Kind 12 kg/3 Jahre - trotzdem Kindersitz ab 15kg/4 Jahre kaufen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meritene 04.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo,
unser Sohn ist bislang im Acta Graco Duologic reboard gefahren. Nun bekommt er ein Geschwisterchen, die Kleine bekommt seinen Sitz, er braucht einen neuen.

Wir haben ein Auto mit Iso-Fix, das recht groß ist.
Nun überlegen wir zwischen zwei Sitzen hin - und her:

1.) Cybex Pallas - 1-12 Jahre, 9-36 kg - hat aber keinen Isofix und ist somit nicht ganz so sicher.

2.) Concord Transformer T - 4-12 Jahre, 15-36 kg - hat einen Isofix und scheint mir in der Sicherheit/Bedienung besser als der obere, aber mein Sohn hat noch nicht ganz das Grenzgewicht/Alter erreicht.

Was meint Ihr? Könnte er trotzdem schon im Concord fahren? Oder dann doch lieber den in der richtigen Gewichtsklasse aber ohne Isofix?

Lieben Dank für hilfreiche Ratschläge,
Dani

Beitrag von sonne_1975 04.03.11 - 13:31 Uhr

Natürlich darf er NICHT im Sitz ab 15 kg fahren, wenn er nur 12 hat. Hätte er 14,8 oder so, würde keiner was sagen, schliesslich hat er dann noch Kleidung an.

Der Sitz ab 15 kg ist auch erst ab 15 kg zugelassen. D.h. erstens machst du dich strafbar, weil du dein Kind ohne richtigen Kindersitz transportierst, zweitens ist der Sitz für ein 12 kg schweres Kind überhaupt nicht sicher.

Da du einen Wert auf Sicherheit legst (sonst hättest du keinen Reboarder), sollte dir eigentlich klar sein, dass es gar nicht geht.

Was ist mit den Kiddy Sitzen von 9 bis 36 kg? Sie sollen auch sehr gut sein. Und übrigens, Isofix heisst nicht, dass der Sitz automatisch sicherer ist. Es gibt genug Sitze mit Isofix, die nicht so sicher sind wie andere ohne.

LG Alla

Beitrag von meritene 04.03.11 - 13:38 Uhr

Hallo Alla,

deshalb stelle ich ja die Frage. Hab gerade mit meinem Mann diskutiert und meinte, dass da ja eben die Sicherheitslücke von drei Kilo wäre und der war eher der Meinung, dass man das "vor Ort" sehen muss, wie das Kind drin sitzt.

In der Altersgruppe 9-36 kg gibt es nur zwei "gute" Sitze. Den Kiddy Guardian Pro und eben den Cybex Pallas. Wobei der Cybex bessere Kriterien hat und dazu auch noch günstiger ist.

Schau mal hier: http://www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/

Ne andere Alternative gibt's ja dann schon gar nicht mehr. Oder kommen vielleicht bald noch 2011er Test mit auch neuen Sitzen raus? Weiß das jemand?

Dani

Beitrag von sonne_1975 04.03.11 - 13:48 Uhr

Die Frage ist noch, ob dein Kind mit 3 Jahren einen Fangkörper überhaupt akzeptiert. Er kennt es ja nicht.

Ich würde an eurer Stelle ihn in beiden Fangkörpersitzen probesitzen lassen und schauen, wie es ihm gefällt.

Wenn es ihm gar nicht gefällt, müsstet ihr einen zweiten Reboarder kaufen und ihn dann bis 15 kg im Graco fahren lassen. Stellt sich nur die Frage, wann er diese 15 kg erreicht, ob er sie überhaupt erreicht, bevor der Sitz zu klein ist. Deswegen vielleicht doch besser gleich den Fangkörpersitz.

An deinen Mann: wie das Kind drin sitzt, ist zwar wichtig, aber noch wichtiger ist das Gewicht, denn ohne das Mindestgewicht greifen die Gurte nicht usw.

LG Alla

Beitrag von meritene 04.03.11 - 14:14 Uhr

Hallo Alla,

ja, er akzeptiert den Fangkörper. Denn bei meiner Mutter, die ihn gelegentlich auch mal betreut, hat er den Kiddy Comfort Pro - also mit Fangkörper. Wir haben es ihm als "Tischchen" verkauft und er akzeptiert es problemlos.

