kleine Umfrage..Mit welchen Hilfsmittel seid ihr ss geworden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mcavoy 03.03.11 - 15:09 Uhr

Womit, oder wodurch seid ihr nach erst erfolglosen Versuchen, dann doch ss geworden?
Danke für eure Antworten!:-D

Beitrag von goldhaarschwester 03.03.11 - 15:11 Uhr

Mit Sex als wir Verlangen danach hatten...

Nicht übel nehmen, aber setzt euch doch nicht so unter Druck, direkt immer diese Tips und Tricks und Zyklusblätter...

Die Natur funktioniert am besten, wenn man ihr nicht pausenlos auf die Finger schaut! ;-)

Beitrag von lagefrau78 03.03.11 - 15:15 Uhr

So ist es. :-)

Wobei ich zugeben muss, dass ich es mir da leicht machen kann. Ich war niemals wirklich in der Situation, dass ich schwanger werden wollte und es nicht geklappt hat. Mit meinem Sohn bin ich ungeplant schwanger geworden, und jetzt habe ich auch nur 3 Monate nach der Pille gebraucht. Sex nach Lust und Laune hat ausgereicht. ;-)

Würde aber nicht ausschließen, dass man versucht nachzuhelfen, wenn es dauerhaft nicht klappt.
Von Zyklusblättern und anderen Dingen, die einen nur stressen, würde ich aber immer Abstand nehmen. Hab auch noch nie Temperatur gemessen. #gruebel

Beste Grüße!

Beitrag von gingerbun 03.03.11 - 16:19 Uhr

genau!

Beitrag von finduilas 03.03.11 - 15:12 Uhr

Sperma #rofl

Sorry, hab heut morgen nen Clown gefrühstückt!
Bei uns hat es nach fast 3 Jahren erst geklappt, als wir uns gedanklichen Urlaub vom nachher doch verkrampften Üben genommen haben, Urlaub und Stellenwechsel geplant hatten...

Lg
Ivonne und Mini 22 SSW

Beitrag von solania85 03.03.11 - 15:12 Uhr

Umzug, neuer Job und nicht mehr dran denken- also nen anderen Lebensmittelpunkt suchen. War gleich dann im 1. Monat schwanger :)

Sowas will man in der KiWu zeit nicht hören- aber ist halt meist leider so.

LG Solania 20.SSW

Beitrag von kerstin0409 03.03.11 - 15:13 Uhr

HUhu!

Versteh ich auch nicht, warum mit welchen HIlfsmitteln???

Ganz normal bin ich ss geworden, hab im August letzten Jahres die Pille abgesetzt und hab im Dezember positiv getestet!!

Das ganze OHNE irgendwelche Tempi messen oder ZB führen...

Schwanger zu sein bzw. mutter zu werden ist ein Geschenk gottes und wenn die zeit dafür reif ist, wird es auch passieren.

lg kerstin
16.ssw #verliebt

Beitrag von pebbels12 03.03.11 - 15:16 Uhr

schöne texten, toll geschrieben.....
ihr nehmt mir die antwort aus dem mund....

Beitrag von julie1108 03.03.11 - 15:16 Uhr

Natürlich in erster Linie durch Sex :-) und bei meiner FG mit Clearblue Ovultationstest und jetzt einfach so mit Ablenkung und Stress :-).

LG

Beitrag von 19katharina90 03.03.11 - 15:16 Uhr

Mönchspfeffer zur Zyklusregulierung und Persona um den ES zu ermitteln ...

hatten aber so oft Sex das eigentlich der komplette Zyklus abgedeckt war also war Persona eher unnötig ...

Setzt euch niccht unter Druck aber es ist aauch kein Verbrechen wenn man sich ein bissl informiert ;-)

Beitrag von mcavoy 03.03.11 - 15:17 Uhr

naja Zyklusblatt, Tempi messen und den ganzen Sch...mache ich auch nicht..habe einen sehr regelmäßigen Zyklus, aber versuche es trotzdem seit 18 Monaten erfolglos, mit oder ohne daran zu denken. Lt. Fa ist aber alles ok#gruebel

Beitrag von 19katharina90 03.03.11 - 15:19 Uhr

vielleicht verpasst ihr den ES einfach immer wieder?
Ist bei deinem Mann auch alles in Ordnung, Spermaqualität ...?

