wann habt ihr es erzählt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von jessy-87 04.03.11 - 16:19 Uhr

Hallo ihr lieben...
bin in der siebten SSW und mein FA hat mir heute grünes Licht gegeben (hatte bevor ich getestet hatte noch einen frischen Blutklumpen endeckt und mich total verrückt gemacht). Man konnte schon was winziges erkennen und das Herzchen hat geblubbert #verliebt
Ich bin einfach nur erleichtert und mega glücklich #huepf
Jetzt zu meiner Frage...
wann habt ihr es eurer familie, Freunden erzählt?
Wollte vll doch noch bis zur 13Woche warten da ich dann Geb habe und alle eingeladen habe. Wäre doch ein schönes Anlass oder?
Wenn ich überhaupt bis dahin warten kann.
LG Jessica

Beitrag von carolinl.1982 04.03.11 - 16:21 Uhr

Meine Antwort kennst du ja ;-)

#herzlich liche grüße :-)

Beitrag von ju.ja 04.03.11 - 16:21 Uhr

Wir haben es der engen Verwandschaft (Eltern, Großeltern teils und Geschwistern) und guten Freunden mit Bestätigung des Herzschlages erzählt und dem Rest dann ab dem 4. Monat!
Lg
ju.ja

Beitrag von anastasia195 04.03.11 - 16:26 Uhr

hallo,

ich habe bis zur 13 woche gewartet und habe das erstsimessterscreening abgewartet und dann ging es los aber arbeite in einer physiotherapie und habe dadurch mit vielen leuten zu tun und die ganz engen haben schon gesehen das ich schwanger bin bei zweien die sagten das sie es schon wussten bevor ich etwas gesagt habe !!! Krass
lg

Beitrag von vicky1988 04.03.11 - 16:24 Uhr

Hi Jessica

Wir haben es unseren Eltern und geschwistern direkt am gleichen Tag erzählt da sie unsere engsten Familienmitglieder sind...

Unser rest Verwandschaft und unsere Freunde werden es erst nach der 12ten Woche erfahren....

Aber es ist jedem selbst überlassen :-)


Lg Vicky+#ei(6+4)

Beitrag von x-sternschnuppe-x 04.03.11 - 16:25 Uhr

Ich bin auch in der 7. SSW! #winke

Eigentlich kannst du jetzt schon allen von der Schwangerschaft erzählen, denen du auch von einer Fehlgeburt erzählen würdest!
Ich finde den Ratschlag super, weil man doch so aufgeregt ist, dass man es kaum für sich behalten kann!

Erst nach der 12. SSW würde ich es offiziell verkünden!
Außer natürlich du arbeitest in einem Bereich wo Beschäftigungsverbot herrscht, dann müsstest du deinem Arbeitgeber schon vorher Bescheid geben.
Das ist bei mir so, aber ich warte noch etwas bis ich es meinem Chef erzähle #zitter

Beitrag von buttercup137 04.03.11 - 16:26 Uhr

Wir haben es zuerst unseren Eltern und Geschwistern gesagt, da war ich dann in der 12. SSW

LG und viel Spaß beim erzählen!!

#winke

Beitrag von escada87 04.03.11 - 16:39 Uhr

ich habs der nähesten Verwandtschaft gleich erzählt sprich Mutter, Vater, Geschwister, Tanten mit denen ich mehr Kontakt habe und allen anderen so um die 10-13. Woche

wozu hätte ich warten sollen? Damit ich nachher meine Gefühle verstecke sollte es nach einer Fehlgeburt zur Trauer kommen???!! nee das wär mir echt zu blöd und zu anstrengend gewesen, zumal ich das schon mal durchmachen musste und es echt nicht einfach ist seine Gefühle zu zügeln

Beitrag von jeyelle 04.03.11 - 17:54 Uhr

Ich hab es nicht lange ausgehalten. Ganze 2 Tage konnte ich es gerade so für mich behalten und das auch nur weil ich es meinem Zukünftigen nicht am Telefon sagen wollte (er war zu der Zeit auf Dienstreise) und er aber der Erste sein sollte, der davon erfährt.
Direkt danach habe ich es meinem Chef erzählt, da ich nicht noch mehr Tage mit Protokolleschreiben vertrödeln konnte (bin Chemielaborantin und habe eigentlich täglich mit Fruchtschädigenden Stoffen zu tun). Sofort durfte ich meine Sachen packen und in ein Büro ziehen um nur noch Schreibkram zu erledigen, das Labor darf ich nichteinmal mehr betreten.
Von daher hab ich auch keinen Sinn mehr darin gesehen, die SS vor irgendwem geheim zu halten.

Also, ich denke es kommt darauf an:
- wie groß ist das Bedürfnis die tollen Neuigkeiten mit anderen zu teilen
- ist es aus gesundheitlicher sicht evtl notwendig die ss dem Arbeitgeben mitzuteilen
- wie sehr würden ständige Beileidsbekundungen im Falle einer Fehlgeburt stören

Beitrag von alagdolwen 04.03.11 - 18:27 Uhr

Mein Schatz war der erste direkt nach dem Test. Eine beste Freundin zeitgleich, weil wir gerade bei Ihr waren.
Meinem Chef habe ich es Anfang 9. SSW gesagt, da es einige Dinge gibt, die ich jetzt lieber nicht mehr machen sollte.

Mit den anderen warten wir noch. In 1 1/2 Wochen hab ich den nächsten Arzttermin, wahrscheinlich erfährt es dann die Familie und ab 13.SSW oder sogar später die Kollegen.

Ich hatte schon eine FG in der 16.SSW... da wußten es schon die meisten und dann zu erzählen, dass es schief gegangen ist... mag ich nicht nochmal.

Ich bin jetzt 8+5 also bald schon 10. Woche :-D

Wenn Dein Geburtstag in der 13. ist, ist das doch perfekt.