Kennst sich jemand mit Babyfonen aus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von -juli-20 04.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo Mädls,

Wir haben das Babyfon BM15 von vivanco und ein paar Probleme damit. Meistens ist es bei meinen Eltern zu Hause, weil die ein Haus haben und wir das Babyfon eben benutzen weil Mausi oben schläft und wir abends unten noch fernsehn etc. Klappt super, kein Problem.
Jetzt wollten wir es mal mit nach Hause nehmen, weil die Schnecke krank war und ich zur Sicherheit nachts lieber das Babyfon anhaben wollte, falls ich nicht höre wennn was ist. So. wir haben also wie gewohnt das Ding angesteckt und es kam STÄNDIG ein rauschen obwohl die Mausi friedlich geschlafen hat. Wir haben das dann in den anderen Räumen getestet und immer dasselbe!!!??? Ständig kamen iwelche Störgeräusche.
Wir dachten erst es ist kaputt und haben es wieder bei Oma probiert- klappt alles.... dann hatte mein Freund die Idee, dass Sender und Empfänger bei uns eventuell zu nahe beieinander stehen, aber das kann ja eigentlich auch nicht sein, denn es sind ja immerhin 2 Räume dazwischen???!?!!!
Hat jemand von euch auch so eine Erfahung gemacht und weiß was das ist?
Nicht dass wir irgendwelche Strahlungen im Zimmer haben und daher die Störgeräusche kommen. Das macht mir jetzt echt Angst.

Ich hoffe jemand weiß was!!

Lg Juli

Beitrag von sunflower.1976 04.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo!

Das Babyfon hatten wir auch mal und genau aus dem Grund nicht behalten.
Ich hab stämdig gedacht, dass bei meinem Sohn irgendwas los ist, dabei lag er friedlich im Bett und schlief.

LG Silvia

Beitrag von -juli-20 04.03.11 - 10:55 Uhr

Aber wie kann es denn sein dass es dann bei meinen Eltern einwandfrei funktionniert?

Beitrag von sunflower.1976 04.03.11 - 11:02 Uhr

Das weiß ich nicht. Wir haben es damals nicht in einem anderen Haus ausprobiert.
Vielleicht sind die Wände unterschiedlich dick, mit oder ihe Eisenträgern o.ä. so dass der Empfang unterschiedlich gut ist.

Beitrag von 1973sonja 04.03.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

kann man bei Deinem Babyfon andere Kanäle einstellen?
Es kann sein, daß irgend welche Frequenzen den Kanal, auf dem es sendet, stören.

Wir haben das Angelcare-Babyfon, und hatten das auch schon mal. Wir haben Rauschen gehört und irgendwelche Stimmen aus einem Radiosender, klang wie aus dem All.

Seitdem wir einen anderen Kanal auf dem Babyfon eingestellt haben, geht es wieder ohne störende Geräusche.

Sonst würd ich mich sofort an den Hersteller wenden oder an den Laden, wo Du es gekauft hast.

Es kann eben sein, daß bei Deinen Eltern keine störenden Frequenzen da sind, und bei Euch schon.

Aber Sender und Empfänger dürften nicht zu dicht beieinander stehen.

LG Sonja


Beitrag von -juli-20 04.03.11 - 11:09 Uhr

Danke.

Ja, es gibt 2 Kanäle, aber es ist bei beiden dasselbe: Wie du beschreibst: Geräusche aus dem All ;-)
Wir haben es geschenkt bekommen, deswegen ist das mit dem Umtausch schwierig.
Hm, ist es schädlich ständig den Störwellen ausgesetzt zu sein?
Ich mach mir da echt Gedanken grad.

Danke, Juli

Beitrag von 1973sonja 04.03.11 - 11:19 Uhr

Hallo Juli,

ja, man sagt ja, daß es schädlich ist, wenn ständig irgend welche Wellen am Kind vorbeifliegen, wg. Elektrosmog usw.

Genau deswegen haben wir das Angelcare gekauft, denn es sendet nur, wenn auch ein Geräusch da ist (es sei denn, es ist grad eine Störfrequenz).
Sonst springt es erst an, wenn meine Kleine sich meldet. Man kann auch die Empfindlichkeit einstellen, so daß es nicht bei jedem Umdrehen anspringt, sondern wirklich erst wenn sie Laute von sich gibt.
Und es hat 8 Kanäle, da ist die Auswahl etwas größer.

Es ist zwar sehr teuer, aber für uns hat es sich gelohnt.
Vorher hatten wir eins von Philips, das hatte auch die Störfrequenzen und dazu eine ziemlich hohe Elektrosmogbelastung.

Ich kanns empfehlen, schau es Dir mal an.

http://www.amazon.de/ANGELCARE-Babyphone-AC-420D-%C3%96KO-Test/dp/B002Z77GH6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1299233939&sr=8-1

LG Sonja

Beitrag von evegirl 04.03.11 - 11:09 Uhr

Ich hatte mit einem Babyphone auch nur Probleme und es 6 mal umgetauscht bis ich endlich mein Geld wieder bekam und nun hab ich das hier http://www.amazon.de/Motorola-188402-Digitales-beleuchtetem-LC-Display/dp/B002KV14R0/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1299233289&sr=8-4 seit 3 Monaten und bisher keine Probleme gehabt.