Wie handhabt ihr "Wünsche erfüllen"?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gluecksschnecke 04.03.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

unser Sohn wünscht sich ganz doll Polizei Playmobilsachen. Jeden Tag blättert er im Prospekt und fragt, ob er das Auto und die Station und den Hubschrauber usw. bekommen würde.
Ich habe ihm erklärt, dass er ein Auto zum Geburtstag bekommt, wenn er es sich dann auch noch wünscht (er wird im Mai 4). Er schloß dann daraus, dass er, wenn er 5 wird, die Station bekommt.

Und seit ein paar Tagen sagt er jeden Nachmittag total vorfreudig, dass ich ihm versprochen habe, dass er, wenn wer 5 wird, die Station bekommt. Der Arme versteht anscheinend überhaupt nicht, dass er dann noch mehr als 1 Jahr warten muß.

Da es nicht ums Geld geht, frage ich mich natürlich, ob ich nicht Morgen den gesamten Polizei Playmo Kram kaufen sollte, wenn er es soooo sehr wünscht (bisher hatte er noch nie einen Wunsch).

Was sagt ihr?

Lg Elvira

Beitrag von kleiner-gruener-hase 04.03.11 - 12:49 Uhr

Vielleicht könnt ihr ja zu Weihnachten noch was schenken??

Generell finde ich aber, wenn ein Kind einen soooooo großen Wunsch, über längere Zeit immer wieder äußert, dann kann man das schonmal zum Geburtstag schenken. Der ist ja auch nur einmal im Jahr.

Unsere Tochter bekommt jeweils zum Geburtstag und zu Weihnachten ihre größten Wünsche erfüllt (wenn wir sie denn als halbwegs sinnvoll erachten).

LG

Beitrag von gluecksschnecke 04.03.11 - 12:53 Uhr

... na ja, bis Weihnachten dauert es ja auch noch 9 Monate - steht ja nicht gerade vor der Tür #kratz.
Danke für deine Antwort.
LG

Beitrag von vollmond73 04.03.11 - 12:51 Uhr

Hallo Elvia,

ich kenne das von meiner Tochter...was die sich alles wünscht und ich sage ihr dann auch...du hast ja bald geburtstag (16.3.).

da sie soviele wünsche hat sage ich meiner tochter immer...abwarten was du zum geburtstag bekommst und überleg mal, bald ist ostern, mal schauen was der osterhase bringt ( da meine tochter keine grosse süssigkeitenesserin ist, bekommt sie meist ein schokohasen und ein spielzeug).

da ist ja dann auch noch weihnachten...auch wenn es noch etwas dauert.

kleine wünsche die erfülle ich ihr mal zwischendurch aber nur wenn sie dann auch lieb ist und nicht am rumzicken ist.

alles auf einmal würde ich es nicht kaufen und schon gar nicht vor seinem geburtstag.

lg vollmond

Beitrag von ida-calotta 04.03.11 - 12:54 Uhr

Hallo!

Ich finde das immer schwierig. Ich bin jemand der gerne Wünsche erfüllt und ich habe schon damals meiner Nichte und meinem Neffen gerne eine Freude gemacht und was außerhalb der Reihe geschenkt, so mache ich es jetzt auch bei meiner Tochter. Allerdings nicht immer sofort. Meine Tochter hat mit 2 1/2 den Wunsch nach einem Fahrrad geäußert und der Wunsch bestand letztlich fast ein 3/4 Jahr und sie hat dann eines zwischendurch bekommen. Jetzt wünscht sie sich seit Monaten das Playmobil-Krankenhaus. Es war neulich bei Toys ur us im Angebot und sie bettelte mich förmlich an, ich bin standhaft geblieben. Sie wird es, sofern der Wunsch weiterhin besteht zum Geburtstag bekommen.

Evtl. magst du ihm ja jetzt zwischendurch evtl. das Auto schenken, zu Ostern eine Kleinigkeit dazu und dann zum Geburtstag die Station.

LG Ida

Beitrag von tauchmaus01 04.03.11 - 17:27 Uhr

Was ich mich frage....woher weiß eine 2 1/2 Jährige überhaupt dass es ein Playmokrankenhaus gibt ? Und meinst Du echt dass sie mit 3 damit richtig spielt? Es besteht aus 1000 Kleinteilen.
Oder ein Kleinkind mit noch nicht mal 2....wünscht sich ein Fahrrad???Oder wurde ihr eher eingeredet dass ein Fahrrad ganz toll ist?
Fährt sie nun mit 2 Jahren schon richtig Fahrrad oder nur mit Stützen?
Bin echt nur neugierig, meine Kinder haben in dem Alter mit ihren Puppen gespielt.

