Erste Mens nach FG bei euch auch so heftig?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tabaluga80 03.03.11 - 16:42 Uhr

Hallo zusammen,

also eigentlich bin ich ja froh, dass ich meine Mens so schnell nach der FG am 4. Februar pünktlich nach 28 Tagen wieder bekommen habe (normal ist bei mir ein Zyklus von 26 Tagen)... ABER war die bei euch auch so heftig? Hatte jetzt 3 Tage lang richtig übles ziehen im Rücken, und jetzt ist es nicht wie sonst mit einer leichten SB losgegangen, sondern gleich ganz schön stark. Ist das normal? #kratz

Naja jedenfalls "freu" ich mich jetzt irgendwie über meine Mens, weil ich jetzt endlich mit einem neuen, hoffentlich ganz normalen Zyklus loslegen kann wieder zu üben... Wünsch mir so sehr, dass es ganz schnell wieder klappt...

Liebe Grüße
Tabaluga

Beitrag von miri26 03.03.11 - 16:49 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir leid das Du eine Fehlgeburt hattest. :-(

Ich hatte leider auch schon zwei, und die erste Menstruation nach der Fehlgeburt war wirklich heftig und ziemlich schmerzhaft.

Sie war länger als sonst (eine Woche) und es hat sehr stark geblutet, ich kam mit dem Binden wechseln (zusätzlich noch zum Tampon #schock) kaum hinterher.

Ich wünsche Dir alles Gute. #liebdrueck

LG
Christina

Beitrag von anja570 03.03.11 - 16:58 Uhr

Hallo,

ja das habe ich mehrmals nach einer AS so erlebt, die 1. Mens war megastark, ich war in den ersten beiden Tagen nur am wechseln und umziehen.

Bei einer FG ohne AS war es nicht so, da kam die Mens ganz normal.

LG
Anja

Beitrag von _sunny29_ 03.03.11 - 17:42 Uhr

ich hatte auch eine fg ohne as und die mens ist leichter als sonst ohne schmerzen

Beitrag von moppel80 03.03.11 - 17:50 Uhr

...bei mir war die Mens nach der AS (3 Monate durch Auslösung später)
ziemlich heftig.
Hatte Krämpfe, Blut und Gewebeteile ohne Ende.....

Beitrag von infinity899 03.03.11 - 18:48 Uhr

Bei mir war die Mens nach der FG mit AS auch ziemlich stark, musste fast alle 2 Stunden den OB wechseln (allerdings hatte ich keine Schmerzen). Selbst nach der AS hatte ich keine Schmerzen.

Selbst nach 7 Monaten danach hat sich meine Mens leider noch nicht wirklich normalisiert von der Stärke her, sie kommt zwar pünktlich nach 28 Tagen aber immernoch sehr stark. Laut Frauenarzt ist es eher ungewöhnlich oder selten dass es so lange dauert bis es sich normalisiert aber es ist nicht schlimm - dauert halt nur ewig. Was sich auch auf das Schwangerwerden bezieht, denn das lässt ebenfalls ewig auf sich warten :-(

Beitrag von nani. 03.03.11 - 19:10 Uhr

Nach meiner AS war die erste Mens auch richtig schlimm.
Ich bin quasi im Blut geschwommen und auch Nachts
war es heftig. Das kannte ich von meiner normalen Mens
nicht.

Jetzt hatte ich einen natürlichen Abgang ohne AS.
Blutung war wie eine normale Mens, Schmerzen auch
keine schlimmen. Ich bin gespannt auf die nächste Mens #zitter

Beitrag von palomita 03.03.11 - 20:17 Uhr

ja, ging mir auch so. Früher hab ich locker mit den Supertampons die ersten 3 Tage alles abfangen können. Seit meiner AS im September 2010 gehen die ersten 2 Tage definitiv nur Binden, und auch die muss ich spätestens alle 3 Stunden wechseln, so voll sind die. Dabei mag ich Binden gar nicht leidern. Hoffentlich pegelt sich das wieder ein (o. ich krieg die Mens bald nicht mehr wegen erneueter SS).
LG, palomita

Beitrag von karotta78 03.03.11 - 21:11 Uhr

Meine erste Mens war auch sehr heftig, aber schon nach 2 Tagen so gut wie vorbei. Sonst hat sie immer mindestens 5 Tage gedauert. Bin gespannt auf die nächste!

Beitrag von suzi90 03.03.11 - 21:51 Uhr

Mir geht es gerade auch wieder so. Mache das ja auch das zweite Mal mit, denn nach meiner ersten FG hat es fünf Monate gedauert bis der Zyklus wieder normal war.
Ich traue mich garnicht weit von einer Toilette weg was auf der Arbeit doch sehr problematisch ist.
Allerdings komme ich dieses Mal auch nicht ohne "doppelten Schutz" aus. Soll heissen: Tampon super pls und extra Binden.

Beitrag von geotina 04.03.11 - 08:25 Uhr

Hallo Tabaluga,

ja ich hatte so starke blutungen, dass ich nach jeder halben Stunde immer das Tampon wechseln musste, die ersten 3 Tage lang. Danach war es dann von der Blutung her wie normale Mens. Ich habe die ersten 3 Tage vorsorglich Eisen genommen, da ich eh immer ein bisschen zu wenig davon habe. Insgesamt hat es 7 Tage geblutet.

lg Tina