Möchte allen mit Fehlgeburten Mut machen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mimo 04.03.11 - 09:25 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich möchte Euch heute Mut machen und nicht aufzugeben. Ich hatte 4 FG und heute 4 Kinder.

Beim ersten Mal war ich schwanger und wirklich glücklich. Nur dann konnte er es nicht am Ultraschall sehen. Da der Test aber positiv war gab es den Verdacht auf Eileiterschwangerschaft deshalb ab in die Klinik zur Beobachtung. Dort habe ich dann nach zwei Tagen einen Abgang bekommen.

Drei Monate später war ich wieder schwanger. Hatte aber ein komisches Gefühl welches sich auch dann bestätigte. Die Fruchtblase wuchs aber der Inhalt nicht. In diesem Monat habe ich auch geheiratet, der Termin stand. Also musste ich einen Tag nach meiner Hochzeit ins Krankenhaus zum Ausschaben. Ich war sowas von fertig.

Dann drei Monate später wieder schwanger. Bekam dann eine schwere Grippe und hatte dann wieder einen Abgang nach dieser Grippe. Ich lag oft da und weinte nur weil ich dachte ich bekomme nie ein Kind. Ich war so verzweifelt. Drei Monate später wurde ich wieder schwanger und das war dann auch alles komplikationslos. Meine heutige 14 jährige Tochter.

Als sie 1 1/2 war wollte ich wieder schwanger werden, klappte auf Anhieb ohne Probleme. Auch diese Schwangerschaft komplikationslos.

Dann kam nach einigen Jahren die Scheidung und ich hatte einen neuen Partner der unbedingt auch noch ein Kind wollte.

Ich wurde schwanger , aber wieder selbes Spiel fruchthöhle wächst aber der Inhalt nicht. Wieder Ausschabung.

2 Monate später wieder schwanger. Bekam dann Blutungen in der 6 Woche. Der Arzt meinte man könnte nichts sehen und gab mir einen Überweisungsschein für die Klinik. Ich habe den ganzen Tag geweint. Abends fuhr ich in die Klinik. Die machten einen US und sahen das herz schlagen. Alles ok. !!!!!!! Dieser Arzt hätte mir mein gesundes Baby ausgeschabt. blutungen stellten sich irgendwann ein und meine Tochter ist heute 9.

Und heute habe ich noch einen Sohn von 5.

Also ihr seht, ich dachte damals ich bekomme nie Kinder und war verzweifelt, und heute bin ich manchmal verzweifelt weil sie mir so auf den Nerv gehen ::)). Bitte als Scherz verstehen. ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.

Also verliert nicht den Mut.

Mimo

Beitrag von ich.76 04.03.11 - 10:27 Uhr

#danke#danke
Ich sag einfach nur DANKE!
#danke

Beitrag von dia111 04.03.11 - 11:03 Uhr

Es tut gut, mal von jemandem was zu hören,der auch 3FG hatte und es danach geklappt hat.

Ich habe zwei Kinder (Frühchen),wollten ein drittes und dann begann alles.
1FG- 7SSW
2FG- 6SSW
und im Dez eine stille Geburt in der 22SSW...

eigentlich wollten wir aufgeben,doch das kann ich einfach nicht, ich denke auch das es das nächste Mal gut gehen wird.

Ich hoffe doch das ich auch nochmal das Glück haben werde,weil einen nächsten Versuch wird es defin. nicht geben, also muß alles gut gehen bei diesem Versuch jetzt....

Aber bist auch schnell wieder SS geworden, das ist schön

LG
Diana

Beitrag von zwergelchen1 04.03.11 - 14:28 Uhr

Ja, solche Erfahrungsberichte machen mir auch immer wieder Mut, nicht aufzugeben.

Danke.

LG

Beitrag von bubbly 04.03.11 - 19:37 Uhr

Vielen Dank! #liebdrueck

Mir macht dein Beitrag sehr viel Mut und ich freue mich sehr für dich das du nach 4 FG 4 gesunde Kinder bekommen hast!!

Beitrag von anja570 05.03.11 - 00:37 Uhr

Danke, Dein Bericht macht auch mir Mut.

Ich habe bisher 3 Kinder und 5 #stern.

Nach dem 1. Sohn hatte ich 1 ELS, nach dem 2. Sohn 2 FG in Folge und nach dem 3. Sohn wieder 2 FG in Folge.

Alles Gute

LG
Anja