Mona

Beitrag von 77_tanja 04.03.11 - 20:51 Uhr

Ooh, Playmobil mit 3 Jahren ist aber nicht unsinnig. Unsere liiiiiiiiiebt Playmobil sie hat zu Weihnachten den Bauernhof bekommen und zu ihrem 3 Geburtstag noch einige Tiere und den Trecker und sie würde es niiiiiiiiiie wieder hergeben, sie sitzt da echt alleine wohl 30 Minuten am Stück vor und spielt und mit meinem Mann zusammen geschlagene 2 Stunden davor und lassen das Pferd von a nach b reiten und so weiter. Ich denke mal das ist je nach interresse. Fahrrad mit 2 1/2 Jahren fände ich persönlich zu früh.

Lg Tanja

Beitrag von mamajeannine 04.03.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

warum müssen Kinder immer solange warten bis sie ihren "großen" Wunsch bekommen?

Klar,wenn sich das Kind jeden Tag was anderes wünscht würde ich auch nicht gleich los gehen und es kaufen.Aber wie ich herraus lesen kann wünscht sich das Dein Sohn schon länger und warum willst Du ihn dann nicht die Komplette Stadion gleich kaufen? Warum 1 Jahr warten? Weißt Du ob Dein Sohn nächtses Jahr damit noch spielt? Nein!

Ich kaufe jetzt nicht alles gleich was sich meine Kinder wünschen,aber wenn sie einen bestimmten wunsch haben,warte ich jetzt z.b nicht bis Weihnachten ist-Wir haben jetzt erst März! Warum sollte ich da bis Dez. warten oder sie?

Um was geht es dann das Du ihn für seinen Geburtstag nicht das Komplette Set holst?


LG Jeannine

Beitrag von nudelmaus27 04.03.11 - 13:11 Uhr

Um mal auf deine eingehende Frage zu antworten:

Damit Kinder lernen, dass man für größere Wünsche auch arbeiten muss und es nicht einfach so eben mal holen kann bzw. damit sie lernen Dinge zu schätzen!

Viele Leute haben nicht viel Geld und selbst wenn, ich würde auch nicht eben mal außer der Reihe ne Playmobil-Station kaufen, denn wenn es sowas schon zwischendurch gibt, was gibt es dann zu Weihnachten?

Bei uns gibt es zwischendurch mal ne Laura Stern Zeitung, ein Buch oder mal ne Hörspiel - CD ich finde das reicht. Umso mehr freut sich meine Tochter auf Ostern, Geburtstag und Weihnachten.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von bine3002 04.03.11 - 14:16 Uhr

Ja aber der Geburtstag steht doch hier vor der Tür.

Außerdem ist es auch ein Unterschied, ob Weihnachten und Geburtstag sehr nah beieinander liegen. In dem Fall würde ich dann nämlich einmal im Jahr zusätzlich einen großen Wunsch erfüllen. Wir haben Glück und der Geburtstag liegt im Juli, das passt dann immer ganz gut.

Beitrag von twins 04.03.11 - 15:37 Uhr

HI,
unser Sohn wünscht sich einen Nintendo DS und das seid langer Zeit. Jetzt steht er kurz vor einer Augen OP und wenn alles gut läuft dann bekommt er ihn danach. Er muss nämlich 2 Wochen zu Hause bleiben und darf 4 Wochen keinen Sport machen und da hat er sich einen großen Wunsch verdient.

Fahrrad finde ich z.B. keinen großen Wunsch, das bekommen sie von uns wenn sie es brauchen, genauso Roller, etc. Bringt ja nichts, wenn sie soetwas zu weihnachten bekommen...

Und da unsere Zwilligs jetzten einen riesigen Kletterturm für den Garten bekommen....verstehen sie auch, das im Moment nur kleine Wünsche erfüllt werden. Demnaächst die Rapunzel CD wenn sie rauskommt.

Grüße
Lisa

Beitrag von nudelmaus27 04.03.11 - 19:28 Uhr

Hallo!

Fahrrad oder Roller ist kein großer Wunsch, sorry aber das sehe ich komplett anders!

Im Normalfall kosten solche Anschaffungen um die 100 Euro, gut man kann es auch gebraucht kaufen aber ansich ist es ein doch kostspieliges Geschenk.