Beitrag von mcavoy 03.03.11 - 15:24 Uhr

ich spüre meinen ES sehr deutlich und hab wie gesagt seit Jahren einen regelmäßigen Zyklus. Bei meinem Mann ist auch alles ok. Habne ja schon eine Tochter, nach 3 Jahren hatte es geklappt. Hatte allerdings auch schon 2 FG. Naja und mit nun fast 38 Jahren wirds halt immer schwieriger denke ich.

Beitrag von 19katharina90 03.03.11 - 15:26 Uhr

hm also wenn alles in Ordnung ist dann solltet ihr euch wirklich einfach nur noch ein bisschen Zeit geben :)

es wird sicher klappen :), dauert eben nur ein wenig länger "daumen drück"

Beitrag von mama.tanja 03.03.11 - 15:17 Uhr

Wenn man sich unbedingt ein Baby wünscht, darf man sich nicht darauf versteifen. Man muss den Kopf frei haben. Und nicht immer daran denken. Das hat mir meine FÄ damals erzählt. Wenn man immer daran denkt das man endlich schwanger werden möchte klappts meistens nie. Und wenn man dann mal nicht mehr dran denkt passiert es eher.

Bei mir wars auch so. Ich hatte die 3 Monats Spritze. Und meine FÄ hat schon gesagt nach einer Spritze schwanger werden kann lange dauern. Im Internet habe ich mich informiert und sehr viele mit 3MS wurden erst nach 1-2 Jahren schwanger.
Ich habe dann auf den Rat meiner FÄ gehört und hab mir gedacht "Wenns passiert, dann passierts. Wenn nicht muss ich hald warten"
Und genau als ich mich nicht mehr so auf´s Schwanger werden versteift war hats geklappt. Sogar nach "nur" 8 Monaten.


Ich habe auch Luna Yoga gemacht für die Fruchtbarkeit. Aber ich bezweifle dass es daran gelegen hat. Ich glaub hat mit Glauben zutun.

Lg Tanja + #ei 16+0

Beitrag von kailysunny 03.03.11 - 15:17 Uhr

Hmmm ja da hat sie schon recht! Aber ich kann dich sehr gut verstehen! Ich habe im August letzten Jahres eine Fg gehabt und von da an war mein Kinderwunsch stärker denn je! Wir haben es schließlich nach 6 Monaten endlich geschafft wieder Schwanger zu werden! Ich muss dazu sagen ich habe allerdings keine Tempi gemessen und auch kein Zyklusblatt geführt! Ich habe halt nur ein wenig auf meinen Zervix geachtet und mich so gut es ging zu entspannen! Mal fiel es mir leichter mal weniger! Naja nach 5 Monaten fing auch ich an mir gedanken zu machen, wie ich meine Fruchtbarkeit steigern könnte! Ich bin dann auf den berüchtigten Kindleinkomm Tee gestoßen! Hmmm ich dachte mir probier ihn mal aus, schade kanns ja nicht und wenn ich ihn nicht vertrage setze ich ihn einfach wieder ab! Naja und Tadda 2 Wochen vor dem Es jeden Tag getrunken und zack war ich Schwanger! Ich glaube schon sehr das es am Tee lag, denn ich habe viel in meinem Unterleib gespürt! Also der Tee nennt sich ja nicht ohne Grund Nestbau Tee!

Ansonsten hilft wirklich nur entspannen und relaxen!
Viel spaß beim Herzeln gehört natürlich auch dazu
Glg Jacy und Krümelchen 7ssw

Beitrag von erdbeerschnittchen 03.03.11 - 15:19 Uhr

Bei Vollmond nackt um den Baum tanzen-aber bitte nur rückwärts!







































































:-p


LG#winke





















































Beitrag von jwoj 03.03.11 - 15:19 Uhr

Wenn es wirklich dauerhaft nicht klappt und körperliche Ursachen ausgeschlossen werden können, dann würde ich schon darauf achten, rechtzeitig zu herzeln. Das klappt mit einem Clearblue Monitor sehr gut, da du schon zur fruchtbaren Zeit auf den nahenden Eisprung aufmerksam gemacht wirst.

