Kann Überanstrengung zur FG führen, ende der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corinna.2010.w 03.03.11 - 17:31 Uhr

huhu

mein freundin sagte mir das ich mal halblang machen sollte un erzählte mir die story von ner freundin die in der 38ssw war und unbedingt das kiddizimmer mithelfen wollte einzurichten.
dann soll sie ihr baby verloren haben wg überanstrengung.

Ich kann mir das nicht so ganz vorstellen, ich meine OK wehen, und Frühgeburt aber kann es dadurch wie eine FG einfach verloren gehen?


lg
corinna
mit #ei Etienne unterm #herzlich 22ssw #baby

Beitrag von lucas2009 03.03.11 - 17:36 Uhr

Ich bin kein Arzt, aber so wie du es erzählst kann ichs mir nicht vorstellen. Aber bewerten möchte ich sowas nicht, es können ja auch andre Ursachen ne Rolle gepielt haben, wie eine Vorzeitige Plazentaablösung etc.
In der 38.SSW ist ein Baby ja auch Lebensfähig.. Hätte jetzt auch gesagt das dann evtl. die Geburt los gehen kann

Beitrag von annie31 03.03.11 - 17:38 Uhr

Hi,

also ich weiß nicht, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe damals 5 Wochen vor der Geburt noch auf der Leiter gestanden und das Zimmer gestrichen. Und es ist alles ganz normal verlaufen.

Natürlich soll man, wenn man merkt, dass es einem vielleicht zu viel wird, lieber sofort aufhören und auf seinen Körper hören.

LG und noch eine schöne SS

LG
Annie

Beitrag von wartemama 03.03.11 - 17:39 Uhr

Das Baby verloren wegen Überanstrengung? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Wie Du sagst: Wehen ist ja eine Sache, aber wegen Überanstrengung zum Ende der SS das Baby verlieren? Das glaube ich nicht.

Was meint Deine Freundin denn mit "halblang machen"? Was machst Du denn, was in ihren Augen so schlimm ist?

LG wartemama

Beitrag von corinna.2010.w 03.03.11 - 17:42 Uhr

ach ich hab ihr gesagt das ich rückenschmerzen habe un eben zu schnell un zu viel haushalt gemacht habe un mich kaum rühren konnte.

Un wir sind einkaufen gewesen un ich hab ein 6er träger wasser getragen.
Das hat sich aber nicht negativ ausgewirkt.

Un dann sagte sie ich solle doch NIX machen , lieber nur sitzen bleiben weil ich das baby verliere.

Un dann erzählte sie mir die story.
Sie hat grad einen sohn geboren gehabt.

Aber ich kann doch nich nur da sitzen ich meine ich bin schwanger un nicht krank.
Wenn ich merke Puh nun bin ich kaputt dann lege ich mich hin und entspanne ne runde oder nicht?

Beitrag von wartemama 03.03.11 - 17:49 Uhr

Genau - Du bist schwanger und nicht krank. Du solltest auf Dein Gefühl hören und eine Pause machen, wenn Du meinst, es wird Dir zuviel.

Ich finde, Deine Freundin übertreibt etwas - aber Getränkekisten trage ich z.B. auch nicht mehr.

LG wartemama

Beitrag von corinna.2010.w 03.03.11 - 17:52 Uhr

ja das tue ich auch nicht.

Aber da hat ich grad so power und mein mann hatte schon echt dick was zu schleppen un ich bin keine zierliche person un hab eig sehr viel kraft un ich hab da nix negatives gemerkt.

Bald haben wir umzug da sagte sie auch ich darf nix tragen.
ich meine is klar das ich keine kommode hoch trage aber leichte sachen darf ich doch auch im 1.OG tragen oder? :D

wenn ich aus der puste bin mach ich mal kurz ne pause.
also bislang hat mein körper mich nie gettäuscht.

Zumindest denkst du genauso wie ich , ich hab manchmal ziemlich viele überempfindliche muttis neben mir rum die nix machen außer apfel essen.

mhmm;D

Beitrag von wartemama 03.03.11 - 18:10 Uhr

Ja, das darfst Du natürlich! Ich trage auch mal die Einkaufstaschen - wenn meine Mutter das sehen würde.... oh, die würde schimpfen! ;-)

Aber man merkt ja auch, was man sich zutrauen kann und was nicht. :-)

Beitrag von kati543 03.03.11 - 17:50 Uhr

Naja, in der 38. SSW hat man keine FG mehr, sondern schon eine Totgeburt. In ganz ungünstigen Fällen kann das schon passieren - z.B. bei Plazenta praevia, x vorangegangene KS,... Dann kann es schon zu einer Ablösung der Plazenta kommen, aber da verliert sie nicht einfach wegen Überanstrenung ihr Baby, sondern bekommst massivste Blutungen, die dann auch für die werdende Mama lebensgefährlich sind.