Und ja man braucht kein Fahrrad zu Weihnachten aber es gibt ja auch einen Geburtstag oder Ostern also einfach so zwischendurch... #augen find ich echt zu viel.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von twins 04.03.11 - 19:35 Uhr

Für mich ist Fahhrad kein WUNSCH sondern ein Gebrauchsgegenstand, was sie brauchen - so oder so. Und sie bekommen es dann, wann sie es benötigen, entweder sie haben Radfahren gelernt...dann bekommen sie ein, wenn sie rausgewachsen sind bekommen sie ein neues. Kann jetzt protzig sein und sagen, das bei uns ein Rad 190,00 euro gekostet hat.#baby

Das weiß man lange vorher und kann drauf sparen.

Du verschenkst ja zu Ostern auch keine Montasgebühr für Kindersport.
Wir verschenken auch keine Kleidung zu Feiertagen. Winterschuhe zu Weihnachten #rofl...
Unser Sohn hat sich zu Weihnachten so dolle Dinge gewünscht, die wenig gekostet haben....also ist Zwischendurch mal was drin.

Kleiner Tipp: immer wenn ich 10,00 Euro in der Geldbörse übrig habe, bringe ich es aufs Sparbuch. Und dort leere ich noch mein Kleingeldfach. So läppert sich es auf ein Jahr gesehen zusammen und somit muss man für manche Dinge nicht soooo sparen.

Grüße
Lisa

Beitrag von nudelmaus27 05.03.11 - 12:47 Uhr

Gegenfrage; wenn dein Kind den Führerschein irgendwann hat, bekommt es dann auch ein Auto zwischendurch weil es gebraucht wird; ist ja auch ein Gebrauchsgegenstand ;-).

Für mich ist und bleibt ein Fahrrad ein Wunsch, meine Große hat z. B. mit 3 Jahren eins zum Geburtstag bekommen und dann Fahrrad fahren gelernt. Wenn es jetzt zu klein wird kann sie sich gern ein neues wünschen, was dann zu Ostern oder zum nächsten Geburtstag geschenkt wird.

Und übrigens ich spare für alle meine Kinder monatlich Geld und nicht weil ich es irgendwann für ein Fahrrad ausgebe, sondern weil ich Ihnen gern mal ein Startkapital mitgeben möchte, wenn sie das Elternhaus verlassen.

Aber jeder wie er mag, ne :-)
Nudelmaus

Beitrag von twins 07.03.11 - 14:14 Uhr

Ja, sie bekommen ihr Auto, wenn sie es brauchen. Sollen sie aufs Studium/Ausbildung verzichten, nur weil sie nicht hinkommen?!?!?
Mein Bruder hat es so gemacht: eins von beiden bezahlen die Eltern, Führerschein oder Auto....das andere müssen die Kinder sich selber erarbeiten.

Ein kleines Auto kostet nicht die Welt und dafür gibt es auch Sparverträge und Sparbücher!!!!

LIsa

Beitrag von nudelmaus27 07.03.11 - 14:28 Uhr

Gut dann beglückwünsche ich dich zu deinem Lebensstandard, bedenke nur bei deinen Aussagen, dass nicht alle Leute hier ein Fahrrad kaufen können wenn es gerade benötigt wird oder gar die Wahl zwischen Auto oder Führerschein in Aussicht stellen.

Es soll auch Leute geben (Jugendliche) die dafür am Wochenende oder in der Freizeit arbeiten gehen und dann wissen was es bedeutet sich selbst dafür abzurackern aber naja .... kenne auch ne Familie, die ihren Kindern immer alles sofort kaufen, wenn es gerade "benötigt" wird. Leider wissen die Kinder garnichts mehr zu schätzen und sind wahrscheinlich enttäuscht, wenn es zu Ostern mal nur nen Schokohasen gibt (was wahrscheinlich eh nie passieren wird :-)).

Ich sage immer soll doch jeder machen wie er denkt, die "Rechnung" bekommen wir eh alle früher oder später für unser Handeln.

Nudelmaus

Beitrag von twins 07.03.11 - 14:50 Uhr

Weißt Du, uns geht es nicht besser als andere! Mein Mann arbeitet verdammt hart und ich mache einen Homeoffice-Job.
Aber ich bin halt nicht dafür, das man Kinder immer nur das nötigste schenkt!

ICH habe z.B. zu Weihnachten Winterklamotten bekommen...super!
Meine Kinder bekommen auch nicht ALLES und zu Ostern oder Nikolaus gibt es auch nicht alles!!!! Sie wünschen sich eher ein selbstgenähtes Kuschelkissen wo HELLO Kitty etc.drauf ist oder eine Hexe auf einen Hexenbesen (kann ich auch selber nähen) als das teure gekaufte Zeug.
Aber das heißt nicht, das sie das NUR zu Feiertagen bekommen, sie bekommen auch einiges Zwischendurch.

