Wieviel Kuhmilch für 13 Monate altes Kind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maja0410 03.03.11 - 20:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hab da mal ne Frage, die eigentlich schon oben steht... ;-)

Unsere Maus trinkt jetzt den dritten Tag in Folge morgens und abends je ca 170 ml Vollmilch. Sind 340 ml Vollmich zuviel???? #zitter#zitter

Bin direkt von Ihrer Premilch zu Vollmilch gewechselt ( ganz langsam,jeden Tag etwas mehr)
Von 1er,oder 2er Nahrung halte ich nicht soviel, Stärke etc.

Meint Ihr Mausis "Milchkonsum" ist ok??

GLG und schonmal DANKE für Eure Antworten

Beitrag von rmwib 03.03.11 - 20:39 Uhr

Darf ich mal fragen, warum Du so früh aufhörst, adaptierte Milch zu geben?

Ich finde es für ein Kind in dem Alter zu viel ja. Sie isst ja sicher auch noch Milchprodukte-

Beitrag von maja0410 03.03.11 - 20:42 Uhr

Genau die Frage hab ich mir auch gestellt, aber unser KiA meinte, dass sie "den ollen Pulverkram" jetzt nicht mehr braucht!!!

Hab mich darauf verlassen...

Beitrag von marion0689 03.03.11 - 22:13 Uhr

Mit einem Jahr können die Kinder gut auf Vollmich "umgestellt" werden!

Beitrag von joline81 03.03.11 - 20:44 Uhr

gibst du ihr die milch pur? falls ja dann strecke sie doch etwas mit wasser. ;-)

Beitrag von missy0675 03.03.11 - 21:03 Uhr

Hallo,

zum Thema Milchkonsum von Kleinkindern habe ich gelsen es sollten so max. 350-400ml sein. Dabei geht es ja um das Eiweiß daß nur in gewissen mengen verabeitet werden kann. sollten wohl so 2,2gr pro kg Körpergewicht höchstens sein, Milch hat so ca. 3,4 gr (steht ja uaf der packung drauf) Eiweiß pro 100ml - das wären dann bei 340ml ca. 11,5 gr Eiweiß. Musst halt shcauen was für Milchprodukte Dein Kind sonst noch zu sich nimmt plus Wurst, Fleisch, Eier...


Grüsse,
missy

Beitrag von sonne_1975 03.03.11 - 21:40 Uhr

Bekommt sie keinerlei Milchprodukte mehr? Keinen Joghurt, keinen Käse usw? Dann wäre es zwar ziemlich hart an der Grenze (300 ml sind empfohlen), aber noch OK.

Wenn sie Käse isst usw. dann ist es zu viel.

Warum muss sie morgens und abends Milch trinken? Kann sie da nicht etwas anderes essen?

Wenn die Milch in den Mengen sein muss und sie noch weitere Milchprodukte isst, dann würde ich entweder die Milch mit Wasser strecken oder Pulvermilch geben.

Beitrag von kathrincat 04.03.11 - 07:50 Uhr

max. 300 gr., weniger ist aber mehr, kuhmilch ist nicht wirklich gesund

Beitrag von susasummer 04.03.11 - 08:59 Uhr

Also mein sohn wird jetzt 16 monate alt und ich gebe eine flasche mit Kuhmilch und falls er nachts eine möchte,mit pulver.Damit es nicht zuviel wird.
Also Kuhmilch sind so 200-230ml.
lg Julia

Beitrag von marion2 04.03.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

wechsel auf Milch mit mehr Fett. Dann ist sie leichter verdaulich.
Sprich: 3,8er kaufen.
Ansonsten ist das OK.

Versuch ihr hin und wieder Wasser oder Schorle anzubieten. Den Durst sollte sie mit Milch nicht stillen.

Achja, es kommt nicht sofort zu akutem Nierenversagen, weil dein Kind 40 g über der empfohlenen Menge liegt - entspann dich. Das sind alles nur Richtwerte.

Gruß Marion