ist das eine schlafstörung?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von agra 04.03.11 - 14:40 Uhr

huhu

ich mache mit etwas gedanken über das schlafverhalten meiner tochter.
sie sit jetzt 15 wochenn
und von anfang schläft sie kaum am tage, und wenn dann auch meist brüllend ein, auch auf dem arm :-(

vermutlich weil sie so übermüdet ist?

am tage schläft sie 3 mal 30minuten
und ess ind wirklich nur 30min.ich kann die uhr danach stellen.egal ob im kiwa oder bettchen, bei mama an der brust, ganz egal.

sie wacht dann immer auf, hat die äuglein geschlossen, und weint ganz bitterlich.ich schukel sie, aber sie findet dann wohl nicht mehr in den schlaf und macht die augen ganz erschrocken auf.
und ist erstmal quakig
allen den ich das sage, sagen immer das kinder in ihrem alter mehr schlaf brauchen.

wie schlafen eure am tage?und wie soll mans denn hinkriegen dass sie mehr schläft?

habe schon mal gelesen, dass die kleine nach einer halben std erst in den tiefschlasf fallen.und das scheint sie am tage nicht zu schaffen.bezeichnet man sowas als schlafstörung oder ist das normal

was meint ihr zu dem thema.

Beitrag von stefannette 04.03.11 - 14:49 Uhr

Wie lange schläft sie denn nachts??
Es gibt einfach Kinder die nicht so viel Schlaf brauchen.

Beitrag von agra 04.03.11 - 14:53 Uhr

die nächte sind meist mit häufigen unterbrechungen.
4std ist das was sie schafft nachm einschlafen, wenn ich dann ins bett geh, kann es dann schon stündlich bis 3 std sein.

jede nacht ist da anders.

Beitrag von stefannette 04.03.11 - 14:59 Uhr

DAs ist ja ok, in dem Alter. Kann es sein,dass sie auch Blähungen hat? Dieses plötzliche Schreien könnte auch darauf hindeuten.
Hast Du eine Hebamme, frag die doch einfach mal nach Tipps.
Schlfstörungen in dem Alter, hab ich noch nie gehört.

Beitrag von agra 04.03.11 - 15:06 Uhr

also, eben ist sie nach den 30min wach geworden.
und sie hat etwas gespuckt.bauchweh könnte also echt sein.

was kann man da nur machen?
wenn sie wach ist stört sie das ja nicht.

kann man wegen so was jetzt noch die hebamme kontaktieren?

dachte nur wenns probleme beim stillen gibt

Beitrag von stefannette 04.03.11 - 15:20 Uhr

Da ich zu meier Hebi einen guten draht habe, hätte ich es gemacht. Ansonsten hilft ihr vielleicht Sab Simplexropfen oder mal ein warmes Körnerkissen auf den Bauch.
Mach Dir keinen Kopf,wegen den kurzen SChlafzeiten. Ich denke,das es da eine riesige Spanne gibt, was alles "Normal" ist. Eine Hebamme hat mal zu mir gesagt,dass sie selbst ein Kind hatte,was tagsüber nur insgesamt 45min geschlafen hat. In dem ALter. Es gibt also nichts,was es nicht gibt#liebdrueck
Wenn sie sonst gut gedeiht und ausgeglichen wirkt, dann würde ich es einfach mal so akzeptieren.#liebdrueck
Du machst schon alles gut!

Beitrag von agra 04.03.11 - 15:49 Uhr

danke dir.

probiers mal mit dem körnerkissen.

Beitrag von extravagance 04.03.11 - 15:15 Uhr

Huhu,

meine Kleine ( 12 Wochen ) schläft auch nur mal 30 min am Tag und das nicht mal 3 mal am Tag also das sind keine Schlafstörungen und man kann auch nicht pauschal sagen das Kinder in dem Alter immer mehr Schlaf brauchen. Jedes Kind ist verschieden.

Wo schläft sie denn in der Nacht?

lg Susi

Beitrag von agra 04.03.11 - 15:51 Uhr

also ist meine kleine nicht die einzige die tagsüber kaum schläft.

nachts schläft sie im beistellbett, neben mir.
mir wurde jetzt auch schon von einer ärztin gesagt, dass ich damit die unruhige nächte fördere, weil sie dauerhaft die mumi riecht.

lg

Beitrag von wuestenblume86 04.03.11 - 17:06 Uhr

ärzte #augen mein käfer schläft direkt neben mir und das im durchschnitt 6 stunden am stück.....wenn babys hunger haben, wachen sie auf.....sonst nicht einfach so weil es gut schnuppert #rofl

Beitrag von skyp 04.03.11 - 16:41 Uhr

Hallo :-)
Mach dir nicht zu viel Sorgen! Meine ist 17 Wochen alt und seit ca1.5 Monaten schläft sie tagsüber...NIE #rofl
Ich hatte alles ausprobiert: mit den KiWa durch die Gegend fahren, TT, Bettchen, Sofa, Läden zu, Läden auf.... aber sie ist einfach tagsüber nicht müde.
Ich habe es mit unserem KiA besprochen der sagt es sei kein Problem da sie Nachts gut schläft!
Unser Rythmus sieht so aus:
Von 20h/21h bis 8h30 wird durchgepennt.
8h30-9h Stillen
9h-10h30 noch 'ne Runde pennen.
Uns das war's dann auch schon.

Jetzt lassen wir es halt bleiben ;-)

Beitrag von hailie 04.03.11 - 17:26 Uhr

Das ist keine Schlafstörung, sondern normal.
Meine Tochter schlief am Tag auch immer nur 30 Minuten, ich finde das gar nicht ungewöhnlich. Vielen Kindern geht es so.

Versuche mal, deine Tochter am Tag viel zu tragen. Sobald sie unruhig wird oder müde erscheint, steckst du sie in eine gute (!) Tragehilfe.
Wenn du regelmäßig machst, wird sie sicher besser zur Ruhe kommen.

LG

Beitrag von kerstini 04.03.11 - 18:06 Uhr

Ich denke auch das das normal ist. Sie ist ja noch nicht so alt.

Unser Zwerg ist jetzt 5 Wochen alt und schläft teilweise tagsüber überhaupt nicht bzw. macht zwischendurch immer nur mal 5 minuten die Augen zu. Heute war ne totale Ausnahme und sie hat über den Tag verteilt 3 Stunden geschlafen. Das war ne Erholung :-)

Und Nachts 4 Stunden am Stück ist doch auch prima. Zwar hatten wir jetzt bereits 2x das Glück das Ida 8 Stunden am Stück geschlafen hat, aber in der Regel kommt sie auch alle 4 Stunden.

Frag doch einfach mal deinen KiA wenn du dir Sorgen machst.

LG


Kerstin mit Ida #verliebt (5 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von thalia.81 04.03.11 - 19:49 Uhr

Mein Sohn schläft am Tag auch nicht länger als exakt 30 Minuten. Da kann ich wirklich die Uhr nach stellen. #augen
Wenn ich mit ihm im Bett liege und ihn kuschel, schläft er manchmal auch 1,5Std. Aber den Haushalt kann ich dann halt auch nicht machen #putz

Beitrag von bernsteinchen72 04.03.11 - 19:54 Uhr

Hallo,
meine war auch so. Nachts war sie sehr unruhig. Haben dann gepuckt (mit richtigem Pucksack, Tuch war zu locker), dann wurden Tag- und NAchtschlaf viiiiel besser.
Liebe Grüße