Die Sache ist nur, dass wir jetzt auf einen anderen Sitz umschwenken wollen, weil im Juni das Geschwisterchen kommt und sie soll dann den Graco haben. Wäre ja Unsinn für die Kleine noch einen neuen Sitz zu kaufen, wenn der Große eh bald aus dem Graco raus ist. Außerdem wird es langsam für die Beine tatsächlich unkomfortabel und für mich ist es ne Rackerei mit Babybauch ihn da immer hineinzuwuchten.

Ich glaube nach den Beiträgen hier, ist das wohl für uns der beste Sitz:

http://cybex-online.com/site/de/carseats/pallas-fix.html

Der hat Easy-fix und er könnte aktuell noch seinem Gewicht entsprechend mit Fangkörper fahren, den wir dann mit 15kg/4 Jahren einfach rausnehmen.

Scheint mir am besten, was meinst du?

Lieben Dank für deine ausführlichen Antworten!

Dani

Beitrag von susasummer 04.03.11 - 14:27 Uhr

Der neue Test kommt wohl anfang Mai.
Der guardian pro soll besser für größere Kinder sein.Den würde ich mir zuerst ansehen.
lg Julia

Beitrag von miau2 04.03.11 - 13:35 Uhr

Hi,
es gibt eine einfache Antwort: die Verwendung eines Sitzes der Klasse II/III (das sind die ab 15kg) mit weniger als 15kg ist nicht zulässig.

Wenn es um ein paar Hundert Gramm oder die Frage "angezogen ja/nein gewogen" geht - meinetwegen. Aber 3 kg ist ja noch sehr weit vom Mindestgewicht entfernt.

Also einfach: nein, du DARFST so einen Sitz noch gar nicht verwenden.

Können tut man natürlich vieles, und so lange nichts passiert wird wohl der Polizist, der bei der Vekehrskontrolle den Kindersitz überprüft eher selten eine Körperwaage dabei haben. Halt die Einschränkung - so lange nichts passiert. Andererseits - genau für diesen (zum Glück nicht so häufigen Fall) kaufe und benutze ich ja gerade einen guten Kindersitz.

Den Cybex gibt es als neuestes Modell auch mit Isofix http://cybex-online.com/site/de/carseats/pallas-fix.html.

Wenn DAS also der Grund wäre - dann nimm halt den mit Isofix.

Für ein dreijähriges Kind ist - unabhängig vom Gewicht - die Sicherung mit Fangkörper oder 5-Punkt-Gurt auch immer der nur mit dem normalen 3-Punkt-Gurt vorzuziehen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von meritene 04.03.11 - 13:43 Uhr

Hallo Miau,

somit wäre der Cybex mit Isofix trotzdem nicht sicherer als beispielsweise der normale ohne Isofix, weil der ja dann noch einen Fangkörper hat, der mit Isofix in der gleichen Altersklasse aber nicht mehr.

Hab ich das so richtig verstanden?

Dani

Beitrag von kruemlschen 04.03.11 - 14:03 Uhr

Hallo,

nein das hast Du falsch verstanden, der Cybex Pallas hat IMMER einen Fangkörper, es gibt ihn aber mit und ohne Isofix.

Der Fangkörper wird auch IMMER irgendwann weg fallen weil das Kind dann zu groß wird.

Wir haben einen Cybex Pallas ohne Isofix. Mein Sohn wird im April 3 und er wiegt jetzt bereits 16kg und ist knapp 1m groß. Den Fangkörper nutzen wir aber immer noch, nur vermutlich nicht mehr lang.

Gruß K.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.03.11 - 14:24 Uhr

Hi Dani,

wie schon geschrieben ist eine Verwendung erst ab der angegebenen Gewichtsklasse zulässig.

Also ich würde in der Gruppe II/III nie einen anderen Sitz als Concord kaufen. Die sind einfach unschlagbar in vielerlei Hinsicht. Auch unsere Tochter bekommt einen Transformer im Anschluss an ihren jetzigen Sitz.

