Enttäuscht von meinen Eltern, stelle ich mich an?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kleinekecki 04.03.11 - 13:14 Uhr

Hallo Zusammen,

ich muss mir mal was von der Seele schreiben...

Ich bin schwanger, ET ist am 7.3.

Wir haben bereits einen 2-jährigen Sohn, für den wir natürlich eine Betreuung brauchen, wenn die Geburt los geht und wir ins Krankenhaus müssen. Mein Mann möchte gerne mit ins Krankenhaus kommen um mich zu unterstützen.

Meine Eltern haben mir schon im Januar zugesagt, dass sie immer erreichbar sind (auch Nachts) und auf Abruf zu uns kommen, um aufzupassen. Darüber haben wir uns sehr gefreut, da wir sonst niemanden haben, der spontan herkommen könnte.

Jetzt rief meine Mama mich Anfang dieser Woche an um mir zu sagen, dass sie am Samstag spontan eine Party zu Hause veranstalten, und in der Nacht daher evtl. angetrunken kommen würden. Sie sagte nicht, dass sie nicht kommen, sondern spielte es herunter und sagte, dass sie das schon irgendwie schaffen würden.

1. Möchte ich aber nicht, dass sie be- oder angetrunken Auto fahren und
2. Be- oder angetrunken auf unseren Kleinen aufpassen!

Auf meinen Vorschlag, dass nur einer von beiden Alkohol trinken könnte, ist sie nicht eingegangen.

Das ärgert mich so, denn ich muss mich doch auf solche Sachen verlassen können! Ich weiß natürlich nicht, wann das Baby kommen will, vielleicht ist dieser ganze Ärger auch umsonst, aber wenn ich eine Zusage gebe, kann ich doch nicht einfach wieder zurückziehen, nur weil diese Gäste angeblich an einem anderen Termin keine Zeit haben!

Rege ich mich zu sehr darüber auf? Wie seht ihr das?

Danke für eure Meinungen,

Gruß, kleinekecki

Beitrag von bruchetta 04.03.11 - 13:19 Uhr

Ich finde das auch nicht in Ordnung, um nicht zu sagen, ich finde es unmöglich!

Das geht gar nicht, entweder Ihr sucht Euch eine andere Betreuung oder Dein Mann muß zu Hause bleiben.

Beitrag von cinderella2008 04.03.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

ich kann Dich schon verstehen. An Deiner Stelle würde ich versuchen, für den betreffenden Tag bzw. die Nacht eine andere Betreuung für Deinen Sohn zu organisieren.

Wenn Deine Eltern getrunken haben, Auto fahren und es passiert was, hat keiner etwas davon. Dein Mann könnte in so einem Fall wahrscheinlich auch nicht mit Dir ins Krankenhaus kommen. O.k. - das ist jetzt extreme Schwarzmalerei, aber man weiß ja nie.

Hast Du nicht eine Freundin in der Nähe oder eine nette Nachbarin, die Du bitten kannst?

LG, Cinderella

Beitrag von cosmashiva24 04.03.11 - 13:22 Uhr

Hallo


also ich finde du stellst dich da ein bisschen an, deine eltern wollen feiern und das sei ihnen gegönnt.

Selbst wenn sie mal etwas an oder betrunken sind, ok autofahren sollten sie nicht dann vielleicht ein taxi oder dein mann holt sie oder vielleicht trinkt ja auch einer der gäste gar nicht, aber ich mein nicht unbedingt kommt das kind am samstag, deswegen lass sie feiern und dein kind wir sicher kein schaden davon tragen wenn die großeltern mal beschwippst sind

Lg Cosma die das gar nicht verstehn kann

Beitrag von xxtanja18xx 04.03.11 - 17:32 Uhr

Krasse Einstellung!!!

Sehr interessant, das du jemanden einen 2Jährigen anvertrauen würdest, der an oder besser noch betrunken ist#kratz

Beitrag von ppg 04.03.11 - 18:00 Uhr

Oh, Abstnenzler?????

Ich trinke sehr selten was, daher merke ich schon 2/3/4 Kölsch. Dennoch habe ich es immernoch geschafft meine Kinder zu betreuen


Ute

Beitrag von xxtanja18xx 05.03.11 - 17:24 Uhr

Abstnenzler...WAS meinst du? "Abstinenzler" vielleicht??

Nein gewiss nicht....Ich trinke gerne mal Wein oder auch Bier..Bowle...und viele andere sachen...Ich gehe gerne mal feiern...Überhaupt nicht das ding...Sei auch jedem gegönnt..Wieso auch nicht??

ABER wer auf Kinder aufpasst sollte gewiss nicht betrunken sein...Wieoft werden Kinder in der Nacht wach?

