Fahrrad neu lackieren - womit und wie am besten?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von krokolady 03.03.11 - 15:22 Uhr

Hab mir ein Rollfiets ersteigert welches schon ein paar Jährchen alt ist.
Es muss also bissi was dran gemacht werden......die Farbe ist nen hässliches dunkelgrün......und ich würd gern eine etwas freundlichere Farbe haben.

Wer hat da Ahnung von?
Reicht es den Rahmen mit Schmirgelpapier grob abzuschleifen, oder muss wirklich komplett die alte Farbe ab?
Grad bei den Schutzblechen vom Rollie stelle ich mir das recht kompliziert vor die Farbe runter zu kriegen.
Muss dann Grundierung drunter, oder direkt die neue Farbe?
Was ist einfacher aufzutragen - mit Spraydose oder mit Pinsel?

Es muss hinterher nicht perfekt aussehen.......nur etwas freundlicher

Beitrag von risala 03.03.11 - 15:35 Uhr

Hi,

wenn Du die Möglichkeit hast - dann lass es sandstrahlen! Kostet zwar eine Kleinigkeit, aber dann ist alles sauber. Danach Grundierung drauf - und dann mit der Sprühdose lackieren. Damit kommst Du in alle Ecken.

Anonsten: da, wo der Lack grundsätzlich ok ist, anschleifen, da wo Rost ist blank schleifen - und dann überall Grundierung drauf und mit Sprühdose lackieren.

aber mal ne Frage: Rollfiets = Fahrrad? Rollie = Fahrrad?

Erstes kenne ich gar nicht und mit zweitem verbinde ich einen Rollstuhl oder einen Rollator (Gehhilfe)....#kratz

LG
Kim

Beitrag von krokolady 03.03.11 - 15:40 Uhr

Ein Rollfiets ist ein Rollstuhlfahrrad.......also ich sitze normal wie auf nem Rad und trampel.
Das Rad hat aber kein Vorderrad, sondern da hängt nen Rollstuhl vor.
Den Rollstuhl kann man dann auch abkuppeln und normal schieben, und das "halbe" Fahrrad halt stehen lassen.

Rost ist zum Glück nicht so vorhanden, nur der übliche Flugrost....also nix was so derbe behandelt werden muss.

Mit Sandstahl ist mir derzeit zu teuer......das Rollfiets hat schon ne Menge gekostet

Beitrag von wasteline 03.03.11 - 15:56 Uhr

Du willst sicherlich nicht das ganze Fahrrad auseinanderbauen, deshalb bietet sich auch das Sandstrahlen nicht an.

Wenn es nur "aufgehübscht" werden soll, dann reicht es wenn Du das Rad ordentlich per Hand entrostest, dann mit Aceton abreibst, Rostschutz aufträgst und lackierst. Wenn Du sprühen willst, dann musst Du natürlich ganz viel abkleben.

Es sieht zwar nach der Heimwerkerarbeit nicht aus wie neu, sollte aber für den Hausgebrauch reichen.

Beitrag von risala 03.03.11 - 16:19 Uhr

Hi,

#danke, wieder was gelernt!

Viel Spaß beim "Schön machen" - ich würde dann von Handanschleifen.

LG
Kim

Beitrag von brautjungfer 03.03.11 - 16:36 Uhr

Hallo,

ich weiß ist nicht zum Thema aber ich wollte mal fragen wie es eurer Kleinen so geht. lange nichts mehr von euch gehört. wie geht es dem Hund?

lg

Beitrag von krokolady 03.03.11 - 17:00 Uhr

Hi

dem Hund gehts prima....der lernt grad das Joggen am Fahrrad :-D

Kimberly gehts derzeit nicht ganz so gut, sie krampft sehr häufig und auch teils in Serie.......wir mussten an den Medikamenten was ändern da sie anfang Februar im Koma lag.....lange Geschichte.
aber ich hoffe wenn wir noch etwas an den Medis schrauben wird ihr zustand auch wieder besser

Beitrag von brautjungfer 03.03.11 - 20:47 Uhr

Hallo,

oh das tut mir leid das sie im Koma lag:-( hoffe ihr geht es nun besser.

kommt eigentlich mal wieder was von euch im Fernsehen?

lg

Beitrag von krokolady 03.03.11 - 20:49 Uhr

doch, sie ist wieder fit zum Glück.

Nee, das mit RTL ist ja abgedreht.....da ging es ja immer nur darum den Hund durch die Ausbildung zu begleiten.

Beitrag von brautjungfer 03.03.11 - 20:56 Uhr

achso, ich dachte sie begleiten euch auch weiter. schade.