40+3 ...nun reichts aber mal

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von xxchanelxx 03.03.11 - 16:38 Uhr

hallo ihr lieben...ich bin immernoch hier und nicht im kh...

muss jeden tag hin zur kontrolle und heut war grad mal eine wehe auf dem ctg...sonst nix...sehe aus wie ein schwamm..kann einfach nicht mehr...

trinke grad einen gewürztee, wo alle stoffe drin sind wie im sog. wehentee (ingwer, zimt, eisenkraut usw.)

ansonsten hab ich heut nochmal mein freund lieb gehabt..bzw. er mich...#sex...der arme *hehe*...

heut abend nochmal inne wanne...ich weiß nicht wie lange das hier noch weitergehen soll

wenn sich nichts tut muss ich montag zum wehenbelastungstest und dann wird di oder mi eingeleitet...will das eigentlich umgehen *seufz*#schrei

noch jemand der das alles durch hat übern termin gehen usw.?????

liebe grüße

Beitrag von supersand 03.03.11 - 16:44 Uhr

Meine Maus kam an ET+6. Über Einleitung wurde überhaupt nicht gesprochen. Ich wundere mich immer, wie normal das hier zu sein scheint... Bin jeden 2. Tag zum Arzt, Maus war immer ok, er hat nichts gesagt.

Sie war schon EWIG geburtsreif und der Befund wohl auch... hat halt rumgebummelt. Haben dann auch mit Glas Rotwein / Rhizinusöl und Wehencocktail (Rum und Pflaumensaft oder sowas) angeschubst. Keine Ahnung, ob das geholfen hat.

Es war die ganze Zeit sehr heiß und schwül (Ende Aug. 2009). Sie kam in der Nacht als auch das kühlende Gewitter kam, mit dem 1. Herbststurm... die kleine kluge Maus. ;-)

Musst Du denn einleiten?

LG,
Sandra

Beitrag von xxchanelxx 03.03.11 - 16:49 Uhr

na vielleicht habe ich ja glück und meine hausmittelchen heute helfen...

also zu mir haben sie im kh gesagt, dass sie nach 7 tegen den belastungstest machen (früh um 8 ins kh,2-3 stunden an wehentropf, gucken wie der kleine reagiert, wenn nix is nochmal heim, nachmittag wieder kontrolle im kh) und dann 1-2 tage später wird eingeleitet...das scheint normal zu sein, soll aber noch schmerzhafter sein hab ich gehört...

will ja unbedingt das er kommt, aber noch vor der einleitung

Beitrag von supersand 03.03.11 - 16:58 Uhr

Das liest man hier immer wieder. Vielleicht vergleichbar mit Wehentropf? Weil dann ja die Wehen künstlich verstärkt wurden. Ich hatte keine Einleitung, aber zwischendrin normale Wehen, die aber am MuMu nichts gebracht haben. Hab dann nen Wehentropf bekommen. Klar, das ist anstrengend. Aber ich hab keinen Vergleich zu "ohne Wehentropf". Ich hab es auch ohne PDA durchgestanden.
Es gibt ja auch normal ganz schnelle Geburten, die sollen auch heftiger sein, weil sich der MuMu in kurzer Zeit so schnell öffnet und die Wehen so schnell aufeinander folgen.
Es ist echt krass, man weiß nicht auf einen zukommt und wenn man es ahnt, ist es schon zu spät und man ist mittendrin und kann sowieso nicht mehr denken, nur noch atmen und Hebis Anweisungen befolgen... ;-)

Klappt schon!

Viel Glück und alles Gute!

Sandra

Beitrag von lucas2009 03.03.11 - 17:07 Uhr

Bei mir wurde eingeleitet... NIE WIEDER!!!! Leider musste es auch medizinischen Gründen sein...
Wenn aber alles ok ist und aus medizinischer Sicht keine Grund besteht, würde ichs nihct mahcen lassen...

Viel Glück das es bald von selbst los geht!

LG

Beitrag von xxchanelxx 03.03.11 - 17:14 Uhr

danke das ist lieb von euch...hoffe auch das es los geht - von allein...

lg

Beitrag von geggo 03.03.11 - 17:40 Uhr

hallöchen :),

meine Kleine ist auch ET+8. Nach 7 tagen haben Sie einen Wehenbelastungstest gemacht und haben somit die echten Wehen ausgelöst.

Du schaffst das schon!!!! Daumen drück!!!!!!!!

Viele Grüße
Geggo
Emilia fast 3 Jahre und Pünktchen im Bauch

Beitrag von clauda2 03.03.11 - 17:42 Uhr

Hallo,

du bist da nicht allein, ich bin heute ET+2 und kein Ende in Sicht.
Bin aber da eher noch gelassen, morgen ist wieder Kontrolle und ich bin gespannt ob mal Wehen zu sehen sind.
Einleitung ist für mich keine Frage, ich warte solange bis der Kleine raus kommt.

Viele Grüße und Durchhaltevermögen
CLaudia

Beitrag von juliettaru 03.03.11 - 18:10 Uhr

Hallo zurück

ja ja ich kenne die ganze warterei jetzt auch, bin ET+ 4 und eigentlich haben alle gedacht ich schaffe den ET nicht, da ich vor 10 wochen im krankenhaus lag am wehen-hemmenden tropf... hat gut gewirkt- jetzt will die maus nciht raus. senkwehen hatte ich schöne vor drei wochen und jetzt- nix mehr... muss morgen das erste mal ins krankenhaus zur untersuchung und dann werde ich erfahren wie es weiter geht. allerdings hat die hebamme auch zu mir gesagt- 14 tage überm termin ist kein problem, wenn die versorgung stimmt. und das ist der fall bei mir. doppler in ordnung,keine verkalkung der plazenta und nabelschnurversorgung super... und fruchtwasser noch ausreichend. geburtsreif ist die maus, gebärmutterhals ist auch schon verstrichen aber muttermund ist noch zu...
bin gespannt, ob sie morgen was sagen, wegen anschupsen oder wehenbelastungstest oder so was. es wird nämlich echt anstrengend. kann mich gar nicht mehr erinnern eine nacht durchzuschlafen....

wünsche euch allen viel durchhaltevermögen und kraft....

liebe grüße #Juli mit Bauchmaus ET+4:-)