Die Auswahl der richtigen Geburtsklinik

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nzarth 04.03.11 - 09:39 Uhr

Hallo liebe Eltern/werdende Eltern,

im Rahmen eines Schulprojektes befassen wir uns mit dem Thema „Geburtskliniken“.
Um die Einstellung (werdender) Mütter zu erfassen und die Entwicklung dokumentieren zu können,
brauchen wir Ihre Mithilfe.
Dazu gilt es lediglich den im Link aufgeführten Fragebogen zu beantworten.
http://www.kidsgo.de/umfrage-geburtsklinik/fragen-zur-bewertung-von-geburtskliniken.php

Die Umfrage umfasst maximal fünf bis zehn Minuten, ist anonym und dient vielleicht auch Ihnen
als Gedankenstütze für die Auswahl einer Geburtsklinik.
Über eine rege Teilnahme und weitere Anregungen würden wir uns sehr freuen.

Liebe Grüße und herzlichen Dank
Andrea Schiermoch und Natalie Zarth

Beitrag von jacky84a 04.03.11 - 09:46 Uhr

hab gern geholfen

Beitrag von nzarth 04.03.11 - 09:47 Uhr

vielen lieben Dank :-)

Beitrag von lagefrau78 04.03.11 - 10:06 Uhr

Hallo!

Hoffe, ich konnte helfen!

Viel Erfolg noch!

Beitrag von nzarth 04.03.11 - 10:52 Uhr

Super, vielen Dank :-)

Beitrag von urbia-Team 04.03.11 - 10:15 Uhr

Dieser Beitrag ist mi urbia abgesprochen.

Beitrag von meandco 04.03.11 - 10:22 Uhr

hmmm ...

also da es darum geht ob ich in ne perinatalklinik gehen würde und was ich dafür tun würde ...

erst bietet ihr als möglichkeit längere anfahrtszeit an - und dann begrenzt ihr diese auf 30 min?

auch kann man nicht begründen, warum ja oder nein - wär doch sicher auch interessant #kratz

auch werft ihr medizinische schmerzmittel mit alternativen in einen topf ... sorry, aber auf die medizinischen kann ich getrost verzichten während ich in kein kh ohne homöopathie gehen würde ...

geht zwar sicher schneller so - aber ob das so zielführend ist? #gruebel immerhin hat jeder seinen eigenen schmerzpunkt in punkto geburtsplanung aufgrund dessen er entscheidet, und ich seh den nicht so recht rausgehoben ...

lg
me

Beitrag von nzarth 04.03.11 - 10:54 Uhr

Danke für die Hinweise :-)
leider lässt sich die Umfrage nicht mehr ändern,
aber für die individuelle Auswertung berücksichtigen wir das!
LG Natalie

Beitrag von leeoo 04.03.11 - 10:26 Uhr

Ich hab auch mitgemacht.
Einige Antwortmöglichkeiten waren aber doch eng gestrickt wie ich finde.

Ich hoffe dennoch geholfen zu haben.

LG

Beitrag von nzarth 04.03.11 - 10:54 Uhr

Vielen lieben Dank :-)

Beitrag von schnuckelchen86 04.03.11 - 13:19 Uhr

Soooo, fertig.Ging ja Fix mit dem Ausfüllen.

Lg Carmen

Beitrag von nzarth 04.03.11 - 13:23 Uhr

Umso besser :-)

Beitrag von nzarth 25.03.11 - 09:47 Uhr

Liebe Eltern,
liebe werdende Eltern,

die Zeit unserer Umfrage war begrenzt und daher wird sie ab jetzt “geschlossen”.
Wir bedanken uns für die Teilnahme und wünschen Ihnen alles Gute.
Freundliche Grüße
Natalie Zarth