Bin ganz neu hier, und hab ne Frage zu Tees um ss zu unterstützen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prinzhexchen 04.03.11 - 09:53 Uhr

Frage steht ja eigentlich schon oben, aber nochmal genauer:
Hab am Mittwoch positiv getestet, und da ich im Nov. eine FG in der 8. Woche hatte, wollte ich mal fragen, ob jemand von euch Tees oder homöopathische Mittel kennt, mit dene man die ss ein wenig unterstützen kann#kratz

Hab echt Angst, daß ich meinen Bauchbewohner auch diesmal wieder gehen lassen muß#zitter

#danke schon mal an alle!

#winke

Beitrag von zazazoo 04.03.11 - 09:57 Uhr

Bei dm gibts Schwangerschaftstee, der ist auch noch richtig lecker ... den kann ich nur empfehlen. Ich drück alle Dauemn, dass es dieses Mal alles gut wird bei dir #klee

Beitrag von haruka80 04.03.11 - 10:04 Uhr

HAllo,

herzlichen Glückwunsch,
ja, es gibt Schwangerschaftstee, kannst ihn ja trinken, ich bezweifle aber, dass er irgendwas beeinflussen kann.
JEde 5. SS endet vor der 12. SSW, leider. Wenn etwas körperliches vorliegt, wie ne Gelbkörperschwäche, kann der FA etwas verschreiben, was die SS festigt/unterstützt. Ansonsten versuch dran zu denken: nicht überlebensfähige Föten gehen in den ersten 12 WOchen ab, das ist schrecklich, aber das ist die NAtur, die das einfach regelt. MAcht ja auch Sinn.
Ansonsten wird eine gesunde Schwangerschaft gut verlaufen, egal ob mit oder ohne Tees. Glaub an euch, diesmal geht bestimmt alles gut!!!!

L.G.

Haruka 15.SSW

Beitrag von victorias 04.03.11 - 10:32 Uhr

Liebe prinzhexchen

Herzlichen Glückwunsch zur #schwanger =)

Ich kenn das, hatte bei meiner 1.SS auch einen Frühabort in der 12SSW (vermutlich aber schon früher kein Herzschlag mehr).....
Ich kann dir nur einen Tipp geben der bei mir alles geändert hat:
Bei meiner 1.SS hat mich mein ganzer Umkreis von Anfang an iwie in Panik versetzt, die ganze Zeit haben mir Leute erzählt was nicht alles und wie was passiern kann. Und das kann sein und jenes.....
Mein Gedanke war die ganze Zeit nur...oh mein Gott ich muss die 12 SSW schaffen.....naja und so wars nicht....

Bei dieser SS hab ich mir von Anfang an fest vor genommen die ganzen Negativitäten die die Leute so erzählen und Ausstrahlen und was man nicht alles haben kann und passieren kann auf KEINEN Fall zu hören und nicht anzunehmen. Und es hat funktioniert, ich bin seit Anfang an ruhig ausgelastet und zufrieden. Wenn mir irgendwer was schlechtes erzählz gebe ich nur die Antwort: Lass es bitte sowa will ich gar nicht hören! ODer wenn jemand meint dass ich wegen öfteren Kopfschmerzen und erbrechen evtl. Gestose habe verneine ich dies ebenso - ich kann ruhig bleiben und meine Hebamme anrufen sie um Rat fragen und werde unterstützt und aufgefangen.

Meiner Meinung nach ist auch eine positive Einstellung ganz wichtig =) und es tut gut wenn man nicht permanent Panik schieben muss wegen jeder Kleinigkeit!!

Abschließend schreibe ich dir noch Tee-Rezepte aus dem Buch: " Geburt in Geborgenheit und Würde" von Ilona Schwägerl und Beate Jorda
"Grundsätzlich sollte uns bewusst sein, dass Kräutertees Heiltees sind und eine bestimmte Wirkung haben. Sie sind daher nichgt für den täglichen Bedarf gedacht, sondern für zirka 6wöchige Kuren bei auftretenden Problemen.

Während der SS empfiehlt sich öfters:
* Kümmel-Fenchel-Anistee (für den Darm gut)
* Brennesseltee (entwässter und wirkt positiv aufs Blutbild)
* Grapefruitsaft einem Tee beifügen (bei Krampfadern)
* Hofen-Melissentee (bei Schlafstörungen, innerer Unruhe und Ängstlichkeit)
* Majorantee (stärkt Abwehrkräfte, gegen Anfälligkeit für Schnuofen)
* Lavendeltee, evtl. vermischt mit Melisse. oder Baldriantee(bei Unruhe, Verspannungen und gereizten Nerven.
* Zimt in den Tee - nur wenig (wenn einem häufig kalt ist)

Probier den jeweiligen Tee ein paar Tage lang und beobache ob er bei dir wirkt. Wichtig ist auch dass er dir einigermaßen schmeckt. Wenn du ihn nur widerwillig trinkst lass es besser."

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße
Victoria + Bauchmaus 16SSW

Beitrag von victorias 04.03.11 - 11:15 Uhr

sry das eine sollte Hopfen-Melissetee heißen.