Werde bei eBay gemeldet

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von eternytas 03.03.11 - 22:53 Uhr

Hi Leute!

Habe bei eBay eine Babyschaukel verkauft. Die Käufer sind damit nicht zufrieden und wünschen die Rücküberweisung inkl. des Portos und würden dann erst die Schaukel zurückschicken.
Habe geschrieben, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen die Mängel beschrieben habe und nur den Kaufpreis ohne Porto erstatten werde NACHDEM die Schaukel wieder bei mir ist.
Jetzt wollen sie mich bei eBay melden. Was passiert nun weiter, hatte bisher noch keine Probleme beim Verkaufen#schmoll Hätte ich auf die Rückerstattung inkl. Versandkosten eingehen sollen, bevor sie den Artikel an mich zurückschicken? Aber ich muss doch irgendwie über eBay gehen, dass die mir keine Verkaufsprovision in Rechnung stellen.

Ratlose Grüße#kratz

Manu

Beitrag von charly03 03.03.11 - 23:28 Uhr

Da es sich um einen Privatverkauf (nehm ich mal an) handelt musst du sie nicht zurücknehmen. Im schlimmsten Fall kassierst du ne negative Bewertung.

Beitrag von parzifal 04.03.11 - 07:24 Uhr

Sind die Käufer denn mit einer Erstattung ohne Portokosten einverstanden?

Wenn die Käufer sich wegen bekannter Mängel beschweren haben sie natürlich keinen Anspruch auf Rückabwicklung.

Erst recht können sie nicht verlangen, dass das Geld zuerst überwiesen wird.

Beitrag von nica23 04.03.11 - 08:01 Uhr

Hallo,

was heißt denn :"Die Käufer sind damit nicht zufrieden..."? Hast du Mängel nicht angegeben, gefällt sie einfach nicht oder...? Wenn die Schaukel der Beschreibung entspricht, muss du sie doch nicht zurücknehmen und ebay kann das auch nicht verlangen.


Nica

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 04.03.11 - 13:56 Uhr

hallo manu,

1. nicht verrückt machen
2. scheinst du noch nicht gemeldet zu sein
3. was waren es denn für mängel, die du beschrieben hast
4. was genau stört den denn käufern

die zurückerstattung ist immer so eine sache. ich kann dich verstehen, aber eben auch den käufer - dennoch ist erst die frage zu klären, WAS nicht stimmt am artikel - erst dann kann man urteilen.

geht es um gravierende, nicht benannte mängel - musst du einsicht zeigen.

bei nichtgefallen - musst du rein gar nichts.

die versandkosten, bei verschwiegenen mängel:
warenwert + porto ... bei rücksendung sollen sie wieder porto zahlen, wobei man es hätte sich ersparen können wenn man nicht mitbot.

sie machen 2x porto minus - weist du wie ich meine? einmal um den artikel zu erhalten, den sie nicht genommen hätten wenn sie es vorher gewusst hätten (was auch immer) und einmal für die rücksendung.


vielleicht zeigst du die auktion um die es ging oder beschreibst ein wenig mehr.

vg