an die Raucher

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von pocahontas60 04.03.11 - 14:17 Uhr

Hallo,

ist vielleicht eine komische Frage aber würde mich echt mal interessieren....

Raucht Ihr gerne? Also, genießt Ihr Eure Flüppchen? Ohne an das Geld zu denken, an die Gesundheit usw?

Ich habe auch mal geraucht und ich habe es wirklich gern getan#schein
Ich war 16 als ich angefangen habe und mit 21 aufgehört.

Die meisten Raucher die ich kenne, wollen ihr Laster loswerden.
Klar, besser ist es aber da ist wirklich kaum einer bei, der noch gerne raucht. Was ich echt nicht schlimm finde. Im Gegenteil.
Aber vor ein paar Jahren sah das halt noch anders aus.
Meine Mutter z.B. ist leidenschaftliche Raucherin und mein Opa, der mit 95 gestorben ist, war auch über 70 Jahre!! gerne Raucher.

LG poca

Beitrag von biene81 04.03.11 - 14:24 Uhr

Zum Kaffee am morgen und am Nachmittag, sowie wenn man ausgeht oder mal Alkohol trinkt, rauche ich gerne.
Die Fluppen dazwischen sind laestige Sucht, die ich nun langsam aber sicher einschraenke.
Das Geld ist mir egal, die Gesundheit nicht und darum habe ich jetzt auch angefangen aufzuhoeren.
Habe ich vor meiner ersten Schwangerschaft auch so gemacht und das hat gut geklappt.

LG

Biene

Beitrag von koerci 04.03.11 - 14:26 Uhr

Ich hab auch immer gerne geraucht.
Vorallem nach dem Essen, wenn der Bauch so richtig schön voll war...da hat die Zigarette immer am besten geschmeckt ;-)

Heute bin ich allerdings froh nicht mehr zu rauchen und mich schüttelt es, wenn ich die Wohnungen oder Klamotten von Rauchern rieche #zitter

LG
koerCi, die augehört hat, als es geplant war schwanger zu werden #pro

Beitrag von schnullertrine 04.03.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

genau so war es bei mir auch. Am besten hat mir die Zigarette nach dem Essen geschmeckt. Mein Freund raucht (leider) noch, aber nur auf dem Balkon, oder auf der Arbeit. Und ich kann den Geruch überhaupt nicht mehr leiden. Jetzt weiß ich aber mal wie ich wohl immer gestunken haben muss :-)

Mit dem Rauchen habe ich ca. 2 Monate vor der Schwangerschaft aufgehört, wobei natürlich auch die eventuellen gesundheitlichen Spätfolgen ein Grund für das Aufhören waren.

LG schnullertrine

Beitrag von nele27 04.03.11 - 14:26 Uhr

Hi,

ich habe 14 Jahre geraucht :-( Und JA, ich habe es genossen. Wie bei jeder Sucht redet man die negativen Folgen klein, das ist ganz normal. Das machen Alkoholiker und Drogensüchtige auch.

Inzwischen weiß ich, dass das angenehme, entspannte Gefühl beim Rauchen nicht dran liegt, dass das Rauchen selbst entspannt. Sondern einfach die Entzugserscheinungen weggehen und man deshalb entspannt ist. Selbstgemachte Leiden also :-) Und ziemlich paradox.

LG, Nele

Beitrag von vam-pir-ella 04.03.11 - 14:29 Uhr

Hi!

Ich rauche gern!
Ich bin mir bewußt, das es ungesund ist. Und das ich ein schlechtes Vorbild für meine Kinder bin weiß ich auch. Die zwei Großen (15+17) finden Rauchen im übrigen voll ekelhaft...
Aber für mich bedeuten die paar Zigaretten am Tag pure Entspannung. Sie sind sozusagen eine kleine Auszeit, und die nehm ich mir gerne.
Wenn ich mal in den seltenen Genuß komme abends auszugehen kommt auch schon mal ne ganze Schachtel zusammen. Aber da gehts mir dann am nächsten Tag echt mies und ich rauche nicht. Aber ganz aufhören, nee!

LG,

v.

Beitrag von angel2110 04.03.11 - 17:21 Uhr

Hallo.

Ich fand es auch total ekelhaft und ich habe gehasst dass nicht nur mein Papa geraucht hat, sondern meine Schwester es in unserem gemeinsamen Zimmer gemacht hat.
Meine Worte: mit dem Scheiß werde ich nie anfangen !
Ich habe es trotzdem getan - mit 20 #klatsch Wie doof kann man eigentlich sein?
Ich habe gerne geraucht.
Aber ich bin auch froh es nicht mehr zu tun !

