Wo finde ich SO eine Arbeit?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von melmystical 04.03.11 - 15:15 Uhr

Hallo! #winke

Es gibt ja diesen schönen Spruch: Wer arbeiten will, findet auch Arbeit.
Kann ich aber leider nicht bestätigen. #aerger

Mein Mann arbeitet Vollzeit. Mein Sohn geht noch nicht in den Kindergarten. Ich habe auch niemanden, der ihn mir tagsüber abnehmen könnte.
Also könnte ich höchstens ab 18 Uhr arbeiten gehen, wenn mein Mann nach Hause kommt. Ich finde da aber nichts in der Richtung. Ich dachte evtl. an Regale auffüllen im Supermarkt oder so, aber da habe ich nur Absagen bekommen.
Dass ich auch samstags arbeiten kann, finden viele zwar gut, aber sie suchen halt nicht NUR Leute für samstags.
Genauso sieht es bei Bäckereien aus, die ja auch sonntags geöffnet haben.

Ich habe kein Auto zur Verfügung und gucke daher meist im näheren Umfeld. Wenn ich etwas weiter weg arbeiten würde, müsste ich mir ja wieder eine Monatskarte kaufen und die kostet auch mal 60 Euro. #schock Die Frage ist dann auch, ob sich der weite Weg lohnt, da ich ja nicht so flexibel bin.

Ärgerlich ist das... Hat jemand eine Rat?

#danke

Beitrag von zaubertroll1972 04.03.11 - 15:21 Uhr

Hast Du schon mal in einer Bäckerei gefragt?
Meine Schwägerin arbeitet voll und geht Sonntags entweder früh oder spät noch in einer Bäckerei arbeiten.
Sonnenstudio wäre auch noch eine Idee.
Da wird auch gerade oft für Wochenende oder Spätschicht gesucht.

LG Z.

Beitrag von melmystical 04.03.11 - 15:34 Uhr

Ja, habe ich gemacht. Ich dachte, die wären froh, wenn sie jemanden finden, der sonntags arbeiten möchte. ;-) Aber alle drei sagten, ich müsste dann auch mal unter der Woche arbeiten kommen und das kann ich leider nicht.

Sonnenstudio habe ich noch nicht gefragt. Da arbeiten ja eigentlich immer ganz bestimmten Typen von Frauen, da passe ich wohl nicht rein. #schein

Beitrag von zaubertroll1972 04.03.11 - 16:14 Uhr

Welchen Typ von Frau meinst Du denn???
Ich selber habe viele Jahre in einem Sonnenstudio gearbeitet und die Art von Frauen die ich dort getroffen habe waren meist Mütter wie Du, die sich etwas dazu verdienen wollten.
Ich war da eine der wenigen die kinderlos gearbeitet hat oder neben meinem Job gearbeitet hat.

Beitrag von maddi35 04.03.11 - 15:26 Uhr

Hallo,

kannst Du dir nicht eine Tagesmutter suchen?

Ich habe 2005 wieder angefangen zu arbeiten, mehr durch Zufall. Da war mein Sohn noch nicht mal 1 Jahr. In der Firma in der mein Mann arbeitet haben sie jemanden für Home Office und 2-3 Tage à 3 Std. in der Firma gesucht.

Ich habe mir also eine Tagesmutter für die drei Tage gesucht und habe es nie bereut. Da ich nur auf 400 Euro gearbeitet habe hat es sich anfangs eigentlich gar nicht gelohnt, aber ich hatte den Fuß in der Tür. Fast mein ganzes Geld ging für die Tagesmutter drauf.

Aber, irgendwann habe ich auf 20 Std. aufgestockt, mit Zeitverträgen, da war mein Sohn dann im KiGa. Jetzt habe ich sogar auf 30 Std. erhöht und bin rundum zufrieden.
Was ich damit sagen will ist, auch wenn es sich vielleicht anfangs nicht wirklich zu lohnen scheint, kann eine Tagesmutter die bessere Lösung zu sein, also irgendwo Regale aufzufüllen.

Viel Glück

maddi

Beitrag von melmystical 04.03.11 - 15:35 Uhr

An eine Tagesmutter habe ich auch schon gedacht, aber mein Sohn kommt im August in den Kindergarten und ich möchte ihn jetzt nicht an eine Tagesmutter gewöhnen und ihn dann wieder da raus reißen.
Das würde ich nicht nur machen, wenn ich jetzt ganz dringend arbeiten MÜSSTE, aber ich suche halt was, für MICH um mal wieder was anderes zu machen.

Wenn es halt gar nicht klappt, muss ich eben bis August warten, dann bin ich ja wieder etwas flexibler.

Beitrag von ppg 04.03.11 - 17:32 Uhr

An eine Tagesmutter habe ich auch schon gedacht, aber mein Sohn kommt im August in den Kindergarten und ich möchte ihn jetzt nicht an eine Tagesmutter gewöhnen und ihn dann wieder da raus reißen.

Wer sagt denn , das Du die TAMU mit Kindergarteneintritt nicht mehr brauchen wirst?? Arbeitszeiten sind nicht immer kompartibel mit Kindergartenzeiten und Kinder werden gerne auch mal krank, so das sie nicht in den Kindergarten gehen können.

Als berufstätige Mutter solltest Du immer einen Plan B in der Schublade haben, am besten noch Plan C und D

Ute

Beitrag von a79 04.03.11 - 20:16 Uhr

Tagesmütter nehmen in der Regel auch keine kranken Kinder, da sie ja auch noch andere Kinder betreuen.
Was die Randbetreuungszeiten angeht, stimme ich Dir allerdings voll zu -wenn wir unsere nicht hätten, wäre mein studium nicht möglich ...

