Ich muss mal was fragen!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von franzi76 04.03.11 - 10:39 Uhr

Heißt es nicht, dass wenn man den ES hat, es eigentlich zu spät für´s Bienchen setzen ist? Und es für die Befruchtung besser ist/wäre, wenn man 2 Tage vor dem ES Sex hat?

Ich hab das grad überlegt, da viele von Euch ja so fleißig ZB führen - aber da sieht man doch dann erst den möglichen ES, oder kann man auch sehen wann er bevorsteht??

Ich führe kein ZB - will mich ja nicht verrückt machen #rofl
Das verrückt machen klappt nämlich auch ohne ganz gut :-p

Daher frage ich einfach mal interessehalber!

Beitrag von crazyeye 04.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo
Vorrangig für ich ein ZB da mein FA mittlerweile schon ein paar falsche Diagnosen gestellt hat. PCO Syndrom, Ovarialinsuffizienz - also einiges war schon dabei.
Da ich nach Implanonentfernung sehr lange Zyklen habe, möchte ich vorbereitet sein für das nächste Arztgespräch.

Wirklich verrückt machen tu ich mich da nicht...

Beitrag von littlehands 04.03.11 - 11:19 Uhr

Also ich denke,daß man,wenn man während des Eisprungs Bienchen setzt,auch noch Glück haben kann.Unser 1.Kind muß auch genau da entstanden sein,weil ich ihn damals sogar gespürt habe und wir vorher Schichttechnisch keinen #sex hatten.