Plötzliches erbrechen...Alpträume...was auch immer...Hatten wir alles schon.

Das man hier über sowas überhaupt dirkutiert...

Und wenn dann doch was passiert, sind die jenigen, die hier erst schreiben "Ja du übertreibst" die ersten die böse antworten schreiben....

Ich Würde mich nie betrinken und dann auf meine Kinder aufpassen....

Beitrag von ichclaudia 04.03.11 - 18:21 Uhr

hm, es geht um Nachts und da schlafen 2-jährige doch für gewöhnlich ? Und ob die großeltern nun nüchtern auf der Couch einschlafen, während das Kind im Kinderzimmer schläft, oder ob die Großeltern dann angetrunken sind, ist doch ziemlich egal. Einem schlafenden Kind wird das garantiert nicht auffallen und nicht schaden!

Beitrag von raena 04.03.11 - 13:36 Uhr

Also meine Meinung ..... ich finde das jetzt nicht soooo schlimm!

Aber du kennst deine Eltern besser und wenn sie nunmal Quartalssäufer sind und wenn sie dann mal was trinken sich auch immer gleich die Kante geben und sturzbesoffen sind, dann würde ich dir auch empfehlen jemand anderen zu suchen.

Allerdings ...... bei meiner Mutter /Schwiegereltern wüßte ich, dass wenn sie was trinken, dann reden sie von 2-3 Gläsern Wein über den Abend, das reicht um beschickert zu sein, aber ist noch weit vom betrunken entfernt. Selbst in diesem Zustand würd ich es ihnen Zutrauen auf meine schlafende Tochter aufzupassen. Am nächsten Morgen wären sie sowieso wieder nüchtern. Und zum Glück kann man ja auch mit dem Taxi fahren, wenn man nicht mehr Autofahren darf/kann/will.

VG
Tanja

Beitrag von mama-sein-ist-toll 04.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo!

Dass die beiden ihre Party nicht absagen, kann ich verstehen. Muss ja nicht in der Nacht losgehen.

Was ich denkwürdig finde, dass einer von beiden in Vorfreude auf das Enkelkind nicht enthaltsam sein kann. Meine Güte, man kann doch wohl nüchtern bleiben.Was ist denn wichtiger?

Dann hätten sie nicht zusagen dürfen. Finde ich scheisse. Du hast Dich drauf verlassen!

Beitrag von frischerduft 04.03.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

nee, ich sehe das wie du. Du hast den ET 07.03., da ist es sehr wahrscheinlich, dass es am WE passieren könnte, dass die Wehen einsetzen.

Und da du eine Zusage von den Eltern hast, dass sie jederzeit abrufbar sind, wäre ich auch davon ausgegangen, dass das so ist.
Ich weiß ja nicht, wieviel deine Eltern im Normalfall so trinken, aber beim einen ist angeschäckert so und beim anderen halt so.

Meine Eltern hätten sich ein Bein für mich ausgerissen, wenn ich jemals hätte ein Kind kriegen können.
Ich kann es persönlich nicht verstehen, dass deine ELtern die Party wichtiger finden als dich und dein Baby. Zumal die Party ja so spontan nicht sein kann, wenn sie das schon am Anfang dieser Woche wussten.

Ich kann das nicht verstehen.

Nici

Beitrag von ichclaudia 04.03.11 - 18:24 Uhr

Nur gaanz gaanz wenige Kinder, kommen wirklich am Stichtag, die meisten kommen entweder eine Woche zu früh oder eine Woche zu spät !!! Unser Sohn kam auch ET + 6...

Beitrag von alkesh 04.03.11 - 20:53 Uhr

< Du hast den ET 07.03., da ist es sehr wahrscheinlich, dass es am WE passieren könnte, dass die Wehen einsetzen. >

#rofl wo hast du das denn her?

Beitrag von king.with.deckchair 04.03.11 - 21:16 Uhr

"Du hast den ET 07.03., da ist es sehr wahrscheinlich, dass es am WE passieren könnte, dass die Wehen einsetzen."

Unsinn. "Sehr wahrscheinlich" ist da mal rein gar nichts. Die meisten Kinder kommen später!

Beitrag von sandra7.12.75 04.03.11 - 22:15 Uhr

Die meisten Kinder kommen später,genau.

Unsere sollte am 4.2 kommen und wann kam sie??Am 7.2 und genau da hatte der Kindergarten zu und alle Bekannten waren selbst beschäftigt.Aber es gibt ja :


















Spongebob#rofl#rofl#rofl.
Idealer Kindersitter wenn die Geburt sehr schnell geht#cool.

lg

Beitrag von bensu1 04.03.11 - 14:04 Uhr

hallo,

man kann doch eine party feiern, ohne sich die kante zu geben.

traust du deiner mutter ernsthaft zu, sich derart zu betrinken, dass sie nicht mehr herrin ihrer sinne wäre?

lg
karin

Beitrag von imzadi 04.03.11 - 14:17 Uhr

Ich kenn ja das Partyverhalten deiner Eltern nicht, aber die meisten Menschen betrinken sich ja nicht bis sie nichts mehr auf die Kette bekommen. Wenn sie nicht mehr fahren können ruft man halt ein Taxi.

