steuerbescheid da wiederspruch einlegen ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von polo6 04.03.11 - 14:38 Uhr

Ich habe heute den steuer bescheid bekommen hatte sie per elster übermittelt. Nun hatte ich aber noch die kindes betreuung nach gereicht nicht berücksichtigt. Dann prognesion behalt oder wie das heißt haben se bei mir 16000 e stehen dabei hatte ich nur 8000(arbeitsamt elterngeld mutterschaftgeld ) bei meinen mann stehen 4000 e dabei hatte er mit arbeitsamt und schlecht wetter nur 2000 e wenn ich jetzt wieder spruch einlege macht das vom geld noch ein unterschied ? Bitte guckt net auf die recht schreibung schreibe über handy lg katja

Beitrag von smartysandra 04.03.11 - 15:23 Uhr

auf jeden fall einspruch einlegen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! hast 4 wochen zeit! aber am besten gleich machen. macht natürlich finanziell was aus!!!
also, ran an die tasten! schilder das so, wie hier!
lg sandra

Beitrag von windsbraut69 04.03.11 - 15:53 Uhr

"schilder das so, wie hier! "

Besser nicht!

Gruß,

W

Beitrag von ayshe 04.03.11 - 15:57 Uhr

Ja, ich würde Widerspruch einlegen, kann nicht schaden :-)

Beitrag von susannea 04.03.11 - 18:24 Uhr

Widerspruch in ordentlicher Form einreichen und dann Belege über die Lohnersetzleistungen (mussten ja bis 28.2. elektronisch übermittelt sein, Bescheinigungen müssen also jetzt kommen), beilegen.

Beitrag von polo6 04.03.11 - 18:33 Uhr

ja die habe ich alle hier habe jetzt geschrieben was sie belastet haben und was es war und belege noch mal hin werds nachher beim finanzamt einwefen

Beitrag von moppel712 04.03.11 - 18:48 Uhr

Finanzamt
xxxxxxx

Stadt, den xxxxxx

Name, Stadt, Steuer-Nr.: xxxxxx
Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid .....vom ......


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich gegen den vorstehenden Einkommensteuerbescheid ....

Einspruch

ein.

Begründung:
xxxxxxxxxxxx


Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxx


So kannst Du Deinen Einspruch beim Finanzamt einreichen.
Liebe Grüße Moppel712

Beitrag von polo6 04.03.11 - 19:04 Uhr

ja so habe ich es auch geschrieben werde ihn nachher vor der arbeit einschmeissen mal gespannt wielang se dafür brauchen

Beitrag von oma.2009 04.03.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

kann ich mir grad nicht verkneifen: auch über ein Handy kann man Widerspruch richtig schreiben....
aber du kannst Jederzeit wieder einen Spruch einlegen...
nur beim Finanzamt muß man Termine dafür einhalten.


LG

Beitrag von nadine3301 05.03.11 - 12:09 Uhr

Hättest Dir es verkneifen können!;-)
Dummer Kommentar.
Oma.2009 hast bestimmt soviel Erfahrung, das dir das nicht passieren könnte#augen

lg

Beitrag von oma.2009 05.03.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

klar, hab ich doch geschrieben, ich konnte es mir eben NICHT verkneifen...... das Geschreibsel von der TE ist einfach nur......... ob nun per Handy oder per PC. Es gibt einige Dinge, die erzeugen bei mir Augenkrebs, und da gehört der Wi(e)derspruch dazu. Ist genauso schlimm wie Waschmaschi(e)ne, die Kri(e)se oder wenn das seid und seit verwechselt wird.

LG

Beitrag von windsbraut69 06.03.11 - 10:14 Uhr

"Prognesion behalt" kann nicht mehrfach passieren, wenn man den Bescheid mit entsprechendem Begriff vor der Nase liegen hat UND ist furchtbar peinlich.

Gruß,

W