Freundebuch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 147741 03.03.11 - 17:56 Uhr

Hallo!

Unser Sohn hat seit einiger Zeit ein Freundebuch. Es haben sich schon viele eingeschrieben und meistens hat er das Freundebuch schon am nächsten, spätestens am übernächsten Tag zurückbekommen.

Doch vor 3 Wochen hat er es einem Jungen aus seiner Gruppe gegeben und der hat es bis heute nicht wieder zurückgegeben. Ich finde das schon etwas lange. Wenn mein Sohn ihn darauf anspricht, sagt er, er habe noch nix reingemalt oder einmal hat er auch schon gesagt, er bringe es nicht mehr mit.

Was würdet Ihr tun? Die Mutter des Jungen kenne ich leider nicht. Noch abwarten?

LG

Beitrag von annie31 03.03.11 - 18:19 Uhr

Hi,

also ich finde drei Wochen schon ganz schön lange.

Schade, dass Du die Mutter nicht kennst, sonst würde ich sagen, dass Du sie einfach einmal darauf ansprechen solltest.

Ihr habt ja bestimmt eine Telefonliste von Eurer Kiga-Gruppe. Vielleicht rufst Du die Mutter einfach mal an oder fragst mal die Erzieherin, ob sie sie mal drauf ansprechen kann.

Einfacher wäre es natürlich, wenn Du die Mutter persönlich ansprechen könntest. Schwierig.

LG

Beitrag von doreenn 03.03.11 - 18:34 Uhr

Huhu,

als wir unser Freundebuch rumgegeben haben, kam es bei 2 Muttis leider auch vor, das es ewig gedauert hat, ich habe dann einfach einen Zettel mit der Bitte unser Freundebuch wieder mitzubringen in das Fach des Kindes gelegt, das hat ganz gut funktioniert!

LG Doreen

Beitrag von clementine80 03.03.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

Finde 3 Wochen auch schon ganz schön lang...musste früher als Kind auch oft so lange warten.
Weiß aber ehrlich gesagt nicht wo das Problem liegt!?!
Begegnest du der Mama nicht morgens oder beim Abholen? Wenn nicht, dann zumindest den Jungen damit DU es ihm mal sagen kannst? Telefonnummer geben lassen oder Zettel ins Fach legen?
Man muss die Mutter ja nicht kennen um es ihr sagen zu können :-)

Liebe Grüße

Beitrag von 147741 03.03.11 - 18:44 Uhr

Ich treffe die Mutti leider nicht, da es ein Buskind ist. Auch den Jungen sehe ich nicht, da mein Sohn schon um 07:30 in den Kiga kommt und der Junge erst mit dem Bus kurz nach 08:00 Uhr kommt.

Zettel mir den Telefonnummern der ganzen Eltern gibt es bei uns leider auch nicht.

Beitrag von clementine80 03.03.11 - 19:25 Uhr

Oh das ist ja doof!

Dann würde ich es wirklich auf einen Zettel schreiben und in sein Fach (wenn es sowas gibt) legen... oder dein Kleiner gibt dem Jungen den Zettel und der soll ihn in seine Tasche packen (wäre aber bei dem Kleinen wohl gut wenn die Erzieherin das kontrolliert) ;-)

LG

Beitrag von 147741 03.03.11 - 19:28 Uhr

Nein, es gibt auch kein Fach.

Ich werd es dann wohl mit dem Zettel probieren.

Beitrag von jenny-79 03.03.11 - 18:47 Uhr

Hi,

sowas ist wirklich ärgerlich. Meine Nichte hat mal einen Monat auf ihr Buch gewartet. Wir geben die Bücher spätestens nach zwei Tage wieder zurück (außer bei Krankheit).

Gib Deinem Sohn einenZettel mit, diesen soll er dem Jungen geben. Der soll den dann in seine Tasche packen, evtl. bekommt seine mutter dann so die Nachricht.

Und wenn alles nicht hilft einfach die Erzieherinnen um Hilfe bitten, ist zwar nicht deren Aufgabe, aber vielleicht können die vermitteln.

LG
Jenny

Beitrag von kleine1102 03.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

wir hatten die gleiche Situation mit dem Freunde-Buch unserer Tochter. Während alle anderen Kinder es nach zwei, drei Tagen (manche sogar am nächsten) wieder mitgebracht haben, blieb es in einer Familie fast drei Wochen lang "verschwunden". Da unsere Tochter schon ganz ungeduldig wurde (verständlicher Weise) und wir es unverschämt fanden, habe ich den Vater des Mädchens beim Abholen darauf angesprochen, dass wir das Buch jetzt gern zurück hätten. Das hatten zwei, drei andere Mütter mitbekommen (war nicht meine Absicht, aber es ist ja auch kein "Tabu-Thema" ;-)), die daraufhin sagten, "Jaaa, von uns ist auch noch ein Buch bei xy!".

Ein paar Tage später "tauchte" unser Buch dann wieder auf- ohne Foto #augen. Keine Ahnung, wofür man DANN drei Wochen braucht #kratz, die paar Zeilen sind in maximal zehn Minuten ausgefüllt.

Ob Du die Mutter des Jungen kennst oder nicht, ist doch dafür nicht relevant. Sprich' sie auf das Buch an und sag' deutlich, dass sie es bitte endlich zurück geben soll! Falls Ihr Euch im Kiga nicht oder selten seht (z.B. wegen unterschiedlicher Zeiten), leg' ihr einen Zettel ins Fach ihres Sohnes. Dass die Zwerge das noch nicht untereinander regeln können, ist in dem Alter nicht ungewöhnlich. Auf jeden Fall gehört es sich nicht, fremdes Eigentum so lange zu behalten, ohne etwas dazu zu sagen. Außerdem sind diese Bücher den Kindern, denen sie gehören, ja schon sehr wichtig- da ist es absolut schade, so achtlos damit umzugehen.

Viele Grüße #blume,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von judith81 04.03.11 - 09:28 Uhr

Hallo,
ich würde die Erzieherin nach der Telefonnr. fragen - dann dort anrufen.

Ich hatte als Kind in der Grundschule so ein Buch, fand es klasse. Hat prima funktioniert, doch ich bekam es auch nicht mehr wieder ...............Corinna hatte es zuletzt, sie gab es nicht zurück ...auch auf Ansprache von mir nicht. Meine Mum mischte sich nicht ein ............................................das ärgert mich noch heute.

Lg