Infekt über 3 Wochen??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von julepopule 03.03.11 - 19:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich, mein Feund und meine Topchter (9 Monate) sind nun schon ne Weile erkältet....Nicht sonderlich stark aber es nervt. Mein Freund hat nun schon ca. 4 Wochen Schnupfen. Meine Tochter hüstelt etwas und hat auch noch Schnupfen. Bei mir sind die Halsschmerzen geblieben und nun tut mir die linke Mandel weh und starke Schluckbeschwerden, sonst ist alles schick.


Hat jemand ne Ahnung, wieso sich der Infekt so lange hinzieht??? War letzten Freitag schon beim Doc, der meinte Virusinfekt, da kann man kein Antibiotika geben....

Hat das noch wer gerade so lange??? Was tut ihr dagegen???

LG#winke

Beitrag von diehilde 03.03.11 - 22:00 Uhr

Hallo, ja, dieses Jahr scheinen die Infekte alle sehr hartnäckig zu sein. Ich höre es z. Z. überall, dass sich die Leute nur langsam nach einem Virus erholen. Mein Sohn musste ich auch fast 3 Wochen daheim behalten, haben wir noch nie erlebt. Erst Fieber, dann Kopfweh, dann heftig Halsweh, dann Husten, dann kaputter Hals (konnte eine Woche fast nichts essen), dann natürlich Schwäche ....! Und er war und ist nicht der Einzige. Also schont euch, gesund leben und dann wird es sicher auch bald wieder gut. Liegt vielleicht auch an diesem langen und kalten Winter. Ich will SOMMER #sonne!
Gute Besserung und lg