Da dein Kleiner doch Fangtische akzeptiert - warum holt ihr dann nicht den Transformer T Pro??? Der hat auch einen Fangkörper - ist ab 9 Kilo zugelassen und wirklich super. Der Tisch muss bis mindestens 15 Kilo dranbleiben und danach habt ihr den normalen Transformer T im Einsatz bis zum Schluss. Würde meine Tochter Fangtische akzeptieren hätte sie den schon längst ;-)

Liebe Grüße
Ina winke

Beitrag von susasummer 04.03.11 - 14:26 Uhr

Ich würde alle Sitz mit Fangkörper bis 36kg testen.Denn du weisst ja nicht,ob er überhaupt in die beiden Sitze mit isofix passt.
Ich finde das zwar auch besser,wir haben als zweitsitz den infinity pro(der ginge auch noch bis 18kg) aber ich vermute mal,das es etwas eng sein dürfte bei größeren Kindern.
Als Hauptsitz haben wir auch einen Reboarder.
lg Julia

Beitrag von abarbaras 04.03.11 - 15:16 Uhr

Hallo Dani,

also erstmal zu Deiner Frage, die ich auch klar mit NEIN beantworten würde, denn die Gewichtsangaben gibts es ja nicht umsonst.

Warum kauft Ihr nicht für das Geschwisterchen für's erste Jahr eine Babyschale (HTS Baby-Sleep z.B, den kann man außerhalb des Autos in eine richtige Lieeposition bringen)) und lasst Eurem Sohn noch seinen Sitz ?

Dieser Graco Duologic ist zwar für Babys erlaubt, aber ich finde eine Babyschale trotzdem besser, weil die Kleinsten darin eine gesündere Haltung haben, sofern man davonb sprechen kann.

LG Antje

Beitrag von brittaleinchen 06.03.11 - 17:04 Uhr

Hi
warum nimmst Du denn nicht den Pallas-fix - der hat Isofix und ist später dann der Solution X-fix und damit wären Deine Probleme gelöst. Wir haben den auch und ich kann ihn nur empfehlen...
LG
Britta

Beitrag von ayshe 06.03.11 - 17:07 Uhr

Auszug aus § 21, Abs. 1a der Straßenverkehrsordnung (StVO)

„Das Kind muss dem Gewicht entsprechen, das auf dem Kindersitz angegeben ist.
Weiterhin ist die Körpergröße entscheidend (das Alter des Kindes ist für die Kaufentscheidung unwichtig). Der Kindersitz muss in Ihr Fahrzeug passen. Darum unbedingt vorher ausprobieren.“
 also gruppe 2 erst ab 15 kg (wenn so vom hersteller angegeben), drunter ist verboten.


desweiteren empfiehlt der adac sitze der gruppe 2 erst für kinder ab 4/5 jahren, weil sie in diesen sitzen nur noch mit dem normalen autogurt gesichert werden. das kind muss erst entsprechend groß sein und die schulter des kindes muss ausgeprägt genug sein, um dem gurt eine gute führung zu bieten, der gurt sollte mittig über die schulter des kindes verlaufen, verläuft er zu nah am hals kann es bei einem unfall dadurch zu verletzungen kommen.

Aussage von Römer:
In Sitzen der Gruppe 1 kann das Kind so lange bleiben, bis der obere Schalenrand in etwa in Augenhöhe des Kindes liegt. Zu beachten sind vor allem die Gewichtsangaben für den entsprechenden Kindersitz. Ein zu früher Wechsel in einen Folgesitz ist im Interesse der Sicherheit des Kindes nicht zu empfehlen. Vor allem nicht beim Wechsel in die Gruppe 2+3. Aus Sicherheitsgründen sollte hier auf keinen Fall vor 15 kg, möglichst sogar erst mit 18 kg gewechselt werden. Die Gründe: Gruppe 2+3 Sitze sind breit genug, um größeren Kindern Platz zu bieten. Ein kleines, schlafendes Kind kann leicht aus dem Gurt fallen. Die Schultern sind noch nicht geeignet und zu schmal, um den Fahrzeuggurt sicher zu führen.