Helicopter-Bilder vom Haus

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 556699 04.03.11 - 09:26 Uhr

Hallo!

Über unser Haus in ein Helicopter-Fotograf geflogen und hat unser Haus fotografiert.

Es kam ein Mann und hat uns ein kleines Bild gezeigt, wo unser Haus drauf war. Wir haben dann bei ihm ein Bild bestellt in der Gr. 30 x 40. Auf dem kleinen Bilder wurde angezeichnet, welcher Ausschnitt es werden soll.

Jetzt kamen die Bilder und es wurde mehr draufgelassen. Man sieht den ganzen Garten unseres Nachbars, der eigentlich weggeschnitten werden sollte usw.. Auch die Baustelle gegenüber, die auch weggeschnitten werden sollte.

Hat man eine Chance, dies zu reklamieren. Schließlich kosten die Bilder über 500 Euro oder eine Reduzierung des Preises zu verlangen?

Was würdet Ihr tun?

LG

Beitrag von arienne41 04.03.11 - 09:34 Uhr

Hallo

Ich würde es Reklamieren. Es ist nicht das was du bestellt hast.
Ich denke nicht das es für die ein Problem ist

Beitrag von solpresa 04.03.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

sicher könnt Ihr es reklamieren, wenn es anders beauftragt wurde (Ihr habt ja sicherlich eine schriftliche Beauftragung als Absicherung)!? Nichtsdestotrotz habt Ihr Euch bei einer Luftaufnahme in der Größe 30x40 für 500 Euro!!! ganz schön über den Tisch ziehen lassen...habt Ihr keine Vergleichsangebote eingeholt...die gibt es schon ab 99,00 Euro in dieser Grösse (natürlich nach Rücksprache mit dem Fotografen).

LG Sina

Beitrag von tauchmaus01 04.03.11 - 10:12 Uhr

Wow! Warum habt ihr das gemacht? 500 € für Luftbild von Eurem Haus?
Da kann man ja schon eine halbe Stunde einen Helikopter mieten, einen Rundflug machen, selber Fotografieren und hat noch ein Erlebnis das aufregend ist.

http://www.hubschrauberflug.de/index2.html?http://www.hubschrauberflug.de/Helikopterrundfluege/rundflug.html&gclid=CJay4LrItKcCFZMK3wodoDAC_Q

Ich würde das Bild zurückgeben und ihm einen schönen Tag wünschen!

Mona

Beitrag von buzzfuzz 04.03.11 - 10:25 Uhr

wieso lässt man für 500 euro sein haus ablichtten?? ich würde es nicht zahlen ,denn es ist eh nicht das was ihr vereinbart hattet...

Beitrag von bezzi 04.03.11 - 10:43 Uhr

Es ist mir relativ schleierhaft, warum man EUR 500,- für ein Bild ausgeben will, wenn man sowas bei google earth kostenlos bekommt #kratz

Egal, Eure Sache.

Natürlich kannst Du bei diesem Preis verlangen, dass Du genau das bekommst, was Du möchtest.
Ein neuer Abzug kostet die Firma vielleicht 2 EUR. Das kann man für den Preis erwarten.

Beitrag von devadder 04.03.11 - 12:45 Uhr

Hi!
Ich habe hier eine Schere, die ich Dir, sagen wir mal für Dich für nur 650,00 € anbieten kann, damit kannst Du Dir den unerwünschten Teil abschneiden. Für 850,00 € komme ich zu euch und schneide euch den Rand ab.

Hellaaauuuu!!!!!

Beitrag von arielle11 04.03.11 - 12:50 Uhr

#rofl

Beitrag von tauchmaus01 04.03.11 - 13:02 Uhr

Bist Du aber teuer, ich würde das für 400 € mach zuzüglich Anfahrtskosten und ohne Gewähr auf einen sauberen Schnitt#schein

Beitrag von biene81 04.03.11 - 14:06 Uhr

Ich habe eine Schneidemaschine, also so ein Ding womit man garantiert einen sauberen Schnitt machen kann.
Schicke ich der TE fuer 200 Ocken. Quasi geschenkt.

LG

Biene (die beschlossen hat ausm-Hubschrauber-Fotograf zu werden)

Beitrag von llewellynn 04.03.11 - 14:46 Uhr

#schock

Von dem hätte ich das Negativ verlangt. Und zwar kostenlos und subito.
Was ist das denn für eine Abzocke?

Beitrag von bezzi 04.03.11 - 17:53 Uhr

Ich kenne keinen Fotografen, der die Negative seiner Bilder rausrückt.
Außerdem fotografiert heute kaum mehr jemand auf Film.

Beitrag von llewellynn 04.03.11 - 19:38 Uhr

Ähm...das war ironisch gemeint. Nix für Ungut.

Aber dass das Abzocke ist meine ich durchaus ernst

Beitrag von bezzi 04.03.11 - 19:55 Uhr

Dafür wurden die Urbinis erfunden.
Der da zum Beispiel ;-)

Beitrag von llewellynn 04.03.11 - 20:04 Uhr

Benutze ich nur selten und äusserst sparsam. Sollten sich hier mal einige ein Beispiel dran nehmen. diese "Urbini"- Flut NERVT einfach nur noch.

Beitrag von bezzi 04.03.11 - 20:09 Uhr

Manchmal sind sie aber durchaus sinnvoll.

#aha

Beitrag von mausmadam 05.03.11 - 01:58 Uhr

Das ist Abzocke!!!

Letzten Sommer habe ich mir für ca 50 € zusammen mit meiner Tochter einen Rundflug mit einer Propellermaschine gegönnt und dann das Elternhaus aus der Luft geknipst

Meine Eltern haben nicht schlecht gestaunt über die Fotos :-p

Beitrag von marenn 05.04.16 - 21:04 Uhr

Nabend,

heftig 500,- euro ist schon sehr viel geld ! Wir haben unsere Luftaufnahmen von einem Drohnenpiloten erstellen lassen http://www.luftaufnahmen-luftbilder-verden.com
für genau 60,- euro. Mit einer Kameradrohne lassen sich sehr detaillierte Luftaufnahmen erstellen, man sieht nur unsere haus auf dem bild. Helicopter würden halt nicht so tief fliegen. Mit einer Drohne kann man 10-20 m über dem Haus schweben.