Beitrag von belala 04.03.11 - 20:58 Uhr

Ich habe auch meinen Nichtraucherbruder vollgequalmt.
Bis ich 19 war, bewohnten wir ein gemeinsames Zimmer.
Und er machte morgens den Fernseher an mit Frühstücksfernsehen#schock

Im Grunde haben wir uns beide gequält.

LG, belala

Beitrag von carana 04.03.11 - 14:30 Uhr

Hi,
ich rauche nur ab und zu und dann auch nur Zigarillos. Die sind eh eher zum Genießen... zumal ich sie auch nicht auf Lunge rauche. Dementsprechend - ja, mache ich gern.
Früher habe ich zu besonderen Gelegenheiten auch gerne mal Zigarre geraucht - leider vertrag ich sie nach der Schwangerschaft nicht mehr.
Lg, carana

Beitrag von rmwib 04.03.11 - 14:34 Uhr

HUHU

ich habe sehr gerne geraucht und dann aufgrund von eingetretener Schwangerschaft sofort aufgehört.

GLG

Beitrag von thea21 04.03.11 - 14:36 Uhr

Ja, ich rauche gerne.

Allerdings drehe ich meine Zigaretten....diese Fertigdinger kann man nicht genießen!

Beitrag von kruemlschen 04.03.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

ich bin sog. "Partyraucher" ich rauche ausschließlich beim Ausgehen und auf Feiern in Verbindung mit Alkohol.

Und ja, bei diesen wenigen Gelegenheiten rauche ich wirklich gerne und mit Genuss! Das ist für mich irgendwie ein Stückchen Freiheit.

Mich stört daran eigentlich nur, dass ich die Schachtel dann meist weg werfen kann. Ich rauche nur bestimmte Zigaretten, die raucht in meinem Umkreis sonst niemand. Und bei einmal rauchen werden es vllt. so 10 Zigaretten, wenn ich dann das nächste Mal rauche (so 6-12 Wochen später) schmecken die nicht mehr.

Gruß K.

Beitrag von nele27 04.03.11 - 14:46 Uhr

***Das ist für mich irgendwie ein Stückchen Freiheit. ***

Hat bei Dir im Gehirn der Marlboro-Cowboy zugeschlagen? #gruebel #rofl

Schenk dir Zigaretten doch Bettlern oder irgendwelchen Punks in der Fußgängerzone. Die freuen sich bestimmt, ist doch genauso gut wie Geld :-)

Beitrag von kruemlschen 04.03.11 - 14:52 Uhr

"Hat bei Dir im Gehirn der Marlboro-Cowboy zugeschlagen?"

#rofl jetzt wo Dus sagst... #schwitz

Ich wohn in einer Kleinstadt, hier gibt ohne Witz weder Bettler noch Punks :-p Vllt. pack ich sie mal in eine Plastiktüte und probier ob sie dann noch schmecken wenn ich sie wieder brauch? #gruebel

Beitrag von belala 04.03.11 - 20:49 Uhr

Da ist wirklich zu merken, dass du keine "echte" Raucherin bist.
Zigaretten schmecken immer, egal wie alt sie sind.:-)

LG, belala (ehemalige Raucherin, die die Partyraucher beneidete)

Beitrag von thea21 04.03.11 - 14:38 Uhr

UND: Ich genieße die Zigaretten die ich rauche.

Während der Arbeitszeit 7-15 Uhr, rühre ich keine einzige an...und: Ich vermisse es dann auch nicht.

Ich kann auch in gemütlichen Runden sitzen ohne zu rauchen.

Wenn ich aber rauche, dann wirklich, weil ich da drauf Lust habe und die genieße ich dann :-)

Beitrag von dani001234 05.03.11 - 07:58 Uhr

das kenne ich auch. komisch, ne? während der arbeit braucht man nicht unbedingt rauchen, außer vielleicht mal eine in der pause. ansonsten vermisst man das aber nicht.
aber sobald man danach dann zum zug geht und wartet, verfällt man dem laster wieder #augen

Beitrag von niana 04.03.11 - 15:36 Uhr

Ja ich liebe es zu rauchen! Leider
Ich rauche nur draußen und liebe diese 5 Minuten ruhe einfach. Gerade morgens oder abends wenn es noch ganz ruhig ist. Genauso wenn ich gerade das Bad fertig habe oder sonst was.. einfach eine Belohnens kippe.
Ich würde gerne aufhören aber ich glaube das ich furchtbar süchtig danach bin.
Wenn ich keine Kippen im Haus habe werde ich nervös und fast schon stinkig.
Ich habe schon mehrmals versucht aufzuhören, jedes mal sitze ich dann da nach 1 oder 2 Tagen bin stolz auf mich das ich das schon geschafft habe und ja nur noch aushalten muss bis... ja bis wann eigentlich? Tja für immer, und das ist eigentlich dann immer das ende meines Versuchs...