Beitrag von 19face84 03.03.11 - 15:23 Uhr

ich muss über ein halbes Jahr lang Metformin, Clormifen und Utrogestan nehmen.
Dann im Januar war endlich eine gute Eizelle da. Dann bekam ich noch eine Spritze die den Eisprung auslösen sollte (frag mich aber bitte nciht mehr, wie das Medikament hieß) und dann hat es auch gleich geklappt. Aber ich glaube, da hatten wir dann auch echt Glück. In Summe haben 1,5 Jahre geübt bis es dann doch endlich mal geklappt hatte....

Beitrag von eekirlu 03.03.11 - 15:34 Uhr

Huhu #winke,
nach 11 erfolglosen Zyklen hab ich mir den Kindlein-Komm-Tee besorgt und bin gleich im selben Zyklus schwanger geworden.
Ob´s tatsächlich damit geklappt hat, weiß ich nicht, aber auch der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge ;-).
Liebe Grüße Ulrike

Beitrag von connie36 03.03.11 - 15:41 Uhr

mein hilfsmittel war mein mann....habe es ohne versucht, jahrelang...klappte aber nie.;-)

Beitrag von sizzy 03.03.11 - 16:13 Uhr

Nachdem ich letztes Jahr 2 Fehlgeburten hatte, hab ichs mit Kraeutern probiert.
Im 2. Zyklus mit Moenchspfeffer, Himbeerblaettertee (1. Zyklushaelfte) und Frauenmanteltee (2. Zyklushaelfte) schwanger geworden und geblieben.
Ab dem positiven Test hab ich von meinem Frauenarzt Utrogest verschrieben bekommen.
Naechstes Mal werde ich wieder zu den Kraeutern greifen. Ich hab zwar keine 100%ige Gewissheit, dass die Bedingungen fuer die Schwangerschaft tatsaechlich durch die Kraeuter verbessert waren, aber der Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen ;-)

Beitrag von borstie2000 03.03.11 - 16:15 Uhr

Beim ersten Kind wars eigentlich ein "Unfall" - quasi nach Absetzen der Pille um im nächsten Zyklus eine andere zu nehmen - da war ich nach 3 Wochen schwanger !

Da war ich allerdings noch etwas jünger ( 32 Jahre alt ).

Jetzt beim 2. Kind hats länger gedauert. Genau 11 Monate !

Hab mir aber keinen zusätzlichen Stress gemacht mit Zyklusblatt, Zervixschleim-Messen, Tempi-Messen und das ganze Zeugs.....

Zwischendurch hab ich mal Ovu's hergenommen um zu sehen, wann in der Regel mein ES ist.
Wir hatten auch keinen Sex nach Plan - da hat sich auch mein Mann dagegen verwehrt.

Nach Umzug und weniger Streß in der Arbeit hats dann plötzlich geklappt. Ganz unverhofft :-)

LG

Borstie SSW 18

Beitrag von mucki30 03.03.11 - 16:32 Uhr

Mein Hilfsmittel war....

*Stress,
*keine Tempi messen,
*kein ZS beobachten,
*nichts gar nichts...


**Nur mein MANN und ICH #verliebt

Macht euch doch nicht immer alle so fertig und uschig, wirklich, dass wird sonst nie was.

Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber bei mir hats wirklich 5x mal (hab 4x Kinder) ohne dran denken und mit Stress geklappt, jedes mal wenn ich gemessen habe oder auf MS oder ZS und den ganzen kram geachtet habe hat es nicht geklappt.

lg





Beitrag von ewwi 03.03.11 - 17:23 Uhr

In dem Monat, wo ich festestellte, dass es wg. Umzug und Laenderwechsel unpraktisch waere, ss zu werden, hat es geklappt. Nach 6 Jahren.
Wir hatten Urlaub und waren komplett befreit von dem ein Kind zeugen Gedanken.