Was ist eigentlich wenn dein Kind viel später zur Welt kommt, müssen sich deine Eltern dann noch 2 Wochen mit Mineralwasser Rufbereitschaft machen?

Beitrag von karamalz 04.03.11 - 14:43 Uhr

hi,

deine mama hat gesagt, das sie evtl. angetrunken kommen könnten. von: sternhagelvoll, zur tür bei euch rein hinlegen und schlafen, möglichst mit filmriss, sprach wohl keiner, oder? und nachts schläft dein kleiner doch sicher, oder? mal hand aufs herz, hast du und dein mann zusammen, vor der ss mal jeder ein glas wein getrunken, oder hat immer nur einer alkohol zu sich genommen?

also, jetzt lass den samstag mal rankommen und eine geburt dauert erfahrungsgemäß etwas.

liegt die wohnung deiner eltern auf dem weg zum kh? dann könntet ihr rein theoretisch euern kleinen unterwegs abgeben. oder wenn du morgen das gefühl hast, es geht los, bringt dein mann ihn halt schon zu mittag hin. oder oma kommt halt da schon zu euch!

ich finde es auch unschön, was deine eltern da auf krampf an party veranstalten, aber es ist nun mal wie es ist. die könnten das ja auch später... aber naja... (ich käme da gar nicht als werdende oma auf solche ideen)

mach dir einen notfallplan, zur not kind mit ins kh nehmen und von oma und opa da abholen lassen? und ärger dich nicht!!!

dann dddd das es ein sonntagskind wird!!!

alles gute!!!

k.

Beitrag von schwarzesetwas 04.03.11 - 19:01 Uhr

Deine Mutter hätte auch gar nichts sagen brauchen.

Würdest am besagten Samstag anrufen und dann erfahren, dass sie etwas betüdelt auf ner Party sind. Peng.

Seh es nicht so eng.
Sie wollen auch nur etwas Spaß haben und das wäre ihnen von mir gegönnt.

Lg
SE

Beitrag von alkesh 04.03.11 - 20:55 Uhr

Habt Ihr keine Freunde?

Ich käme gar nicht auf die Idee unsere Eltern zu fragen ...

Beitrag von nuckelspucker 04.03.11 - 21:14 Uhr

hey,

ich versteh die leute einfach nicht. nachwuchs bekommt man doch nicht alle tage. partys schmeißen und alkohol trinken kann man sein leben lang.

warum MUSS man alkohol trinken, wenn man auf ner party ist. kann nicht wenigstens einer von beiden ohne alkohol auskommen?

ich wäre ebenso enttäuscht wie du.

meiner schwiegermutter war ein urlaub auch wichtiger als die geburt ihres enkelkindes. noch dazu hätte mein mann sie sehr gebraucht, da er frisch operiert war, als ich in die klinik ging zur geburt. so ist das eben. wir haben unsere konsequenzen daraus gezogen.

lg claudia

Beitrag von gh1954 04.03.11 - 21:26 Uhr

>>>Das ärgert mich so, denn ich muss mich doch auf solche Sachen verlassen können! <<<

Sehe ich auch so.
Gegen eine spontane Party ist ja nichts einzuwenden, aber dann sollten deine Eltern den Alk weglassen.

Beitrag von hippychick 05.03.11 - 10:52 Uhr

Ich waere auch enttaeuscht, da sie dir versprochen haben, fuer euch da zu sein und jetzt veranstalten sie SPONTAN eine party.

habt ihr denn keinen freund, dem ihr vertrauen koennt?

Beitrag von mumpelkopf 05.03.11 - 11:19 Uhr

Hm, ich glaube kaum das sich Deine Etern vollkommen die Kante geben werden.

Außerdem haben sich doch zu verstehen gegeben das sie zu ihrem Wort stehen, wo ist also Dein Problem ?

Sollen sie sich nun 24 Stunden am Telefon befinden falls es losgeht ?


Beitrag von danja1983 05.03.11 - 17:45 Uhr

Hallo,

naja, finde ich schon reichlich übertrieben.
Bei uns war klar das der Papa auf die Große aufpasst.
Ich habe allein entbunden.
Ich bin der Meinung du regst dich zu sehr auf.
Wenn du am 7. doch nicht entbindest war der Ärger umsonst.

LG und alles Gute
Dani