Husten und spazieren gehen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von querula 04.03.11 - 14:08 Uhr

Hallo,

meine Tochter (11 Wochen) hat seit einiger Zeit Husten. Zwar nicht schlimm, aber er geht halt einfach nicht weg. (Sie hatte Mitte Januar den RS-Virus).

Eigentlich geh ich ja schon täglich mit den Kindern raus, aber sicher bin ich mir immer nicht, ob das bei Husten wirklich so gut ist. Vor allen Dingen weil sie ja nun sehr anfällig für Bronchitis und Lungenentzündung ist.

Jetzt ist es so, dass meine große Tochter heut im Kinderturnen verkleidet kommen darf (sie freut sich tierisch drauf). Wie es so sein soll, hab ich allerdings heut nachmittag kein Auto und auch keinen Babysitter. Das bedeutet, dass ich um 15 Uhr mit dem KiWa los muss (ca. 2 km Hin- und Rückweg) um sie hinzubringen und dann um 17.30 Uhr wieder los müsste, um sie abzuholen (allein lass ich sie ungern gehen, da sie über eine große Hauptstraße ohne Ampel muss).

Kann ich das der Kleinen zumuten? Zumal das letzte Stück Weg auf freier Flur ist und es da immer kräftig duchzieht.

Bin sonst keine so zimperliche Mutter. Mit meinen anderen Beiden war ich immer bei Wind und Wetter draußen. Die waren aber auch nicht anfällig.

Was meint ihr?

Gruß
Querula mit Tatjana (7), Hannes (2) und Antonia (11 Wochen)

Beitrag von binecz 04.03.11 - 14:15 Uhr

bei husten tut frische luft richtig gut und ist wichtig!!!
gut einpacken mußt du sie halt. ich habe bei dollem wind die regenfolie drüber gemacht damits net durch denn soff zieht. und eine stoffwindel vor die önnung wenns zu kalt/windig ist. mit wäschwklammern befestigt :-p
geh raus, wird der kleinen gut tun

bine, die 2x/Jahr bronchitis hat und dann nur linderung durch frischluftzufuhr erfährt

Beitrag von deenchen 04.03.11 - 14:16 Uhr

Im Gegenteil, unser Kinderarzt hat sogar frische Luft verordnet! Kinder gut einpacken und sooft wie möglich raus. Denn gerade die trockene Heizungsluft im Haus ist hinderlich für die Heilung.

Beitrag von querula 04.03.11 - 14:23 Uhr

Hallo,

#danke für eure Antworten. Ich weiß ja im Grunde, dass frische Luft gut tut und wichtig ist. Aber eben wegen diesem blöden RS-Virus werd ich noch zur Gluckenmutti (werd aber auch von allen Seiten verrückt gemacht).

Heizungsluft gibts bei uns nicht. Wenn überhaupt dann dreh ich die Heizung nur auf Stufe 1. Bei uns herrscht "Eiszeit" (19 Grad). Total ungewohnt, weil ich es sonst immer soooooooo mollig warm in der Wohnung hatte.

Ich werd also meiner Großen die Freude bereiten und sie zum Turnen bringen.

Gruß
Querula