Innenminister scheint nicht sehr beliebt zu sein, alle greifen wenn sie nen anderen Ministerposten angeboten bekommen. #kratz



Beitrag von sissy1981 04.03.11 - 11:43 Uhr

Ich glaube kaum, dass sich großartig drum gerissen wird das Trümmerfeld -pardon, das sauber und aufgeräumt hinterlassene -Verteidigungsministerium zu übernehmen.

Auch die CSU weiß warum sie dankbar gegen das Innenresort getauscht hat.