Danke MDK wir haben es geschafft

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von alpenbaby711 04.03.11 - 16:14 Uhr

Hallo ihr das wollte ich euch nicht vorenthalten. Mein Sohn ist frühkindlicher Autist und wir hatten vor kurzem den MDK hier wegen Feststellung der Pflegestufe. Hatte mir viel Mühe mit dem Tagebuch gegeben und es hat sich gelohnt. Heute kam der Bescheid das wir Pflegestufe 1 kriegen und noch Betreuungsleistungen in Höhe von bis zu maximal 100 Euro jeden Monat.
Also wohl WIndeln betreffend und sowas.
ela

Beitrag von krokolady 04.03.11 - 17:35 Uhr

nee, zusätzliche Betreuungsleistungen ist was anderes.....das bedeutet ihr könnt euch über die Lebenshilfe oder Ähnliche Einrichtung einen "Babysitter" kommen lassen. Dafür könnt ihr halt 100 Euro im Monat ausgeben.

Windeln bekommt ihr ab dem 3.Geburtstag eh über die KK!

Beitrag von alpenbaby711 04.03.11 - 18:09 Uhr

Danke für die Info Krokolady .
Ela

Beitrag von supermaus72 04.03.11 - 18:34 Uhr

Hallo, #winke
bei uns gab es das Windelgeld erst ab dem 4. Geburtstag, ist wohl von KK zu KK verschieden, auch, was dann wirklich pro Monat bezahlt wird, ob z.B. pauschal oder nach Einreichung der Rechnungen usw.
Das Ihr die Pflegestufe bekommen habt ist doch super #pro , "zusätzliche Betreuungsleistungen" kenne ich gar nicht #kratz , muß mich mal erkundigen, habe ich hier schon öfters gelesen, tolle Sache.
Tschüß und alles Gute!

Beitrag von skbochum 04.03.11 - 18:49 Uhr

Da hat sich die Mühe doch gelohnt!
#pro

Steht euch ja wohl auch zu, aber ist noch schöner, wenn es ohne Heck-Meck anerkannt wird :-)

Beitrag von alpenbaby711 04.03.11 - 20:59 Uhr

Ja da bin ich auch froh gewesen muß ich sagen. Jetzt muß halt noch halbjährlich vom Pflegedienst mir auf Kosten der KK Tips geben.
Ela

Beitrag von s_jehle 05.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo Ela,

schön, dass es bei Euch so reibungslos ablief. Wir warten noch auf den Bescheid...bei uns war vor ca. 3 Wochen der MDK zur Pflegeeinstufung da. Meine Tochter hat auch das Kanner Syndrom.

LG Silke

Beitrag von alpenbaby711 05.03.11 - 16:33 Uhr

Hallo Silke, ja ich bin auch verwundert gewesen muß ich sagen. Zwar stand im Internet das sich der MDK wegen Termin erstmal innerhalb von 6 Wochen melden muß, aber gut das will ja nicht heißen das es wirklich so wäre, grins! Beamtenmühlen mahlen bekanntlich langsam. Und dann innerhalb von 10 Tagen schon ne Antwort irre. Hast du ein Pflegetagebuch auch gemacht?
Ela

Beitrag von s_jehle 05.03.11 - 20:56 Uhr

Huhu Ela,

nein habe ich nicht gemacht....bei dem Pflegestufenantragformular war so ne Art "Tagebuch" angeheftet und die Cheffin von meinem Mann(Sie hat einen ambulanten Pflegedienst) meinte, dass das so ok sei...ich habe allerdings einen Tagesablauf von Sarah geschrieben udn hatte ein Attest, wo die Diagnose drin stand...das nahm die Dame alles gerne mit. Mein Glück auch war: Sie kannte sich mit Autismus aus und war super nett...Sie hat die Schwierigkeit gesehen und dokumentiert. Sarah ist eine ganz schlechte Esserin, ißt zur zeit nur noch 12 bzw. 15 Monatsgläschen...mit Vorliebe Spaghetti Bolognese...feste Nahrung ist gar nix zu machen. nachts ist Sie fit und braucht im schnitt 2 Std. Betreuung, reden tut die Maus nicht, Sie hat Weglauftendenzen, ist auf Mama fixiert...ohne mich geht gar nix und kann, klar auch keine gefahren und co. einschätzen. gegen die körperliche Pflege wehrt Sie sich...es ist echt nicht einfach mit der Maus und meine Hoffnung ist, dass Sie Fortschritte macht, wenn Sie nächsten Monat in die SVE geht (schulvorbereitende Einrichtung).
Einen SBA hat die Maus auch schon...100% mit den Merkzeichen B, G und H.

#winke Silke