Lg

Andrea mit ihren beiden Jungs

Beitrag von ppg 04.03.11 - 20:36 Uhr

#huepf

Da hatte ich ja mit meiner einen absoluten Glücksgriff. Die kam bei Krankheit sogar zu mir ins Haus.

Ute

Beitrag von a79 04.03.11 - 20:39 Uhr

Würde bei meiner nicht gehen - sie hat noch drei andere Zwerge zu betreuen...und keine der anderen Eltern fände es -inklusive mir- fair, wenn sich unsere Kinder gegenseitig anstecken würden...was sie natürlich trotzdem häufig tun...aber eben nicht noch beabsichtigt...mit Fieber geht kein Kind zur Tagesmutter...

Lg

Andrea

Beitrag von claudia_1984 04.03.11 - 16:32 Uhr

hi

hast du mal versucht bei restaurants, kneipen, bars, bistro zu kellner oder als küchenhilfe
ja oder als reinigungs kraft am abend

ich habe auch lange nach was gesucht was ich machen kann am abend. hab seit januar 2010 eine putzstelle im bistro. passt genau mit den zeiten. die kleinen gehen ins bett um halb acht und ich dann arbeiten.


versuch es einfach mal drück dir die daumen.

lg claudia mit james 3 und luca 2 jahre

Beitrag von weisse.katze 04.03.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

wie wäre es mit Arbeit von Zuhause?

Schau mal hier: www.erfolgsjob24-von-zuhause.de

Vielleicht ist das ja was für Dich?

LG weisse#katze

Beitrag von -0815- 04.03.11 - 19:58 Uhr

Tankstelle?

Beitrag von rosaundblau 05.03.11 - 09:52 Uhr

Guten Morgen!

Ist ja auch so, wer arbeiten WILL findet welche.

Warum kannst Du Samstags aber Sonntags nicht arbeiten? Bäckereien haben Sonntags reduzierte Öffnungszeiten. Konditoreien mit Cafe haben länger geöffnet, arbeiten aber mit Früh- und Spätschicht.

60,- EUR in eine Monatskarte zu investieren lohnt sich auch Deiner Sicht auch nicht.

Mich überrascht es nicht, daß Du unter diesen Voraussetzungen nichts findest.

vg rosaundblau

Beitrag von nele27 05.03.11 - 12:03 Uhr

Hi,

ich habe als Schülerin in der Spielothek gejobbt ... wie wäre es damit? Die suchen oft welche fürs Wochenende, damit die hauptberuflich Beschäftigten auch mal am WE frei haben. Ich habe in der Zeit auch nur Geld gewechselt und sonst für die Schule gelernt, hatte also kaum was zu tun #freu

Ansonsten fällt mir noch Tanke, Solarium, Videothek ein.

LG, Nele

Beitrag von flogginmolly 05.03.11 - 15:00 Uhr

Hi,

stellst du dich so vor wenn du mit einem Arbeitgeber sprichst??

Ich bin unflexibel, will keine 60€ in eine Monatskarte investieren, ein Auto hab ich auch nicht und auch keinen fürs Kind???

Kein Wunder dass du nix findest...

Wie wäre es das ganze etwas schön zu reden???

Z.B mein Sohn kommt xxx in den Kindergarte, da wäre ich dann zeitlich ungebundener und gewillt auch zu anderen Zeiten zu arbeiten...

Oder,: Dank dem öffentlichem Nahverkehr bin ich relativ flexibel.

Du musst doch für einen Minijob keine Monatskarte kaufen.

Viele Tankstellen suchen Leute NUR für die Wochenenden. Schau mal an Tankstellen in Autobahnnähe, die haben auch Nachtschichten, oder Spätschichten z.B. von 18- 24 Uhr zu vergeben. Oder Kneipen, Restaurants, Spielotheken, Kinokassen etc.

Ja wer arbeiten will findet arbeit. Aber wenn man sich selber solche Steine in den Weg legt klappt das natürlich nicht.

Beitrag von lea12 05.03.11 - 21:18 Uhr

Hallo

Habt ihr ein oder kein Auto?

Falls ihr ein Auto habt braucht dein Mann es bestimmt nicht um eurer Kind zu betreuen.

Dann wärst du viel flexibler ohne zusätzliche Fixkosten!

Beitrag von sanne2209 06.03.11 - 08:09 Uhr

Ich werde jetzt Tagesmutter, wie wäre das für Dich?

Beitrag von unilein 06.03.11 - 16:06 Uhr

Als Aufpasser auf dem Flohmarkt arbeitet man nur samstags.

Beitrag von baumrock 07.03.11 - 12:46 Uhr

Hallo,

Ich finde Dein Posting etwas undurchsichtig. Dafür das Du nicht arbeiten mußt, machst Du Dir eine Menge Gedanken.....

Ich denke das Du für den Arbeitsmarkt nicht flexibel genug bist (und dies beginnt im Kopf!). Ich höre nur Einschränkungen Deinerseits. Was hast Du den dem Arbeitsmarkt zu bieten? Ein bischen Zeit, aber mehr auch nicht.

Ich würde Dir raten zu warten bis Dein Kind im Kindergarten ist und Dir dann morgens ein Hobby zu suchen oder ein Ehrenamt zu beginnen. Das kannst Du ja für Dich tun.

Ich hatte als ich auf Arbeitssuche ging auch andere Vorstellungen und mußte mich irgendwann entscheiden.

Viele Grüße
Baumrock