Hat hier jemand Clomifen ohne US Untersuchung genommen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von novembersonne2010 03.03.11 - 23:22 Uhr

lg
Diana

Beitrag von novemberbaby06 03.03.11 - 23:32 Uhr

Hallo

Also ich nicht, da es einfach zu riskant und verantwortungslos wäre hormone in sich rein zu schmeißen die mehr als nur 1 ei reifen lassen...

eine hormonelle stimulation muss immer beobachtet werden...

Glg Dani

Beitrag von ppeppi 03.03.11 - 23:36 Uhr

Jupp ich
und ich würds nie wieder tun
meine ärztin hats nich so genau genommen und ich denke mal
sie wollt mir einfach irgendwas geben damit ich vielleicht nich
weiter nerv, naja so war zumindestens mein eindruck

Das ende vom lied war das ich hin musste (nach dem vierten clomiversuch)
weil ich es vor schmerzen und ungewissheit nicht mehr aushielt
ich wusste nich mehr woran ich war und was los ist, das waren schmerzen
kaum auszuhalten
ja und was war, überstimuliert:-[

also auf keinen fall ohne überwachung machen;-)

Beitrag von novembersonne2010 04.03.11 - 00:07 Uhr

eine Sauerei sowas!!!

ich hatte auch mal nen Gyn, der meinte ich soll das Zeug nehmen und beim nächsten Zyklus wieder kommen. Mistkerl

Beitrag von --nini-- 04.03.11 - 09:08 Uhr

Ich habe auch die erste Clom-Behandlung in gange...

Am 12. ZT war links eine Reifung zu sehen mit Durchmesser 15mm und am 14.Tag (also gestern) war es links und schon 21,5mm und plötzlich gibt es auch noch ein zweites rechts zu sehen mit 15,6mm welches am 12. Tag noch nicht sichtbar war....

so schnell kann es plötzlich gehen.... Ich fand die Untersuchungen aber auch nicht schlimm, im Gegenteil, hab mich drauf gefreut weil ich ja auch wissen wollte, ob es was bringt und wann der "möglichst richtige" Zeitpunkt für unsere "Hausaufgaben" ist !!!

Warum willst du es denn überhaupt ohne untersuchung machen ???

Beitrag von diekleene581 04.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo Diana, ne liebe Bekannte hier ausm Forum hat es letzten Zyklus gemacht. Hat 5 Tage lang ne halbe Clomi genommen und was soll ich sagen: sie ist schwanger #verliebt

mal schauen wie viele es werden #schein

lg

Beitrag von elchen81 04.03.11 - 11:56 Uhr

Habe 6 Clomizyklen ohne Überwachung hinter mir. Konnte auch bei 2 Versuchen einen positiven Test in der Hand halten. Waren dann aber früh abgänge. Denke mal die Gebärmutterschleimhaut hat sich nicht richtig aufgebaut. Habe mir damals über Nebenwirkungen keinen Gedanken gemacht. Habe mitlerweile den Doc gewechselt und habe mich auf meinen Wunsch hin in die Kiwu Klinik begeben.
Würde es nicht nochmal ohne Überwachung machen. Hat ja auch nichts gebracht.
Gruß Ela

Beitrag von mc799 04.03.11 - 13:22 Uhr

Hallo Diana!

Ich! ;o)

Wir üben momentan für Nr 2.
Bei unserer ersten Tochter hab ich auch Clomi genommen, mehrere Zyklen mit US Kontrolle, immer nur ein Follikel. Bin dann im Medi-Pausen-Zyklus schwanger geworden!

Jetzt bei Nr 2 bekomme ich auch wieder Clomi und Metformin wg PCO.
Die ersten beiden Zyklen hat mein Doc wieder kontrolliert. Reaktion auf die Medis wie im Bilderbuch.
Daher darf ich jetzt ohne Kontrolle weiter machen.

Ich mache das aber nur, weil ich bisher nie überreagiert habe und die Medis so toll anschlagen.
Und der letzte Rest klappt jetzt auch noch!!!#schwimmer
Immer positiv denken!

LG
Martina

Beitrag von xaidoo 04.03.11 - 15:46 Uhr

"Metformin wg PCO"
Kannst du dass mal uebersetzen.
Ich bekomme auch Clomi aber sonst nix.

LG Xaidoo

Beitrag von mc799 04.03.11 - 16:31 Uhr

Klar!

Ich habe auch noch ein leichte Insulinresistenz.
Ist bei mir aufgefallen, weil ich kontinuierlich zugenommen habe, ohne mein Essverhalten/Bewegung usw zu verändern. Darufhin hat mein Doc mich zum Zuckerbelastungstest geschickt.

Metformin ist ein Zuckermedikament.

LG
Martina

Beitrag von novembersonne2010 05.03.11 - 10:21 Uhr

ich hätte viel zu viel Angst dass was schiefgehen könnte, ich selbst bin n kleiner Kontrollfreak