Lustiger weise war es aber unglaublich einfach für mich damals als ich schwanger war das rauchen einzustellen, habe damals von jetzt auf nachher aufgehört und 1 ½ Jahre durchgehalten. Aber ich glaube das war so einfach weil ich wusste das es nur zeitlich begrenzt war...

Beitrag von stubi 04.03.11 - 16:16 Uhr

***Ich habe schon mehrmals versucht aufzuhören, jedes mal sitze ich dann da nach 1 oder 2 Tagen bin stolz auf mich das ich das schon geschafft habe und ja nur noch aushalten muss bis... ja bis wann eigentlich? Tja für immer, und das ist eigentlich dann immer das ende meines Versuchs... ***

Genau so ist es bei mir auch. Sobald einem nach 2-3 Tagen bewusst ist, dass man nie mehr rauchen wird, brauche ich erstmal eine Zigarette auf die Erkenntnis. So nach dem Motto, ach die eine noch, ist ja nicht schlimm. A nächsten tag sind es dann schon 2, die nicht schlimm sind und der gute Vorsatz ist dahin.

Beitrag von niana 04.03.11 - 23:50 Uhr

Ganz genau so!

Dann nimmt man sich vor, man könnte es ja einfach reduzieren usw. aber hinhauen tut es trotz allem nicht.

Ich hab mir überlegt das nächste mal einfach mir ein Zeit Limit auf Geld zu setzen. Ich Spare mir durchs nicht rauchen dann einfach was zusammen was ich immer haben wollte. Dann kann ich mich damit trösten dass ich es ja nur noch so und so lange durchhalten muss.
Wer weiß vielleicht geht’s ja gut und ich kann es irgendwie immer etwas steigern.
Leider hab ich aber im Moment nen dicken Schweinehund auf dem Sofa liegen ;)

Beitrag von justagirl22 04.03.11 - 16:04 Uhr

Hi,

ja ich rauche gerne und viel. Und vorallem jetzt geniesse ich meine Zigaretten ohne auf den Preis zu achten, da dies wohl mein letzter Monat als Raucher ist, denn nächsten Monat fangen wir mit dem Üben für Nachwuchs an. :-p

Beitrag von muffy83 04.03.11 - 19:05 Uhr

Huhu,

ja ich habe auch gerne geraucht und viel.

Bin aber jetzt auch froh das ich seit 28 Monaten rauchfrei bin und ich vermisse das rauchen nicht.

Lg

Beitrag von tykat 04.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

ja, ich habe immer gerne geraucht!
Als ich schwanger wurde habe ich sofort aufgehört und keine einzige mehr angerührt.Aber ich habe es jeden Tag vermißt.
Als ich dann nicht mehr gestillt habe, habe ich wieder angefangen.Allerdings ist es bis heute so geblieben, dass ich sehr wenig rauche.Ich rauche nie, wenn mein Sohn dabei ist oder wir gemeinsam unterwegs sind.
Die gemütlichen Zigaretten auf dem Balkon, wenn der Kleine Mittags oder Abends im Bett ist genieße ich sehr!
Ich will auch nie wieder so viel rauchen wie früher!Wenn ich jetzt mal Abends weg gehe, rauche ich auch mehr.Und dann geht`s mir am nächsten Morgen richtig schlecht und ich habe den totalen Nikotinkater.

So wie es jetzt ist finde ich`s "perfekt".Ich rauche super gerne, habe aber nicht mehr diesen Druck im Nacken.Diesen Schmacht "Du mußt jetzt sofort rauchen".Außer wenn ich mal richtig Streß habe.

LG

Beitrag von belala 04.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo poca,

komisch ich fühlte ich mich durch deine Überschrift angesprochen, dabei bin ich doch seit 7 Jahren EX Raucherin:-D

Davor habe ich 17 Jahre gequazt und zwar 20-30 Zigaretten und mindestens die Hälfte davon habe ich sehr genossen.
Die Leckersten waren die nach dem Frühstück.
Die letzten 5 Jahre bevor ich aufhörte, rauchte das schlechte Gesundheitswissen bereits mit und ich beneidete zunächst die, die sich "Gelegenheitszigaretten" nach dem Aussehen der Schachtel aussuchten.

Im Übrigen denke ich noch täglich an Zigaretten, aber nicht weil ich rauchen möchte.
Eher daran, dass ich rauchende Frauen auf der Strasse unattraktiv finde, dass Menschen besonders unangenehm riechen wenn sie die Zigarette hektisch geraucht habe oder daran, dass man in Restaurants zum Rauchen aufstehen muß...

Hoffentlich fange ich nie wieder an#zitter

LG, belala