Bin jetzt auch bei Euch

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von punto050781 04.03.11 - 09:27 Uhr

Hallo,

ich bin nach der 2. ICSI schwanger geworden und wir mussten eben beim Arzt feststellen, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist.

Ich bin so unendlich traurig. Wir hatten uns nach 3 Jahren so über die Schwangerschaft gefreut.:-(

Ich muss mir jetzt überlegen ob ich eine Ausschabung machen lassen möchte. Im Moment glaube ich, dass das vielleicht ganz gut wäre. Ich hätte angst vor Komplikationen. Wie seht Ihr das?

Kann mir bitte jemand sagen, wie ich die SSW aus meiner Visitenkarten löschen und einen Stern einfügen kann? Ich möchte die SSW dort nicht mehr sehen:-(.

Liebe Grüße

Punto050781

Beitrag von claudia-claudia 04.03.11 - 09:48 Uhr

Hi du,

das tut mir sehr leid für dich :( Gerade wenn der Weg dorthin schon so lang und steinig war ist es ntürlich doppelt so schlimm, wenn es so früh zu Ende geht...

Das mit Ausschabung ist "Geschmacksaache", die Ärzte empfehlen es ab der 7. SSW, weil dann Komplikationen wie Infektionen seltener auftreten können, andererseits gibt es immer wieder Stimmen (gerade von Hebammen), die sagen, das AS eher weitere Schwangerschaften kompliziert und der Körper das schon von selbst regeln kann. Fakt ist, der Alptraum ist mit einer AS schneller vorbei und wird meist in Vollnarkose durchgeführt, du kriegst also nix mit. Belies dich einfach online noch ein bsischen zu dem Thema bevor du dich entscheidest.

Ich wünsch dir alles Liebe und drück dir die Daumen für den nächsten Versuch! #huepf

Beitrag von annett260678 04.03.11 - 10:18 Uhr

Es tut mir wirklich sehr leid für Dich das Du das auch durchmachen musst.
Gerade nach den ganzen med. Sachen die Du auch durchmachen musstest um schwanger zu werden.
Ich selbst habe bisher nur IUI's machen lassen und wir waren auch soweit dieses Jahr weiter zu gehen. Hatten dann seit letztem Jahr Juli garnichts mehr unternommen und uns erstmal vom Kiwu weitesgehend fern gehalten und siehe da Anfang Januar hielt ich einen pos. Test in der Hand und das nach 6 Jahren Kiwu. Leider musste ich in der 10. SSW eine Ausschabung machen lassen da nichts mehr gewachsen ist. Musste mich auch zwischen natürlichem Abgang und AS entscheiden und da es natürlich sehr langsam bis garnicht ging, habe ich dann der AS doch zugestimmt. Ich weiß es ist sehr schwer, aber Du wirst für Dich die richtige Entscheidung treffen!!!

LG und fühl Dich #liebdrueck Annett

Beitrag von bina-1983 04.03.11 - 10:20 Uhr

Hey,
lass dich mal dolle #liebdrueck! Das tut mir sehr leid für dich, habe das letzte Woche auch erlebt, aber wir mussten nicht so lange auf unsere Schwangerschaft warten. Tut natürlich trotzdem weh. Bei mir wurde auch ausgeschabt, naja war für die Seele auf jeden Fall gut, denn darauf zu warten, dass der Krümel "abgeht" stelle ich mir schlimm vor. Körperlich habe ich es gut überstanden, wir werden nun zweimal meine Mens abwarten.

Zu deiner VK: du musst die Einstellung von "ich bin schwanger" auf "Kinderwunsch ändern", brauchst aber nix eingeben von wegen NMT oder so. Und dann fügst du dein Sternchen als Familienmitglied ein.

Wünsche dir ganz viel Kraft und dass du die Hoffnung nicht verlierst.

Alles Gute!

GLG Sabrina

Beitrag von gruenesfeechen 04.03.11 - 10:39 Uhr

Hi,
tut mir so leid für euch....

ich kann Dir beide Seiten beschreiben... 09.2010 hatte ich in 6.5 erfahren, dass der Krümel nicht mehr lebt und hatte mich für einen natürlichen Abgang entschieden. Nahm zur Unterstützung nur Globulis ( für den Hormonhaushalt ) es verlief alles gut und ich hatte Zeit zum Abschied nehmen und einfach das Gefühl, was von allein Begann darf allein Gehen.
Es dauerte allerdings 5 Wochen und zum Schluß mußte ich doch zur AS weil noch Reste in der Gebärmutter waren.Mein Zyklus regelte sich aber bereits sehr schnell wieder und ich wurde 01.2011 wieder Schwanger.
Mittwoch erfuhr ich leider, dass Krümels Herz aufgehört hat zu schlagen 7,6
und ich sollte so schnell wie möglich AS machen lassen um eine gentechnische analyse zu machen ( wir sind beide 43 und es ist zu überlegen ob wir es noch einmal wagen )
Ich gestern morgen ins KH und am Abend wieder raus... ich kann nur sagen eigentlich der Horror.... es lief alles wie im Film ab... verlief rein Körperlich alles Prima aber mein Kopf hatte überhaupt keine Chance zu realisieren was da vor sich geht... ich stand komplett neben mir

Du mußt leider für Dich selber entscheiden was gut ist, ob es Das richtige war wirst Du leider eh nie wissen. Berede Dich mit Partner und FA und hör auf Deinen Bauch.
Ich wünsche Dir alles Gute

lg silke

Beitrag von glimmerfee 04.03.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

das tut mir so leid für dich, dass du nun nach so einem langem Weg ein Sternchen hast. #liebdrueck
Bei uns wurde es auf natürlichem Wege gezeugt und ist schon schlimm genung, aber in deiner Lage ist der Schmerz wohl noch größer.

Ich hatte eine Ausschabung nach dem die FG von selbst einsetzte. Ich hatte starke Krämpfe und auch starke Blutungen und einen Tag später wurde eine AS gemacht.
Ich muss sagen, ich bin froh dass es so war. Zwar war ich erleichtert als die FG von selbst los ging da ich dann wusste "jetzt ist es endgültig vorbei"(meine FÄ konnte mir zu diesem Zeitpunkt nicht 100% sagen ob der Krümmel vielleicht doch noch überlebensfähig gewesen wäre ).
Bin aber auch froh dass ich eine AS bekommen habe. Meine Schmerzen waren zu stark und ich hätte auch ehrlich gesagt nicht den Mut gehabt, die FG auf natürlichen Wege durchzustehen.

Ich wünsche dir viel Kraft, die richtige Entscheidung für dich zu treffen.

Alles Gute weiterhin.

glg