Punktezählen macht mich aggressiv, wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sammy7 03.03.11 - 20:04 Uhr

Hallo,
nach unzähligen Versuchen seit Jahren ist es mir gelungen, seit letzten Samstag wieder mit dem Punktezählen anzufangen und bisher auch weitgehend durchzuhalten. Mein Problem: Ich bin seither richtig aggressiv, meine Laune wechselt von einer Sekunde auf die andere und ich bin total leicht reizbar. Kennt das jemand? Ich habe das eigentlich immer, wenn ich Punkte zähle. Ist das der weitgehende Süssigkeitenentzug? Und kann mir jemand sagen, ob das irgendwann aufhört?

Gruß Claudia

Beitrag von nina1984 03.03.11 - 20:15 Uhr

Ich kenn das, deshalb mach ich jetzt Patric Heizmann, mit dem Eiweiß habe ich kaum noch Appetit auf Süßes.

Beitrag von rmwib 03.03.11 - 20:25 Uhr

Ist bei mir mit Weight Watchers auch nicht gut gegangen, ich bin NULL klargekommen.
Man denkt ja den ganzen Tag nur noch an Essen, schreiben, kochen, vorbereiten, Points zählen #bla
Ich hab es 2-3 Monate gut durchgehalten, aber ich hab mich sehr gequält.
Hatte ständig Heißhunger und hab echt nur an Essen gedacht.

Jetzt mach ich seit mehr als einem halben Jahr Low Carb und damit komm ich deutlich besser zurecht. Abnehmen war kein Problem und halten bisher auch nicht ;-)

Nicht jede Ernährungsform passt zu jedem.

Beitrag von heike230284 03.03.11 - 20:54 Uhr

Hi Claudia,

ich denke wenn du Süßigkeitenentzug hast, dann machst du was falsch.
Du kannst dir doch bei WeightWatchers deine Punkte so einteilen, das du dir auch was süßes gönnen kannst.

Ich esse z.B. jeden Tag einen Berliner/Krapfen oder wenn das nicht, dann zwei kleine Mars oder oder.....

Bei WW brauchst du nicht verzichten, musst es dir nur richtig einteilen.

Ich komme super damit klar, bin jeden Tag satt, habe keinen Heißhunger und abnehmen tu ich auch.

LG
Heike

Beitrag von zwei-erdmaennchen 03.03.11 - 21:34 Uhr

Hi Claudia,

welches Programm machst du denn???

Ich habe es einmal auf eigene Faust versucht mit den Büchern und bin kläglich gescheitert. Nun mit dem Onlineprogramm komm ich super klar.

Du musst doch auf nichts verzichten - im Gegenteil habe ich immer Probleme meine Points aufzubrauchen...

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von ditole 04.03.11 - 09:49 Uhr

Hab ww zwei Jahre lang gemacht punkte waren mir auf dauer zu wenig und zu doof de ganze tag nur ans essen denken ich mach jetzt patric heizmann und des klappt richtig super klar denkt man da auch ans essen aber net so schlimm wie bei ww ala oh nein ich hab nur noch so und soviuel punkte patric heizmann isch echt ein guter tipp probiers mal hab seit mitte februar 5 kilo runter ohne zu hungern

Beitrag von sammy7 04.03.11 - 13:46 Uhr

Ich danke euch für eure Antworten. Ich mache das neue Programm (hab aber früher auch schon das Alte gemacht). Klar plane ich mir täglich was Süßes ein. Aber mir reicht eben die Menge an Süßem nicht. Und noch mehr Punkte für Süßes zu verwenden wäre äußerst ungesund#schein

Beitrag von fiori_ 04.03.11 - 18:01 Uhr

Kenne ich auch, Diät oder nach Plan essen macht mich auch aggressiv.

Ich esse worauf ich Lust habe, und sündige auch. Ich mache aber auch 3x die Woche Sport im Fitnessstudio da bin ich immer 2 Stunden. Wenn man trainiert ist der Körper auch ganz anders geformt.

Es wird nicht aufhören, glaub mir. Außer du hast einen Hammer Willen, aber danach sieht es nicht aus. ;-)

Beitrag von silberlocke 06.03.11 - 12:20 Uhr

Hi
Zwing Dich nicht dazu Punkte zu zählen, sondern stell Deine Ernährung bewust um.
Wenn Du beim warmen Essen sonst 2 handvoll Nudeln isst, nimm einfach nur noch 1 handvoll, dafür 2 handvoll Gemüse oder Salat.
Nach 1 Portion ist Schluss.
Und nach dem Essen kannst du ja auch mal ein bischen was Süßes - nur halt nicht ne handvoll oder ne ganze Tafel Schoki, sondern wirklich nur zb 125gr Früchtejoghurt, ne handvoll Früchte, 2 Rippchen Schoki mit hohem Kakaoanteil - und das dann richtig LANGSAM geniesen.
Dann ist die Sättigung schneller da und der Heißhunger kommt erst gar nicht.
Zwischendurch kannst Du auch mal Quark mit Früchten oder einfach ein hartgekochtes Ei oder auch zwei essen oder eben 1 Stück Frucht.

Iss langsam und bewusst die richtige Portionsgröße, mach nebenher Sport oder geh einfach schwimmen oder stramm spazieren, das ist für den Anfang schon supi.
Und wenn Du mal eine "Fresstag" hast, dann starte am nächsten Tag einfach wieder ganz normal mit der RICHTIGEN Gesunden Essensweise neu.

LG Nita

Beitrag von sammy7 06.03.11 - 17:17 Uhr

Klingt ganz gut, was du schreibst. Ich brauch nur jemanden, der mir alle 5 Minuten in den Hintern tritt............#schein

Beitrag von silberlocke 06.03.11 - 20:18 Uhr

Du, so mach ich das jetzt auch wieder (war bei mir Streßbedingt, daß ich das wieder vernachlässigt habe, da unsere Jüngste seeehr anstrengend war als kleines Baby) - man muss sich nur mehr Zeit zum Essen vorbereiten nehmen - also so 1H brauch ich, um eben das Gemüse zu putzen und dann allgemein zu kochen.
An Tagen, wo weniger Zeit ist, da gibts dann was Schnelleres (meist eben viel Kohlehydrate in Form von Nudeln oder Kartoffeln) mit Soße usw, ... und ich ess dafür mehr Salat, weil der ja auch fix geht oder Tiefkühlgemüse. Eissalat schneiden und waschen, anmachen - da bin ich dann fertig mit , wenn die Nudeln auch gar sind. Die Kinder lieben die Nudeln und ich kann ja auf Salat ausweichen, obwohl mir die Kids den inzwischen ganz schön streitig machen.... also unter 2 Eissalat-Köpfen geht gar nix mehr pro gekochter Mahlzeit mit Salat....
Und so purzeln langsam die Kilos und Heißhunger bekommt man auch nicht und verzichten muss man ja auch nicht - nur eben die passende Menge.
Deine Hand ist das Maß für Brot, Kartoffeln, Nudeln, Fleisch, Fisch, Reis, Süßspeisen und Obst.
Beide Hände zur Schale geformt das Maß für Salat und Gemüse. Das ist dann eine Portion. Also ncihts wiegen müssen, keine Punkte zählen, etc.
Wo viel Fett und Zucker drin ist wissen wir doch auch so im Großen ganzen - also braucht man nix weiter als gesunden Menschenverstand, seine Hände, DEN WILLEN und das berühmte KLICK, es durchzuziehen.

VIEL ERFOLG!

LG Nita