Und weiß Du was das schöne ist. Sie wünschen sich zu Weihnachten gar nichts großes. Und somit ist es doch auch alles wieder im Gleichgewicht.

Genauso Kino gibt es bei uns, wenn ein schöner Film anläuft und nicht weil es was besonderes ist. Wir gehen zum Schwimmen, weil wir gerade Lust drauf haben (außerdem sollen Kinder ja auch schwimmen lernen und das geht ja nicht ohne Schwimmbad) und wenn mein Sohn gerne ein neues Kinder-Lexikon haben möchte - why not. Ich kaufe nicht jeden Schmarrn und schaue auch, das sie damit spielen. Wenn ich weiß, das es nur Shit ist, bekommen sie es z.B. auch nicht.

Und sage bloss nicht, uns geht es besser als andere. Wir sehen einfach nur was wichtiger ist. Ich verzichte gerne mal auf ein Restaurantbesuch und kaufe den Kindern was schönes dafür. Wir rauchen, trinken nicht und machen keine teuren Urlaube.

Und unsere Kinder betteln nicht bei Verwandtschaft oder Besuchern, das sie was geschenkt haben möchten - oh doch - zum Geburtstag haben sie von meiner Schwester selbstgestrickte Socken gewünscht, die sie über alles lieben.:-p
Und erzähle mir nicht, das wir verkorkste Kinder hätten, bzw. das wir sie versauen.

Beitrag von nudelmaus27 07.03.11 - 19:29 Uhr

Nö du hast bestimmt keine versauten oder verkorksten Kinder aber aus Erfahrung behaupte ich einfach, es wird der Tag der "Abrechnung" kommen wo unsere Kinder uns aufs Brot schmieren, was wir so garnicht richtig gemacht haben. Sei dir sicher.... ;-)

Ansonsten sicherlich klingt dein "Lebenswandel" recht durchschnittlich aber wir können halt momentan nicht einfach IMMER wenn wir Lust haben, mal eben ins Schwimmbad oder was zwischendurch kaufen. Nicht weil wir faules Assipack sind, sondern weil es eben gerade so reicht. Mein Mann arbeitet in 3 Schichten- Vollzeit und verdient nicht mal ne 1500 Euro im Monat, mich haben sie in der Schwangerschaft "entsorgt" und ich halte mich derzeit mit Nebenjobs und Baby und Kitakind über Wasser. Logisch will ich wieder arbeiten (Teilzeit) Ende des Jahres aber erstens muss man echt Glück haben mit einen Betreuungsplatz und ehrlich unterm Strich bekomme ich hier für Teilzeit nicht mehr wie 700 Euro. Heißt unterem Strich sind nicht mehr wie reichlich 2000 Euro im Monat drin, naja und die Abzüge weißte ja.... #augen, da ist kein Fahrrad zwischendurch drin LEIDER. Und glaube mir wir stecken zurück ;-).

Eben jeder wie er kann aber so selbstverständlich ist es bei vielen nicht!

#winke#winke, Nudelmaus

Beitrag von twins 08.03.11 - 08:10 Uhr

#liebdrueck - gut dann sind wir ja wieder auf einen Nenner....

Liebe Grüße....muss mich jetzt schnell fertig machen, unser SOhnemann wird heute an den Augen operiert. Er hat geschlafen wie ein Stein nur ich konnte es nicht#gaehn
und als kleines Geschenk bekommt er einen Mini-Blumenstrauß mit zwei Rosen....die liebt er über alles und da freut er sich, wenn die auf dem Nachttischchen stehen.....normalerweise nur im Sommer aber heute ist halt auch wieder so eine "Zwischendurch-Ausnahme"...#schein


Lisa

Beitrag von stineengel 04.03.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

bei uns würde es in so einer Situation wie folgt laufen:

- von uns die Polizeistation
- von Verwandten, wenn sie möchten Polizeiauto oder weiteres Zubehör

Kind glücklich, Mama und Papa glücklich, weil Kind glücklich und Verwandten glücklich weil Geschenkideen da sind ;-)

Was meinst Du???

Bis Weihnachten ist es noch sooo lange hin (für Kinder) und wer weiß, wie es am nächsten Geburtstga aus sieht mit Wünschen!

