Gehen eure am WE später ins Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von woelkchen1 03.03.11 - 21:54 Uhr

Halllöchen, Frage steht ja schon oben! Ganz besonders würde es mich interessieren bei Kindergartenkindern!

Und wie ist es beim Mittagschlaf? Laßt ihr sie am Wochenende so lange schlafen, wie sie wollen, oder haltet ihr euch an die Kiga-Zeiten und weckt die Mäuse dann?

Danke für eure Antworten! Sandra

Beitrag von haruka80 03.03.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

bei uns gibts keine Abweichungen am Wochenende. Der einzige Unterschied, in der KiTa ist die Schlafenszeit von 12:45-14:30h, mein Sohn schläft da auch immer 1,5-1 3/4 Std, hier zu Hause gehts um kurz nach 12 ins Bett und nach spätestens 2 Std wird geweckt-falls er überhaupt so lange schläft.
Abends gibts keinen Unterschied, zwischen halb 8 und 8 ist BEttzeit, 7h steht er morgens auf der Matte.Mein Sohn ist 22 Mo

L.G.

Haruka

Beitrag von sonne_1975 03.03.11 - 22:04 Uhr

Kommt auf die Situation an. Wenn es gerade passt, weil eine Feier oder sonstiges, dann schaue ich nach Müdigkeit. Meistens sind meine Kinder um ihre Zeit müde und es bringt nichts sie länger aufzulassen.

Mittagsschlaf gleichzeitig mit KiGa gab es bei uns nicht, pünktlich mit KiGa-Anfang mit 2 Jahren 3 Monaten schaffte mein Sohn den Mittagsschlaf ab (von wegen KiGa schlaucht).

Aber wenn, dann würde ich sie schlafen lassen, denn es ist dann nicht so wichtig, dass sie früh ins Bett kommen, weil sie am nächsten Morgen ausschlafen können.

Nur am So achten wir darauf, dass normal früh ins Bett geht.

LG Alla

Beitrag von woelkchen1 03.03.11 - 22:15 Uhr

Danke schön!

Bei uns ist es das Gegenteil! Scarlett ist kürzlich von der Krippengruppe in die große Gruppe gekommen und es schlaucht sie total. Ab dem ersten Tag in der großen Gruppe geht sie eine Stunde eher ins Bett, weil sie total fertig ist. Vorher war es eher ein Krampf, sie ins Bett zu kriegen und das sie schläft, jetzt fragt sie selber, ob sie ins Bett darf!

Darum horche ich, wie das bei anderen ist!

Ich bin mal gespannt, ob sie am Wochenende auch so ins Bett fällt oder dann noch eine Stunde spielen will im Bett!;-)

Beitrag von sunflower.1976 03.03.11 - 22:20 Uhr

Hallo!

Meine Söhne (2,5 und 5,5 Jahre) gehen normalerweise gegen 20 Uhr ins Bett. Hat mein Mann Tagesdienst, wird es auch mal eine halbe oder dreiviertel Stunde später weil er erst um 20 Uhr nach Hause kommt. Das ist aber unabhänig davon, ob Wochenende ist oder nicht.
Aber meine Kinder stehen morgens von sich aus ungefähr zur gleichen Zeit auf - mein kleiner Sohn um 5 Uhr #gaehn und mein großer Sohn zwischen 6:15 und 6:45. Wir sind also diejenigen, die geweckt werden ;-)

LG Silvia

Beitrag von hailie 03.03.11 - 22:23 Uhr

Die Kinder gehen ins Bett, wenn sie müde sind.
Das klingt erstmal, als wären die Schlafenszeiten immer anders; es spielt sich aber ein, sodass beide immer gegen 20/21 Uhr schlafen.

Wenn wir nichts sagen, möchten die beiden von sich aus schlafen gehen.

LG

Beitrag von pegsi 04.03.11 - 06:34 Uhr

Bei uns ist am Wochenende alles anders.

In der Woche macht meine Kleine in der Kita Mittagsschlaf. Zu Hause ist daran kaum zu denken.

Am Wochenende gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
a) Sie schläft nicht am Mittag und geht abends eher etwas früher ins Bett.
b) Sie schläft vor Erschöpfung zwischendurch nachmittags ein (meist, wenn wir von Unternehmungen kommen im Auto oder Buggy) und geht dann etwas später ins Bett. Wobei etwas später nie mehr als eine Stunde ist. Nicht, weil ich damit ein Problem hätte, sondern weil sie selbst sagt, sie ist müde und will jetzt Zähne putzen.

Beitrag von judith81 04.03.11 - 08:08 Uhr

Hallo,
wir haben Frühaufsteher, d.h. 5:30 Uhr sind unsere wach, ob Wochenende oder nicht immer. Johanna (3) geht seit Januar in den Kindergarten, ab 7 Uhr .......bis 12 Uhr, ich hole sie mit JOnathan (1,5) ab ....dann gibts Mittagessen, Mittagschlaf von 12:45 bis 14:30 (meist nur bis 14 Uhr) ...ich wecke sie nie, somit sind wir auch am Wochenende ab 14:30 Uhr unterwegs ..........19 Uhr gibst Sandmann oder der kleien Maulwurf und danach noch 2 Bücher und dann gehts um 19:30 Uhr ins Bett, ab spät. 20 Uhr schlafen beide bis früh (im Moment allerdings kommt nachts die Große zu uns ins Bett ...denke es liegt am Kindergartenstart, schläft aber gleich weiter).
Lg
Judith

Beitrag von enelya 04.03.11 - 08:12 Uhr

Hallo,


Junior geht am Wochenende schonmal (max. 1Stunde) später ins Bett.
Kommt allerdings daher, dass wir alle Langschläfer sind und daher am Wochenende meist bis 9 Uhr schlafen und vor 10Uhr nicht aufstehen.
So lassen wir dann auch den Mittagsschlaf weg und lassen Junior so lang auf, bis er unausstehlich (eben müde) wird. Meist ist dass dann seine normale Schlafenszeit (~20uhr), manchmal aber auch erst später.
Spätestens 20.30Uhr mach ich ihn aber bettfertig, er schläft dann aber auch erst 21.15Uhr in etwa.
Am nächsten Tag wird wieder lang geschlafen und abends dann zeitig ins Bett. Damit man ausgeschlafen ist für den Montag morgen, denn unter der Woche muss Junior um 6.30Uhr aufstehen.
Im Kindergarten macht er allerdings noch einen Mittagsschlaf von 60-90min.

Grüße,
Enelya

Beitrag von turtle30 04.03.11 - 08:43 Uhr

Hallo,

bei uns variiert die Bettgeh-Zeit höchstens mal um ne halbe Stunde.

Mein Sohn wird morgens auch fast immer zur gleichen Zeit wach, egal wie spät er ins Bett gegangen ist. Am Wochenende schläft er morgens maximal eine halbe Stunde länger.

Mittagsschlaf macht er seit 2 Monaten keinen mehr und geht abends zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett.

lg
turtle30

Beitrag von a79 04.03.11 - 13:56 Uhr

Hallo,

mein Großer ist fast 5 und hält schon seit über zwei Jahren keinen Mittagsschlaf mehr. Alles was nach 8.00 Uhr ist, ist für unseren Sohnemann zu lange -dann wird er geweckt. Sonst schläft er nämlich abends erst um 22.00 Uhr und ich bin da egoistisch -nach 20.00 beginnt der Abend meines Mannes und mir...die Zeit brauchen wir für uns. In den KiGa- Zeiten muss er auch nur dann früher raus, wenn ich zur FH muss -dann um 7.00 Uhr.

LG

Andrea