IVF im Ausland billiger?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von neuschnee 03.03.11 - 15:26 Uhr

Hallo, Frage steht ja schon oben. Ich habe bisher eine Auslandsbehandlung für uns ausgeschlossen. Jetzt kam mir aber doch der Gedanke in den Sinn. Kann die Hoffnung einfach noch nicht aufgeben...
LG neuschnee

Beitrag von solania85 03.03.11 - 15:30 Uhr

Teilweise ist es billiger aber....

du darfst die Anfahrt nicht vergessen, wenn was ist, kannst nicht mal eben dahin gehen. Und die Krankenkassen geben keinen zuschuss für Auslandsbehandlungen.

LG

Beitrag von katici 03.03.11 - 15:34 Uhr

das kommt auf das Ausland an.
Tschechien billiger, Österreich teurer...und dann gibts von Klinik zu Klinik noch gewaltige Unterschiede...

Beitrag von stefanielena 03.03.11 - 19:28 Uhr

Also unser Versuch in CZ hat uns über 4000€ gekostet.

Klar, die Medis waren günstig und die Klinik auch, aber wir waren zum richtigen Versuch 11 Tage dort und vorher auch schon zweimal je 2 tage.
Vor der Pu hab ich dort in einer sehr günstigen Pension übernachtet, ansonsten 2 Std entfernt bei Verwandten, da es für uns selbst eine Strecke 600km waren.

Also alles in allem, schon teuer.
Schwanger geworden bin ich trotz 3 super Blastozysten nicht.
Eingefroren wurde auch nichts, dabei hatte ich über 20EZ und 13 waren befruchtet.
Das war schon enttäuschend.

Für den letzten Versuch hier hab ich die Medis in Frankfreich bestellt und unser Prof kam uns entgegen.
Letztenendes war das viel günstiger.
Geklappt hat es aber leider auch nicht.
Bei insgesamt 9 Versuchen hatte ich jetzt 8 negativs und eine Fg.

Bin wohl ein eher schlechtes Phänomen...