Wie muss ich mir den Wochenfluss vorstellen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von werdendemami1987 04.03.11 - 10:06 Uhr

Hallo,

wie stark ist eigentlich der Wochenfluss?
Reicht dazu dann eine normale dircke Binde für zu Hause oder lieber solche Windeln für Erwachsene?

Beitrag von chaos-delight 04.03.11 - 10:13 Uhr

Hi,

natürlich ist der WF bei jeder Frau unterschiedlich stark und dauert unterschiedlich lange.

Direkt nach der Geburt brauchte ich bei beiden Kindern immer zwei solcher Surfbretter (Windeleinlagen). Immer so die ersten zwei Tage nach der Geburt.

Danach reichte dann ein "Surfbrett" aus.

Nach etwa 1,5 Wochen konnte ich dann laaangsam tagsüber auf normale Always umsteigen. Nachts hatte ich immernoch Surfbretter.

Nach und nach wirds dann weniger. Nach vier Wochen reichten normale Slipeinlagen.

Allerdings kehrt der WF auch gerne nochmal zurück. Meist so nach 3-4 Wochen. Dann könnte es sein, dass du nochmal richtige Binden brauchst.

Mein Einkauf vor der Geburt sa soh aus:

Ein Paket Windeleinlagen
zwei Doppelpacks Always
eine Packung Slipeinlagen

Damit bist du in der ersten Zeit auf jeden Fall gut versorgt.

LG
chaos

Beitrag von betty.boo 04.03.11 - 10:22 Uhr

Also ich hatte im Krankenhaus diese Riesenvorlagen in den NEtzschlüppern, davon hab ich mir dann jeweils was in die Tasche gesteckt;-)

Zu Hause bin ich aber recht schnel dann in die Drogerie und hab mir Always Nachtbinden zugelegt, die reichen bei mir jedenfalls vollkommen aus.

Bei mir ist es jetzt nach 8 Tagen ein wenig mehr als Regelblutung, muss halt öfter mal die Binde wechseln, aber es geht auch mal länger, wenn man unterwegs is...

Musst du also selbst bei dir beobachten, wie der WF verläuft :-)

Beitrag von binipuh 04.03.11 - 10:51 Uhr

Hallo!

Die Stärke der Blutung ist bei jedem unterschiedlich.
Es kommt darauf an, wieviel beim Lösen der Plazenta "kaputt" geht und wie gut Deine Wundheilung verläuft.

Ich hab auf Anraten der Hebamme die Rossmann- bzw. DM- Hausmarke Nachtbinden gekauft.
Meine Hebamme sagte, dass wenn man genäht wird die Always-Binden durch das Vlies zwicken können, wenn sich der Faden darin verhakt.

Im Krankenhaus gab es Surfbretter ohne Klebestreifen und Netzschlüppis.
Das ging gar nicht.
Hab dann meine schicken Umstandsunterhosen angezogen und mir von meinem Mann die Binden mitbringen lassen.
Die Surfbretter hingen nämlich überall, aber nicht da, wo sie hin sollten.

Hab mir direkt nach der Geburt Arnika Globulis geben lassen.
Das fördert die Wundheilung.

Hatte nur 4 Wochen Wochenfluss.
Die ersten 2 Tage schon heftig, danach periodenstark.
Keine Ahnung, ob es an den Globulis lag.

Gruß

Bini

Beitrag von nadja.l 04.03.11 - 11:49 Uhr

meine entbindung ist nun eine woche her. am anfang war es sehr heftig, da hatte ich aus dem geburtshaus diese windeleinlagen ohne klebestreifen und netzschlüpfer bzw. diese wegwerfteile von dm.
nach ca. 5 tagen bin ich dann auf die normalen camelia nacht umgestiegen und damit reiche ich gut hin (verbrauch ca.4 stück in 24 stunden).
werd wenn die packung leer ist etwas dünnere holen, wichtig ist wohl nur dass sie keine plaste unten haben (war zumindest bei meinem ersten kind so).
zusätzlich nehme ich zur wundheilung 3x tglg. 3 globuli arnika c30.

lg nadja + emily (fast 2 jahre) + max (8 tage)

Beitrag von derhimmelmusswarten 04.03.11 - 13:25 Uhr

Ich würde sagen, eine Woche lang stärker als bei der Periode. Da braucht man schon diese Dinger aus dem Krankenhaus oder Camelia. Aber danach ist es eigentlich periodenähnlich. Bei mir hat es ca. 6-8 Wochen gedauert. Da ich schon nach etwas mehr als 30 Tagen unfassbarerweise meine Periode wieder bekam :-[

Beitrag von ginger75 04.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo

ich hatte einen KS - erst kam gar nichts und ich musste nochmal zur Untersuchung - dort haben sie mir den Muttermund ein wenig weiter geöffnet - ein paar Stunden später kam dann der Wochenfluss.

Allerdings kam er dann in einem Schwall, so dass die Krankenschwester das Bett neu beziehn musste und den Fussboden wischen musste.

War zwar im ersten moment ziemlich peinlich - aber sie sagte es wäre so schon ok und hauptsache es würde endlich laufen.

Die nächsten 3 Tage habe ich die Surfbretter gebraucht - es war etwas stärker als meine Regel- danach bin ich auf Always umgestiegen.

10 Tage nach der Entbindung kommt es nur noch wenig - manchmal einen halben tag gar nichts.

LG
Wiebke

Beitrag von escada87 04.03.11 - 15:54 Uhr

Hallo

also bei mir war der Wochenfluss ungefähr genauso stark wie die Mens, es reichten normale dicke Binden von Always zum Beispiel du kannst wenn du Angst hast du extra langen nehmen bzw mehrere unterschiedliche kaufen... bei mir zB hielt der Wochenfluss auch nur 10 Tage an

Beitrag von mama-von-marie 04.03.11 - 16:10 Uhr

Bei mir war er nur 5 Tage stark, da habe ich diese "Surfbretter" aus dem
KH benötigt.
Insgesamt ging er ca. 3 Wochen, war aber sehr schwach. Mir haben die
ganz normalen Slipeinlagen gereicht.

LG

Beitrag von irish.cream 04.03.11 - 20:21 Uhr

von Frau zu Frau unterschiedlich:

am Tag der Geburt hatte ich noch die berühmten Surfbretter aus dem KH, musste knapp alle 3-4 Stunden wechseln..

am 2ten Tag haben mir aber die normalen Always Nachtdinger gereicht - der Wochenfluss war nicht viel stärker als meine normale Periode..
und nach 5 Tagen habe ich die normalen Always genommen, und bin mit 2-3 mal wechseln täglich hingekommen..
nach 10-12 Tagen war es nur noch eine leichte Schmierblutug

insgesamgt war mein WF nach noch nichtmal 3 Wochen komplett weg..


Hoffe, dass es diesmal genauso sein wird #zitter

Beitrag von danger-girl 29.03.11 - 19:03 Uhr

Ich habe wirklich bammel vor dem Wochenfluss weil ich keine Tampons verwenden kann. Mit Slipeinlagen fühlte ich mich immer "dreckig, schmutzig, schlecht". Das kann ja was werden.