Polypen entfernen lassen mit 17 Monate- Merci

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabrinche 03.03.11 - 16:13 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Berichte bzgl. den Polypen verkleinern lassen. Es hat mir sehr geholfen und mich in meiner Entscheidung bestärkt. Manchmal sollte man einfach auf sein Mutterherz hören und sich nicht zu sehr von anderen blenden lassen, die sich einmischen und denken, dass sie es besser wissen.

Beitrag von bouncecat 03.03.11 - 19:27 Uhr

Schön das wir dir helfen konnten mit unseren Erfahrungen diesbezüglich ;)

Beitrag von jolinar01 03.03.11 - 19:35 Uhr

hallo!

hab den beitrag grad gelesen von dir.

meine zwillinge hatten auch immer probleme durch die polypen.2008 habe ich sie dann beide operieren lassen.da waren sie allerdings schon fast 4 jahre.es war die beste entscheidung.denn von da an konnten beide viel ruhiger schlafen und waren nicht mehr alle nase lang krank.

lg

Beitrag von schnuffel0101 03.03.11 - 20:40 Uhr

Ich würde es auf jeden Fall machen lassen. Auch wenn Dein Kind erst 17 Monate jung ist. Mein Sohn ist mit 8 Monaten zum ersten Mal operiert worden. Die stecken das super weg. Er ist am Bein operiert und 2 Stunden nach der OP ist er schon wieder im Bett rumgeturnt und hat einen dicken Teller Brei verputzt. Obwohl, der ist auch hart im Nehmen.
Aber mein grosser Sohn hat die Polypen letztes Jahr mit 4 rausbekommen. Das ganze dauert nicht lange und ist wirklich kein Drama.
Lass es machen, es hilft wirklich.