kann sie die miete kürzen?bitte um hilfe

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von jolinar01 04.03.11 - 08:35 Uhr

guten morgen.

es geht um meine 75 jährige schwiegermutter.seitdem der neue vermieter da ist,hat sie nur ärger in dem haus.die heizung ist zu niedrig eingestellt,die heizkörper sind alle nur lauwarm.und das bei stufe 5.bei einer gewissen uhrzeit stellt sich die heizung komplett aus,sodass die ganze wohnung über nacht auskühlt.im moment ist sie da auch allein in dem haus,da alle anderen immer woanderst schlafen.die wohnung über ihr steht komplett leer.

sie sitzt also den halben tag in einer kalten wohung.
das andere ist ihr warmwasser.sie muss das wasser immer mindestens 5 minuten laufen lassen,bis es heiss ist.das ist kein scherz,ich hab es selbst mal ausprobiert.

sie hat den vermieter schon sehr oft darauf angesprochen.aber sie bekommt immer nur eine antwort:"da sparen wir wenigstens".ja wo denn bitte?wenn sie jedes jahr eine enorme abrechnung vom wasser hat,weil sie es ja ewig laufen lassen muss.

wir suchen jetzt schon eine neue wohnung für sie.aber ist nicht ganz so einfach hier.

meine frage ist jetzt dazu,haben wir die möglichkeit die miete zu kürzen,damit der vermieter endlich mal aufwacht und was tut?

lg jolinar

Beitrag von tritratrullalala 04.03.11 - 09:01 Uhr

Hallo,
erst einmal müsst Ihr die Mängel schriftlich beim Vermieter anzeigen und mit Frist (14 Tage z.B.) eine Behebung verlangen. Am besten als Einschreiben schicken, dann weiß der Vermieter, dass Ihr es ernst meint. So lange man ihn nur "anspricht" und nichts Schriftliches vorliegt, wird nichts passieren. Wenn er dann nach Ablauf der Frist nichts gemacht hat, ihm einen Brief schreiben, dass Ihr die Mieter ab jetzt unter Vorbehalt zahlt und eine Mietminderung prüfen lasst. Da sollte Ihr Euch von Fachleuten beraten lassen, welche Mietminderung für diesen Fall üblich ist.

Lg,
Trulli

Beitrag von jolinar01 04.03.11 - 09:47 Uhr

hallo und danke für deine antwort.

sie will ihn heut abend erst nochmal anrufen.wenn übers wochenende nix passiert,werde ich ihr das schreiben aufsetzen.

lg

Beitrag von sonne.hannover 04.03.11 - 10:07 Uhr

setze heute das Schreiben auf, anrufe bringen nichts. Je eher, desto besser.

Beitrag von nobility 04.03.11 - 13:22 Uhr

gut gemacht, Trulli

Beitrag von mitsu 04.03.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

der Mieterschutzbund kann dir da auch ganz gut weiterhelfen. Die können Ihm dann auch ein paar Gesetze um die Ohren werfen.

Viel Glück

Beitrag von jolinar01 05.03.11 - 18:39 Uhr

hallo!

es gibt was neues.jeder brief würde im moment nix bringen.denn ihr vermieter liegt seid 2 wochen im krankenhaus.sein sohn war heute da und hat es mitgeteilt.er hat auch gleich mal die heizung neu eingestellt.alles andere wird sein vater machen sobald er wieder auf den beinen ist.müssen wir nun erstmal abwarten.

lg und danke nochmal allen.