Seit Anfang des Jahres Halsschmerzen...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cathy82 03.03.11 - 23:09 Uhr

Hallo,

brauche mal eure Hilfe.
Ich hab seit Anfang des Jahres (4.1.) Halschmerzen gehabt, die sind immer schlimmer geworden.
Hab dann über 10 Tage Penicillin nehmen müssen, immer noch nicht besser.
Also nochmal zum Arzt --> für drei Tage ein anderes Antibiotikum bekommen. In der Nacht zum dritten Tag hatte ich das letzte Mal Halsschmerzen, aber leider nur für 2 Wochen.
Dann ging es wieder los...mal Halsschmerzen, dann 1 Tag weg, wieder 2-3 Tage da, wieder 1 Tag weg...

Was kann das denn nur sein?
Sonst geht es mir eigentlich gut, außer dass ich in den letzten Tagen so antriebslos geworden bin und wenn ich mich dann mal aufraffe (gehe jeden Tag mit dem Kurzen 1 Stunde spazieren, er ist bald neun Monate), bin ich schnell erschöpft.
Wobei ich das jetzt einfach auf meine, mir fehlende Arbeit schiebe:-p Aber in 14 Wochen geht es wieder los.

Soll ich mich doch nochmal zum Arzt begeben oder einfach noch abwarten?
Wie gesagt, sonstige Beschwerden hab ich nicht...

Alles komisch#kratz

Kann mir jemand helfen?

Ratsuchende Grüße von der Cathy

Beitrag von ta-ni-ta-123 04.03.11 - 19:10 Uhr

Ich habe seit Oktober diese Probleme.
Ich hatte ne Seitenstrangangina im Oktober und hab Antibiotika genommen und seitdem habe ich ewig Halsschmerzen, dann mal wieder nicht.
Der HNO hat gesgat, es ist so als ob immer wieder eine neue Seitenstrangangina durchkommen will, aber dann doch wieder zurück geht.
Das nervt total. Mein letzter Abstrich aus dem Rachen war aber ok, trotz Schluckbeschwerden.
Lass das mal lieber nach gucken, dann hast du hoffentlich mehr Gewissheit.

Gute Besserung

Lg

Beitrag von delphinchen27 04.03.11 - 22:42 Uhr

Ich würde nochmal zum HNO gehen.
Dann weißt du mehr.

Ich habe auch seit Weihnachten Halsschmerzen.
Mal mehr mal weniger.
Aber der HNO sagt der Hals/Rachen ist vollkommen ok.
Und er weiß nicht, wieso ich Halsschmerzen habe.
*grummel*

Beitrag von uta27 05.03.11 - 08:43 Uhr

Lass Dich mal auf Pfeiffersches Drüsenfieber testen!
LG, Uta