Wir hatten das gleiche 2008, da wurde unser Sohn 4 und war in der Piratenphase. Somit gab es den ganzen Dezember über Piratenzeugs. Man muss dazu sagen, er hat eine Woche vor Weihnachten Geburtstag. Also war es bei uns wie folgt: Adventskalender von Playmo mit Piratensachen drin, Nikolaus Piratenfloß mit Krake, Geburtstag Piratenburg und an Weihnachten das Highlight: Piratenschiff.....von der Verwandschaft gab es jeweils Zubehör! Unser Sohn war happy und ich hatte nicht dieses Geschenkestress (was soll ich bloß schenken ;-))

LG Steffi

Beitrag von mary31 04.03.11 - 13:03 Uhr

Hi,

also bei uns wird auch hin und wieder ein kleiner Wunsch erfüllt, warum denn auch nicht?

Ich würde eines der Dinge kaufen (das kleinste....) und dann wieder etwas zum Geburtstag. Die Zeit bis zum Geburtstag ist unüberschaubar lang für einen 4jährigen, bis zu Weihnachten oder länger ganz zu schweigen!

LG Mary

Beitrag von nudelmaus27 04.03.11 - 13:05 Uhr

Hallo!

Also meine Tochter findet auch immer mal wieder was, was sie gern haben möchte. Neulich hatte sie auch wieder was von Lego gesehen, da habe ich gesagt, dass kann sie ja auf einen Zettel malen und ich leite es dann zum Osterhasen weiter #schwitz und wenn sie Glück hat bekommt sie es vielleicht.

Auch hat sie schon öfter gesagt, dass sie gern eine Puppenstube hätte. Ich habe dann nur gesagt, sie könne die sich ja zum Geburtstag wünschen (rein zufällig ;-) steht meine alte Puppenstube noch auf Omas Boden und wird natürlich bis dahin flott gemacht).

Ich habe sie halt immer so erzogen, dass man sich Sachen wünschen kann aber ob man sie bekommt ist ne andere Sache. Bei solchen Anflügen wie dein Sohn sie hat, hätte ich gleich gesagt du kannst dir das ja wünschen aber man bekommt nicht alles was man sich wünscht, lass dich doch überraschen.

Ansonsten würde ich an deiner Stelle nicht alles kaufen, er wird sicherlich enttäuscht sein aber vielleicht versteht er dann, dass man nicht alles haben kann! Und bis er 5 wird nunja bis dahin ist noch lange lange hin :-p.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von sonne_1975 04.03.11 - 13:07 Uhr

Da der Geburtstag schon im Mai ist, würde ich ihm (wie schon vorgeschlagen) beides schenken, verteilt auf Verwandschaft.

Wäre der Geburstag sehr weit weg, würde ich es Ostern oder einfach so schenken (aber nicht sofort, soll sich noch ein bisschen freuen;-)).

LG Alla

Beitrag von grinsekatze85 04.03.11 - 13:07 Uhr

Hallo Elvira!

Unser Sohn (3) ist ein #nikolausi Kind und bekommt halt 18 Tage später dann noch Geschenke zu Weihnachten.
So ist dann das Restliche Jahr, eher *Ebbe* angesagt...:-(

Wir machen es deshalb so, das er ein Teil zu Ostern bekommt (dieses Jahr die Playmobil Waschanlage, momentan im Angebot), das geht für uns dann in Ordnung!
Ausserdem bekommt er zwischen durch schonmal ein Teil hier und dort #schein. Ich finde da nichts schlimmes dran, den mein Sohn akzeptiert auch ein NEIN!
Er wünscht sich auch so sehr die Ritterburg, hat er bei seinem Kumpel (4) gesehen, sowas gibt es halt erst zum Geb. oder Weihnachten, weil der ganze Spaß dann mal locker 140 € kostet, das ist mir selbst wenn das Geld da wäre, einfach zuviel des Guten.

Wenn er doch im Mai 4 wird, wieso holt ihr sie ihm nicht jetzt zum 4. Geburtstag alles zusammen??
Würde vielleicht schonmal ein paar Figuren in den Osterkorb packen und bis Mai ist doch nicht mehr weit....


LG
grinse#katze

Beitrag von gluecksschnecke 04.03.11 - 13:26 Uhr

#danke Ihr Lieben,

ich fand den Vorschlag am Besten, ihm erst mal das Auto zu schenken und zum Geburtstag dann die Station und mehr von der Verwandtschaft.

Mich hat an euren Antworten sehr gefreut und beruhigt, dass die Meißten von euch (genauso wie ich) ihn zwar etwas zappeln lassen, aber dann auch nicht soooo unendlich lange warten würden.
Lg Elvira

  • 1
  • 2