Spiegelei, ja oder nein?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleines2008 04.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo an alle,

habe heut mittag ein Spiegelei gegessen, das ist doch erlaubt oder? Ich habe es extra etwas länger angebraten, aber das Gelbe war eben schon noch flüssig.
Oh mann, ich mach mir dauernd sooooooooooooooo viele Gedanken.

Bitte um eure Antworten.

Danke und #winke

Beitrag von ladymacbeth82 04.03.11 - 13:44 Uhr

und nun? wenn dir jetzt jemand sagen würde, dass es deinem kind schadet? es ändert doch nichts dran, du hast es doch schon gegessen...

und mal davon ab, ich halt mich an die regel meines fa "kein rohes fleisch, keinen rohen fisch" und sonst an gar nichts ^^

Beitrag von malou81 04.03.11 - 13:58 Uhr

hahaha, stimmt, jetzt ist es schon zu spät sich Gedanken zu machen. #rofl#rofl#rofl

Ich würde das auch nicht so eng sehen. Wichtig ist, dass du rohe, ungewaschene und nicht mehr haltbare Sachen, wie auch Nikotin und Alkohol meidest. Und das Ei war ja auch gebraten, also dürften die potenziell schädlichen Keime wohl gekillt worden sein.

Beitrag von puppenclub 04.03.11 - 13:45 Uhr

Du bringst mich ja auf Gedanken! #schock

Esse nämlich neuerdings gerne Kartoffeln mit Spinat und 2 Spiegeleiern...lecker, gerne noch mit flüssigem Eigelb.

Tja, zu spät....#schein

Beitrag von monchichi1983 04.03.11 - 19:07 Uhr

Ich bekomm Huuunger #mampf :-D

Beitrag von julie1108 04.03.11 - 13:49 Uhr

Guck einfach beim nächsten Mal, dass das gelbe nicht mehr flüssig ist. Das ist ja auch für nicht Schwangere nicht gut wegen der Salmonellen-Gefahr, aber da wird jetzt schon nichts passiert sein.

LG

Beitrag von jeyelle 04.03.11 - 13:54 Uhr

Salmonellen befinden sich nicht IM sondern AM Ei.
Tipp: Um die Gefahr einer Salmonellenvergiftung zu mindern, die Eier vor dem Aufschlagen kurz mit kochendem Wasser überbrühen.

jetzt in der SS brate ich allerdings auch das Eigelb gut durch

Beitrag von chaosmama73 04.03.11 - 14:06 Uhr

Hallo ihr,

ich esse auch sooooo gerne das flüssige Eigelb...es wird schon nichts passiert sein.
mach dir wegen dem einen keine Gedanken...

Aber: Seit der Schwangerschaft ist es für mich tabu. Brate mein Spiegelei dann von beiden Seiten an (auch wenn ich das nicht so lecker finde :-( )
ist mir sicherer.

Liebe Grüße
und ein schönes sonniges Wochenende

Beitrag von mai75 04.03.11 - 14:10 Uhr

Hallo,
ich bin eine von denen, die schon sehr darauf achten was sie essen und einige andere Mädels halten mein Verhalten vielleicht auch für übertrieben-soviel vorweg gesagt.

Natürlich finde ich ein Spiegelei, bei dem das Eigelb noch flüssig/cremig ist, leckerer, dennoch esse ich meines aktuell nur von beiden Seiten gebraten, damit es auch wirklich gar ist.

Ebenso soll man Eier ja auch nur hartgekocht und nicht mit cremigem/flüssigem Eigelb essen.

Da Du es schon gegessen hast, ist es jetzt halt so - künftig würde ich an Deiner Stelle allerdings schon darauf achten, dass das Ei wirklich gar ist.

LG
Maike

Beitrag von julimond28 04.03.11 - 14:20 Uhr

Sehe ich genauso!!!!

Passe auch eher auf!!
Mir hat es nichts ausgemacht auf einige Dinge ein paar Monate zu verzichten!
Und bald ist es ja auch vorbei!

Salmonellen am Ei und nicht im Ei habe ich übrigens noch nie gehört!
Und ich denke nicht das es stimmt! Sorry!
Natürlich sind die Salmonellen in den Eiern und werden durch das ausreichende "kochen" abgetötet, das flüssige Eigelb ist, wenn es flüssig ist ja noch roh und deswegen sind eventuell vorhandene Salmonellen dann auch noch "infektiös"!

LG

Beitrag von sandi1907 04.03.11 - 14:50 Uhr

Also ich habe vor der ss Spiegelei gegessen und mach das auch jetzt noch ab und zu. Mit tagesfrischen Eiern vom Bauern unseres Vertrauens.

LG