Schwanger mit Hashimoto (SD-Kranheit)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zapmama2003 04.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo Mädels,

meine Frage ist, welche SS-Vitamine nehmt ihr? Wir sollten ja kein Jod nehmen. Meine Endo meint ich soll trotzdem normale SS Vitamine nehmen, aber ich bin trotzdem verunsichert. Ich hatte vor der SS nur kleine Anzahl an AK und so soll es auch bleiben. Die AK könnten ja auf das Kind übertragen werden und das wäre nicht gut. Ich habe mir überlegt, dass ich jetzt mehr Fisch essen werden und wieder Jodsalz besorge. Reicht das aus, was meint ihr?

Wie macht ihr das?

Danke
Zap

Beitrag von coralie. 04.03.11 - 10:16 Uhr

Also ich persönlich habe kein Jodpräparat zusätzlich eingenommen und hatte Folsäure vom dm, da ist kein Jod drin. Habe lediglich wieder auf jodreichere Ernährung umgestellt.

Ich denke mal das ist wirklich ne "Einstellungssache" - meiner Meinung nach ist eine Unterversorgung mit Jod auch in der Schwangerschaft durch unsere westliche Ernährung sehr unwahrscheinlich. Meine Endo meint auch, dass sie vermutet, der Anstieg an Hashimoto-Erkrankungen hängt mit der viel zu gut gemeinten Jod-Prophylaxe zusammen. Ist ja wirklich in sehr vielen Nahrungsmitteln zugesetzt, es wird viel mehr Fisch gegessen etc.

Liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von frog79 04.03.11 - 10:17 Uhr

hi,

ich habe auch eine SD Unterfunktion und Hashimoto. Ich lasse meine Blutwerte alle 6 Wochen bei meiner Radiologin untersuchen und werde dann hormonell neu eingestellt. Momentan bin ich bei täglich 150mq.

Ich nehme sowieso kein Extrajod zu mir und achte darauf immer mal Fisch zu essen. Erlege mir da aber keinen Zwang, es soll ja auch schmecken.

Alles Gute.

frog79, ab morgen 38te ssw

Beitrag von sssonnenblumchen 04.03.11 - 10:36 Uhr

also, ich habe Basedow und würde in deinem fall auf extra jod verzichten. wichtig alle 4 spätestens 6 wochen blutkontrole. der bedarf steigt nämlich ganz schön in der ss und das gleich ganz am anfang.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/hormonstoerungen/schilddruesen-erkrankungen/article/320959/hypothyreot-schwanger-rauf-l-thyroxin.html

Beitrag von gknippi 04.03.11 - 12:34 Uhr

Hallo, ich habe trotz Hashimoto Folio incl. Jod genommen. Allerdings nehme ich auch nur 25-50 L-Thyroxin, also eine sehr schwache Dosis.
Mein Hausarzt hatte mir damals von Jod abgeraten, mein Frauenarzt dringend dazu.
Also habe ich es in meiner ersten Schwangerschaft ausprobiert und regelmäßig die Werte testen lassen. Hat gut funktioniert.

Dieses Mal mache ich es genau so.

LG gknippi